Lawine

Als Lawine werden Massen von Schnee oder Eis bezeichnet, die sich von Berghängen ablösen und zum Tal gleiten oder stürzen. Lawinen, die große Sach-, Personen- oder Umweltschäden verursachen, werden zu den Naturkatastrophen gezählt.

mehr zu "Lawine" in der Wikipedia: Lawine

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: André Roch stirbt in Hermance bei Genf. André Roch war ein Schweizer Alpinist, Bergführer, Skirennläufer, Lawinenschutzexperte und Autor.
thumbnail
Gestorben: Andrzej Heinrich stirbt am Mount Everest. Zygmunt Andrzej Heinrich, Pseudonym „Zyga“, „Dziadek“ war ein polnischer Bergsteiger und Ingenieur. Er wurde durch eine Lawine an den Hängen des Mount Everest getötet.

1970

thumbnail
Gestorben: Ian Clough stirbt in Nepal. Ian Clough war ein britischer Bergsteiger. Er starb nach der erfolgreichen Durchsteigung der Südwand der Annapurna in einer Eislawine.
thumbnail
Gestorben: Wilhelm Paulcke stirbt in Karlsruhe. Wilhelm Paulcke war ein deutscher Geologe, Lawinenforscher und Pionier des alpinen Skilaufs sowie des militärischen Skibergsteigens in Europa. Auf ihn gehen maßgeblich die Gründungen des Deutschen (DSV), des Österreichischen (ÖSV) sowie des Mitteleuropäischen Skiverbandes (MESV) 1905 zurück.

1941

thumbnail
Geboren: Werner Munter wird in Lohnstorf, Schweiz geboren. Werner Munter ist Bergführer, Autor und Sicherheitsexperte für Lawinen und alpines Klettern. Aufgrund seiner Verdienste in der Lawinenforschung wird er zuweilen auch als Lawinenpapst bezeichnet.

Größere Lawinenunglücke

1991

thumbnail
– Eine Lawine in Bingöl (Türkei) verwüstet mehrere Ortschaften, 200 Menschen sterben.

1972

thumbnail
– Die Überlebenden des Uruguayan-Air-Force-Flug 571 vom 13. Oktober wurden am 29. Oktober in ihrem als Schutzbehausung dienendem Flugzeugwrack von einer Lawine überrascht. Von den bis dato 27 Überlebenden des Flugzeugabsturz starben acht Menschen durch die Lawine.

Natur & Umwelt

2006

thumbnail
Januar bis März 2006: in weiten Teilen Europas ist ungewöhnlich häufiger Schneefall zu verzeichnen. Die Schneedecke bleibt auch in vielen Städten durchgehend erhalten, obwohl die Gesamtmenge in manchen Regionen unter dem Jahresmittel liegt. Eine weitere Folge sind unüblich viele Lawinenabgänge in den Alpen
Katastrophen:
thumbnail
In Großbritannien geht die bisher schlimmste Lawine bei Lewes (Sussex) nieder. Sie verschüttet 15 Menschen, von denen acht sterben.

Tagesgeschehen

thumbnail
Kabul/Afghanistan: Bei einem Lawinenabgang durch einen Schneesturm werden zahlreiche Fahrzeuge auf einem 3,5 Kilometer langen Abschnitt der Salangstraße verschüttet, wobei mindestens 166 Menschen ums Leben kommen.
thumbnail
Kyushu/Japan: Auf der japanischen Insel Kyuschu verursachen Rekordregenfälle Überschwemmungen und Schlammlawinen. Infolgedessen fordern die Behörden rund 100.000 Bewohner auf, die Region zu verlassen.

"Lawine" in den Nachrichten