Landtagswahl in Niedersachsen 2008

Die Wahlen zum 16. Niedersächsischen Landtag fanden – gleichzeitig mit den Landtagswahlen in Hessen – am 27. Januar 2008 statt. Rund 6,1 Millionen Wahlberechtigte, darunter 258.000 Personen unter 21 Jahren, waren an diesem Tag aufgerufen, ein neues Landesparlament zu bestimmen. Trotz Stimmverlusten der CDU behielt die schwarz-gelbe Koalition unter Ministerpräsident Christian Wulff die Mehrheit. Die SPD erzielte das schlechteste Wahlergebnis, das sie jemals bei niedersächsischen Landtagswahlen erreicht hatte, Bündnis 90/Die Grünen dagegen ihr bestes. Mit 7,1 Prozent der Stimmen schaffte es die Partei Die Linke – ebenso wie bei der am gleichen Tag durchgeführten Landtagswahl in Hessen – erstmals, in einen Landtag eines westdeutschen Flächenlandes einzuziehen.

mehr zu "Landtagswahl in Niedersachsen 2008" in der Wikipedia: Landtagswahl in Niedersachsen 2008

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Kreszentia Flauger wird in Kiel geboren. Kreszentia (Tina) Flauger ist eine deutsche Politikerin. Sie war Spitzenkandidatin der Partei Die Linke zur Landtagswahl in Niedersachsen 2008 und 2008 bis 2013 Mitglied des niedersächsischen Landtags.
Geboren:
thumbnail
Thomas Adasch wird in Celle geboren. Thomas Adasch ist ein deutscher Politiker (CDU). Bei der Landtagswahl 2008 wurde er für den Wahlkreis 46 (Celle) in den Niedersächsischen Landtag gewählt. 2013 konnte er sein Direktmandat verteidigen.

Fernsehduelle in Deutschland > Weitere Fernsehduelle in Deutschland

1998

thumbnail
Sein drittes Fernsehduell absolvierte Christian Wulff (CDU) vor der Landtagswahl 2008. Nach den Duellen gegen Gerhard Schröder und Sigmar Gabriel (2003) trat er am 23. Januar 2008 gegen Wolfgang Jüttner (SPD) an.

Tagesgeschehen

thumbnail
Hannover: Bei den Wahlen zum Landtag in Niedersachsen wird der amtierende Ministerpräsident Christian Wulff wieder gewählt. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis erhält die CDU 42,5 Prozent (48,3 Prozent 2003) (68 Sitze), die SPD 30,3 Prozent (33,4 % - 48 Sitze), die FDP 8,2 Prozent (8,1 % - 13 Sitze), Bündnis 90/Die Grünen 8,0 Prozent (7,6 % - 12 Sitze) und Die Linke 7,1 Prozent (0 % - 11 Sitze). Damit ist der der Linkspartei erstmalig neben Hessen gelungen in zwei westdeutsche Landesparlamente einzuziehen.
thumbnail
Hannover: Vor der Landtagswahl in Niedersachsen am 27. Januar 2008 (Infos) treten die beide Spitzenkandidaten Christian Wulff (CDU) und Wolfgang Jüttner (SPD) in einem politischen Fernsehduell des Norddeutscher Rundfunks gegeneinander an.

Politik & Weltgeschehen

Wahlen:
thumbnail
Landtagswahlen in Niedersachsen und Hessen
thumbnail
Bei den Wahlen zum Landtag in Niedersachsen verteidigen CDU und FDP mit dem amtierenden Ministerpräsidenten Christian Wulff (CDU) ihre Mehrheit. Die CDU in Hessen mit dem amtierenden Ministerpräsidenten Roland Koch erleidet bei der Landtagswahl in Hessen 2008 eine deutliche Niederlage.

"Landtagswahl in Niedersachsen 2008" in den Nachrichten