Laryngologie

Die Laryngologie ist das medizinische Spezialgebiet, das sich mit dem Kehlkopf und seinen Erkrankungen beschäftigt. Die Bezeichnung ist historisch begründet, als es die medizinischen Fachgebiete HNO und Phoniatrie-Pädaudiologie noch nicht in der heutigen Form gab und Ärzte mit unterschiedlichem Fachhintergrund sich einzelnen Teilbereichen der heutigen Fächer wie z. B. der Laryngologie, Rhinologie oder Otologie zuwandten.

Heutzutage werden Ärzte aus einem der beiden Fachgebiete, die sich überwiegend mit Kehlkopferkrankungen beschäftigen, als Ausdruck der starken Sub-Spezialisierung im medizinischen Jargon wieder oft als „Laryngologen“ bezeichnet.

mehr zu "Laryngologie" in der Wikipedia: Laryngologie

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Chevalier Jackson stirbt in Philadelphia. Chevalier Q. Jackson war ein US-amerikanischer Mediziner (Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde), der zu seiner Zeit als einer der bedeutendsten Laryngologen galt.
thumbnail
Gestorben: Arthur Blohmke stirbt in Frankfurt am Main. Artur Blohmke, auch Arthur Blohmke, war ein deutscher Laryngologe und Hochschullehrer.
thumbnail
Gestorben: Greenfield Sluder stirbt in St. Louis. Greenfield Sluder war ein US-amerikanischer Laryngologe.
thumbnail
Gestorben: Leopold Schrötter von Kristelli stirbt in Wien. Leopold Anton Dismas Schrötter von Kristelli war ein österreichischer Arzt und Sozialmediziner. Er gründete die erste laryngologische Klinik der Welt und die Lungenheilanstalt Alland.
thumbnail
Gestorben: Philipp Schech stirbt in München. Philipp Schech war ein deutscher Arzt. Er war am Aufbau der Laryngologischen Poliklinik der Ludwig-Maximilians-Universität München maßgeblich beteiligt.

"Laryngologie" in den Nachrichten