Landwirtschaft

Als Landwirtschaft wird der Wirtschaftsbereich der Urproduktion bezeichnet. Das Ziel der Urproduktion ist die zielgerichtete Herstellung pflanzlicher oder tierischer Erzeugnisse auf einer zu diesem Zweck bewirtschafteten Fläche. In der Wissenschaft sowie der fachlichen Praxis ist heute synonym der Begriff Agrarwirtschaft gebräuchlich; historisch wurde sie allerdings Ökonomie genannt.

Die Landwirtschaft stellt einen der ältesten Wirtschaftsbereiche der Menschheit dar. Heute beläuft sich die landwirtschaftlich genutzte Fläche auf 48.827.330 km², dies sind 9,6 % der Erdoberfläche. Somit wird etwa ein Drittel der Landfläche der Erde landwirtschaftlich genutzt.

mehr zu "Landwirtschaft" in der Wikipedia: Landwirtschaft

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Norman Ernest Borlaug stirbt in Dallas, Texas. Norman Ernest Borlaug war ein amerikanischer Agrarwissenschaftler, der für seine Bestrebungen und Arbeiten zur Verbesserung der Landwirtschaft 1970 den Friedensnobelpreis erhielt.
thumbnail
Gestorben: Anders Andersen (Venstre) stirbt. Anders Ejnar Andersen war ein dänischer Landwirt und Politiker der Venstre, der unter anderem Minister für Finanzen, Wirtschaft, Steuern und Abgaben sowie mehr als dreizehn Jahre lang Präsident des Landbrugsrådet war, der Interessenorganisation der Landwirtschaft Dänemarks.
thumbnail
Gestorben: Hedwig Grimm stirbt in Kassel. Hedwig „Hedi“ Grimm war eine deutsche Agraringenieurin und Rosenexpertin. Sie war Mitgründerin und langjährige Vorsitzende des Vereins „Roseninsel Park Wilhelmshöhe“.
thumbnail
Gestorben: William Arthur Lewis stirbt in Saint Michael, Barbados. Sir William Arthur Lewis war ein britischer Ökonom und Entwickler des nach ihm benannten Lewis-Modells. Er versuchte aufzuzeigen, wie die Not in den Ländern der Dritten Welt durch geeignete wirtschaftliche Maßnahmen durch ein größeres Wirtschaftswachstum zu lindern wäre. Hierbei betrachtete er insbesondere die Industrie und Landwirtschaft in den Dritte Welt-Staaten und ihre Abhängigkeiten von den Industriestaaten.
thumbnail
Gestorben: Ulrich Klever stirbt in Sankt Georgen, Chiemgau. Ulrich Klever war ein deutscher Sachbuchautor und Journalist. Nach dem Abitur am Collegium Augustinianum Gaesdonck studierte Klever Psychologie und Zoologie, arbeitete in der Landwirtschaft und gründete einen Verlag für Kinder- und Jugendliteratur. Klever wurde dann Journalist und war u.a. Chefredakteur von Praline und Annabelle sowie Kolumnist des Stern. 1954 erschien sein Hundeknigge, dem zahlreiche weitere Sachbücher, vor allem zu Antiquitäten, Hundehaltung und Kochen, folgten. Die meisten davon erlebten etliche, oftmals überarbeitete Neuauflagen, und viele wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Von 1967 bis 1973 fungierte Klever in der Sendung Die Drehscheibe des ZDF als Fernsehkoch.

Europa

thumbnail
Die Synode von Mâcon beschließt für das Frankenreich die Abgabe eines „Zehnten“, eine regelmäßige Naturalienabgabe von 10 % der landwirtschaftlichen Erträge. Sie avanciert im Mittelalter zur ergiebigsten Steuerquelle. Auf derselben Synode lässt König Guntram I. mehrere der 43 anwesenden Bischöfe wegen politischer Opposition absetzen.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1998

Ehrung:
thumbnail
Pearson Peace Medal, für seinen Einsatz zur Bewahrung genetischer Ressourcen in der Landwirtschaft der Dritten Welt (Pat Mooney)

Wirtschaft > Kenndaten

2004

thumbnail
Beschäftigte : Dienstleistungen 67,4 Prozent, Industrie 32,6 Prozent, Landwirtschaft ist fast nicht vorhanden (Singapur)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1980

thumbnail
Gründung: Die Harles und Jentzsch GmbH ist ein deutsches Chemieunternehmen, das sich auf die Verarbeitung und den Vertrieb tierischer und pflanzlicher Öle/Fette sowie deren Derivate spezialisiert hat. Es stellt Futterfette als Futtermittel beziehungsweise Mischfutter-Bestandteil für den Agrarbereich sowie Chemiefette als technische Chemikalien für die Papierindustrie und die Chemische Industrie her. Das 1980 gegründete Unternehmen wird in der Rechtsform einer GmbH geführt, der Unternehmenssitz befindet sich seit Mitte der 1990er-Jahre in Uetersen in Schleswig-Holstein.

1978

thumbnail
Gründung: SNF Floerger mit Hauptsitz in Frankreich ist der Weltmarktführer für wasserlösliche Polymere. Der Polyacrylamid-Hersteller hat eine Produktionskapazität von 650 kt/Jahr. Es werden Produkte für die Trinkwassererzeugung, die Abwasserbehandlung, die Erdölgewinnung, Bergwerke, Papierherstellung, die Landwirtschaft, die Textilindustrie und die Kosmetik hergestellt.

1966

thumbnail
Gründung: Die Anicom AG mit Sitz in Bern ist ein SchweizerAgrarhandelsunternehmen. Sie vermarktet als Gemeinschaftsunternehmen der Fenaco, des LV-St.Gallen, des GVS Schaffhausen und der angeschlossenen Tierhalter landwirtschaftliche Nutztiere, hauptsächlich Schweine, Rindvieh und Kälber sowie vermehrt auch Schafe, zur Zucht, zur Mast und zur Schlachtung.

1948

thumbnail
Gründung: Die Messe Bozen positioniert sich als Messeplatz in der Industriezone von Bozen. Sie versteht sich für den gesamten europäischen Alpenbogen als bedeutendste Kontaktbörse zwischen Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum und Italien. Die Messen und Kongresse konzentrieren sich auf alpenländische Wirtschaftsthemen. Messe Bozen greift bei den Entwicklungsstrategien auf ausgeprägte Kompetenzfelder aus der Region Trentino-Südtirol zurück. Die Schwerpunktthemen Freizeit, Landwirtschaft, Gastronomie, Tourismus, Bildung und spezielle alpenländische Industriethemen ziehen mittlerweile jährlich über 2.500 Aussteller und 220.000 Besucher aus ganz Europa nach Bozen an.

1948

thumbnail
Gründung: Das Lindner Traktorenwerk GesmbH ist ein österreichisches Familienunternehmen mit Sitz in Kundl und produziert seit 1948 Traktoren und Transporter für die Berg- und Grünlandwirtschaft sowie für den Forst- und Kommunaleinsatz. Lindner spezialisierte sich auf geländegängige Spezialfahrzeuge für die Landwirtschaft. So war das Unternehmen der erste Hersteller eines Allradgetriebenen Traktors in Österreich.

Tagesgeschehen

thumbnail
Berlin/Deutschland und München/Deutschland: Die Bundesregierung veröffentlicht als letztes Land der Europäischen Union nach Ablauf der Frist die Daten der EU-Subventionsempfänger im Bereich der Landwirtschaft, unter anderem die Direktzahlungen an Landwirte. Lediglich Bayern weigert sich, an diesen Veröffentlichungen teilzunehmen.
thumbnail
Berlin: Die Internationale Grüne Woche Berlin, die wichtigste Messe für Ernährungswirtschaft, Landwirtschaft und Gartenbau startet in den Messehallen unter dem Funkturm.
thumbnail
Niamey/Niger. Die Hungerkatastrophe in Niger wird immer bedrohlicher. Nach Angaben der internationalen Hilfsorganisation Care sind immer mehr Menschen von der Krise betroffen. Zahlreiche Bauern haben damit begonnen, das Saatgut aufzuessen, weil sie nichts anderes zu essen finden. Die physische Lage der überwiegend von Landwirtschaft lebenden Menschen lässt Befürchtungen wachsen, dass sie zur Erntezeit nicht mehr in der Lage sein werden, ihre Arbeit zu machen.

"Landwirtschaft" in den Nachrichten