Leib-Dragoner-Regiment (2. Großherzoglich Hessisches) Nr. 24

Das Leib-Dragoner-Regiment (2. Großherzoglich Hessisches) Nr. 24 war 1914 eines der beiden Kavallerieregimenter der Großherzoglich Hessischen Armee, die als 25. Großherzoglich Hessische Kavallerie-Brigade in der Preußischen Armee eingestellt waren.

mehr zu "Leib-Dragoner-Regiment (2. Großherzoglich Hessisches) Nr. 24" in der Wikipedia: Leib-Dragoner-Regiment (2. Großherzoglich Hessisches) Nr. 24

Musik

1859

Organisation und Verbandszugehörigkeit:
thumbnail
Stiftungstag: 1. Dezember

Feldzüge und Kampfhandlungen

1915

thumbnail
Bei Kriegsbeginn im August 1914 kämpften die nunmehrigen Dragoner zunächst in den Ardennen und rückten dann bis zum Rhein-Marne-Kanal vor. Nach dem Rückzugsbefehl vom September mussten sie bis zur Aisne zurückweichen. Das Regiment wurde dann nach Flandern verlegt und nahm an der Schlacht bei Ypern teil. Danach erfolgte im Frühjahr 1915 die Verlegung auf den östlichen Kriegsschauplatz. Im Bewegungskrieg kämpften die Dragoner in Litauen und Kurland sowie bei Vilnius im September

"Leib-Dragoner-Regiment (2. Großherzoglich Hessisches) Nr. 24" in den Nachrichten