Laurel und Hardy

Laurel und Hardy waren ein britisch-amerikanisches Komiker-Duo, das aus Stan Laurel und Oliver Hardy bestand. 1921 sowie zwischen 1926 und 1951 drehten sie zusammen 107 Filme (80 Kurzfilme, 27 Spielfilme), Gastauftritte mit eingerechnet. Sie gelten als eines der berühmtesten und erfolgreichsten Film-Duos aller Zeiten. Im deutschen Sprachraum sind Laurel und Hardy auch unter den Bezeichnungen Dick und Doof oder Stan & Ollie bekannt.

Während Oliver Hardy sich hauptsächlich als Schauspieler in die gemeinsame Arbeit einbrachte, gilt Stan Laurel als der kreative Kopf des Duos. Er entwickelte nicht nur zahlreiche Gags und Drehbücher, sondern führte bei vielen ihrer Filme de facto Regie und arbeitete am Schnitt, auch wenn er dafür im Vorspann keine namentliche Nennung erfuhr. In den Filmen verkörperte Laurel die einfältig-kindliche Figur, während Hardy als sein leicht wichtigtuerischer, väterlicher Partner leiden muss.

mehr zu "Laurel und Hardy" in der Wikipedia: Laurel und Hardy

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Hal Roach stirbt in Los Angeles, Kalifornien. Hal Roach war ein US-amerikanischer Filmproduzent, Regisseur und Schauspieler. Er war Produzent und Regisseur berühmter Filmreihen wie Laurel und Hardy oder Die kleinen Strolche.
thumbnail
Gestorben: Dorothy Christy stirbt in Santa Monica, Kalifornien. Dorothy Christy war eine US-amerikanische Schauspielerin, die vor allem durch ihre Rolle als Betty Laurel in dem Laurel-und-Hardy-Film Die Wüstensöhne und durch ihre Rolle als Königin Tika in der Serie The Phantom Empire bekannt wurde. Ansonsten spielte sie vorwiegend Nebenrollen.
thumbnail
Gestorben: Stan Laurel stirbt in Santa Monica, Kalifornien, USA. Stan Laurel war ein britischer Filmkomiker, Drehbuchautor, Regisseur und Produzent; der vor allem als Teil des legendären Komikerduos Laurel und Hardy („Dick und Doof“) weltberühmt wurde.
thumbnail
Gestorben: Charlie Hall stirbt in Birmingham, England. Charlie Hall war ein britischer Filmschauspieler. Hall erlangte vor allem Bekanntheit als durch seine häufig wutentbrannten Auftritte als „kleine Nemesis“ von Laurel und Hardy, deren häufigster Nebendarsteller er in fast 50 Filmen war.
thumbnail
Gestorben: Oliver Hardy stirbt in Hollywood, Kalifornien. Oliver Norvell Hardy war ein US-amerikanischer Komiker, Filmschauspieler und Stummfilmregisseur; welcher vor allem als Teil des legendären Komikerduos Laurel und Hardy („Dick und Doof“) weltberühmt wurde. Neben seinem Partner Stan Laurel spielte Hardy hierbei die Figur des korpulenten, etwas wichtigtuerischen Ollie, der unter Laurels Figur leiden muss. In einem Zeitraum von dreißig Jahren (1921–1951) drehte das Team zusammen 106 Filme. Vor dem eigentlichen Beginn der künstlerischen Partnerschaft im Jahre 1927 hatte Hardy in etwa 270 Stummfilmen mitgewirkt, von denen nur gut 100 erhalten geblieben sind.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1979

Werke > Theaterstücke:
thumbnail
Stan und Ollie in Deutschland. Frankfurt am Main (Urs Widmer)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2003

Ehrung:
thumbnail
erstellte die Bundeszentrale für politische Bildung in Zusammenarbeit mit zahlreichen Filmschaffenden einen Filmkanon für die Arbeit an Schulen und nahm beispielhaft für die Arbeit der beiden den Stummfilm Der beleidigte Bläser (You’re Darn Tootin’) in ihre Liste mit auf.

1961

Ehrung:
thumbnail
erhielt Stan Laurel einen Ehrenoscar für sein Lebenswerk, Oliver Hardy war bereits fünf Jahre zuvor verstorben.

1932

Ehrung:
thumbnail
Der Kurzfilm Der zermürbende Klaviertransport wurde mit einem Oscar als Bester Kurzfilm ausgezeichnet.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1951

thumbnail
Film: Atoll K (in Deutschland und Österreich auch gezeigt als Dick und Doof erben eine Insel und Die beiden Robinsons auf Atoll K, in den USA als Utopia) ist eine französisch/italienische Filmkomödie mit Stan Laurel und Oliver Hardy. Es war der letzte Film, den die beiden realisieren konnten.

Stab:
Regie: Léo Joannon
Drehbuch: John D. Klorer, Friedrich Kohner, René Wheeler, Piero Tellini, Monte Collins, Léo Joannon
Produktion: Raymond Eger
Musik: Paul Misraki
Kamera: Armand Thirard
Schnitt: Raymond Isnardon

Besetzung: Stan Laurel, Oliver Hardy, Suzy Delair, Max Elloy, Adriano Rimoldi, Luigi Tosi, Robert Murzeau, Suzet Maïs, Michael Dalmatoff

1944

thumbnail
Film: Die Leibköche seiner Majestät (Originaltitel: Nothing but Trouble, Fernsehtitel: Nichts als Ärger) ist eine Komödie von Sam Taylor und einer der letzten Filme mit Laurel und Hardy.

Stab:
Regie: Sam Taylor
Drehbuch: Russell Rouse Ray Golden
Produktion: B. F. Zeidman
Musik: Nathaniel Shilkret
Kamera: Charles Salerno Jr.
Schnitt: Conrad A. Nervig

Besetzung: Oliver Hardy, Stan Laurel, Mary Boland, David Leland, Philip Merivale, Henry O’Neill, John Warburton, Matthew Boulton, Connie Gilchrist

1943

thumbnail
Film: Dick und Doof: Die Tanzmeister (The Dancing Masters) (Robert Mitchum)

1943

thumbnail
Film: Dick und Doof: Die Tanzmeister (Margaret Dumont)

1941

thumbnail
Film: Dick und Doof - Schrecken der Kompanie (auch unter dem TV-Titel Große Kaliber bekannt) ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahre 1941 von Monty Banks mit dem KomikerduoLaurel und Hardy in den Hauptrollen.

Stab:
Regie: Monty Banks
Drehbuch: Lou Breslow
Musik: David Buttolph
Kamera: Glen MacWilliams
Schnitt: Alfred DeGaetano

Besetzung: Stan Laurel, Oliver Hardy, Dick Nelson, Sheila Ryan, Edmund MacDonald, Mae Marsh, Ethel Griffies, Ludwig Stössel

"Laurel und Hardy" in den Nachrichten