Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991

Die 3. Leichtathletik-Weltmeisterschaften fanden vom 23. August bis 1. September 1991 im Olympiastadion von Tokio (Japan) statt.

Es gab drei Weltrekorde:

mehr zu "Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991" in der Wikipedia: Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Charles Austin wird in Bay City, Texas geboren. Charles Austin ist ein ehemaliger US-amerikanischer Leichtathlet, der 1991 in TokioWeltmeister und 1996 in Atlanta Olympiasieger im Hochsprung wurde.
thumbnail
Geboren: Dietmar Koszewski wird in Berlin geboren. Dietmar Koszewski ist ein ehemaliger deutscher Leichtathlet und Olympiateilnehmer, der in den 1990er Jahren ein erfolgreicher Hürdenläufer auf der 60-Meter- und der 110-Meter-Strecke war. Bei den Europameisterschaften 1990 gewann er die Bronzemedaille (13,50? s). Bei den Weltmeisterschaften 1991 schied er im Vorlauf aus, bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona schied er im Halbfinale aus. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1993 wurde er Siebter im Weltrekord-Rennen von Colin Jackson; im selben Jahr gewann er die Universiade in Buffalo (USA) über die 110 Meter Hürden. 1989 und 1993 gewann er den Deutschen Meistertitel über die 110 Meter Hürden und parallel dazu bei den Hallenmeisterschaften über die 60 Meter Hürden. In seiner Jugendzeit war er ein erfolgreicher Mehrkämpfer und gewann die Jugendmeisterschaften im Fünf- und Zehnkampf, sowie im Dreisprung.
thumbnail
Geboren: Sabine Richter wird in Frankfurt am Main geboren. Sabine Richter ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin und Olympiateilnehmerin, die in den 1980er und 1990er Jahren zu den weltbesten Sprinterinnen gehörte. Ihr größter Erfolg war die Bronzemedaille im 4-mal-100-Meter-Lauf bei den Weltmeisterschaften 1991 (zusammen mit Grit Breuer, Katrin Krabbe und Heike Drechsler).
thumbnail
Geboren: Hauke Fuhlbrügge wird in Friedrichroda geboren. Hauke Fuhlbrügge ist ein ehemaliger deutscher Leichtathlet, der in den 1990er Jahren zur Weltspitze im 1500-Meter-Lauf gehörte. Sein größter Erfolg war der dritte Platz bei den Weltmeisterschaften 1991. Bis 1990 startete er für die DDR.

Platzierung

1991

thumbnail
Platz 5 20 km Leichtathletik-Weltmeisterschaften (Valentí Massana)

1991

thumbnail
50 km Platz 12 Weltmeisterschaften (Josep Marín)

1991

thumbnail
20 km Gehen: Platz 17 in 1:22:34 Stunden Weltmeisterschaften (Pavol Blažek)

1991

thumbnail
Platz 5 in 4:02:34 Weltmeisterschaften (Valentin Kononen)

Einsätze bei internationalen Höhepunkten

1991

thumbnail
Europacup-Finale: Platz 3; Weltmeisterschaften, 10.000? m: Platz? 12 (Stéphane Franke)

Sport

1993

Bedeutende Sportler:
thumbnail
Werner Günthör (SUI) 1987, 1991 und (Kugelstoßen)

1991

Endkampfplatzierungen > Weltmeisterschaften:
thumbnail
Platz 3 über 4x100 m in 38,09 s (Tony Jarrett, John Regis, Darren Braithwaite, Linford Christie)

1991

Endkampfplatzierung > Weltmeisterschaft:
thumbnail
Platz 1 über 4 x 400 m in 2:57,53? min (Roger Black, Derek Redmond, John Regis, Kriss Akabusi)

1991

Platzierungen bei internationalen Meisterschaften > Weltmeisterschaft:
thumbnail
20 km: Platz 6 (Robert Ihly)

1991

Platzierung > Weltmeisterschaft:
thumbnail
Platz 18 in der Qualifikation (Jan Železný)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2001

Erfolgreichste Sportler:
thumbnail
Lars Riedel (GER): Olympiasieger 1996, Olympiazweiter 2000, fünffacher Weltmeister (Diskuswurf)

2001

Erfolgreichste Sportler:
thumbnail
Vereinigte Staaten? Gail Devers: drei Weltmeistertitel, 1993, 1995, 1999, außerdem Weltmeisterschaftszweite 1991 und (100-Meter-Hürdenlauf)

1999

Erfolgreichste Mannschaften:
thumbnail
zwei Bronzemedaillen: Deutschland? Deutschland (4-mal-400-Meter-Staffel)

1997

Erfolgreichste Sportlerinnen:
thumbnail
Sabine Braun (GER), 1991 und (Siebenkampf)

1997

Erfolgreichste Sportler:
thumbnail
Serhij Bubka (URS / EUN / UKR): Olympiasieger 1988 und sechsmal in Folge Weltmeister: 1983, 1987, 1991, 1993, 1995 (Stabhochsprung)

"Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991" in den Nachrichten