Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2005

Die Wahlen zum Landtag des Landes Nordrhein-Westfalen der 14. Wahlperiode fanden am 22. Mai 2005 statt. Sie führten zu einem Machtwechsel, da die bisherige Regierungskoalition aus SPD und Grünen die Mehrheit verlor und die SPD erstmals seit 1966 in Nordrhein-Westfalen in die Opposition verwiesen wurde. Bundespolitische Bedeutung hatte die Wahl, weil nach ihrem Ausgang die Bundesregierung ankündigte, Neuwahlen zum Bundestag anzustreben.

mehr zu "Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2005" in der Wikipedia: Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2005

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Jürgen Klute wird in Bünde geboren. Jürgen Klute ist ein deutscher Politiker. Er ist seit Juni 2009 Mitglied des Europäischen Parlaments. Er ist Mitglied und Koordinator der europäischen Linksfraktion GUE/NGL im Wirtschafts- und Währungsausschuss, stellvertretendes Mitglied im Haushaltsausschuss. Er ist weiterhin Mitglied in der Delegation für die Beziehungen mit den Ländern des Mercosur und in der Delegation in der Parlamentarischen Versammlung Europa-Lateinamerika und stellvertretendes Mitglied in der Delegation im Gemischten Parlamentarischen Ausschuss EU-Türkei. 2010 und 2011 war er Mitglied des Sonderausschusses zu den politischen Herausforderungen, der die Verhandlungen über den Mittelfristigen Finanzrahmen der EU 2014-2020 vorbereitet hat. Bei der Landtagswahl 2005 in Nordrhein-Westfalen war er Spitzenkandidat der WASG. Er war von 2007 bis 2009 Mitglied des Bundesvorstandes der Partei Die Linke.
thumbnail
Geboren: Harald Schartau wird in Duisburg geboren. Harald Schartau ist ein deutscher Politiker der SPD und Personalmanager der Georgsmarienhütte. Er war bis zum Regierungswechsel nach der Landtagswahl am 22. Mai 2005Wirtschafts- und Arbeitsminister des Landes Nordrhein-Westfalen.

Tagesgeschehen

thumbnail
Düsseldorf/Deutschland. Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen: SPD 37,1%; CDU 44,8%; FDP 6,2%; GRÜNE 6,2%; Andere 5,7% (vorläufiges amtliches Endergebnis). Damit steht nach 39 Jahren SPD- bzw. 10 Jahren rot-grüner Regierung nun deren Wechsel in die Opposition bevor. Die CDU wird in Koalition mit der FDP die Landesregierung Nordrhein-Westfalens stellen.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen. CDU und FDP gewinnen und stellen den Ministerpräsident Jürgen Rüttgers. Nach 39 Jahren regiert erstmals nicht mehr die SPD. Bundeskanzler Gerhard Schröder kündigt als Reaktion auf die Wahlniederlage seiner Partei Neuwahlen zum Bundestag für Herbst an

"Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2005" in den Nachrichten