Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1993

Die 4. Leichtathletik-Weltmeisterschaften fanden vom 13. bis 22. August 1993 in Stuttgart statt. Die Wettkämpfe wurden im Gottlieb-Daimler-Stadion (heutiger Name Mercedes-Benz Arena) ausgetragen. Es nahmen 1689 Athleten aus 187 Ländern teil.

mehr zu "Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1993" in der Wikipedia: Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1993

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Paul Meier (Leichtathlet) wird in Velbert, Kreis Mettmann geboren. Paul Meier ist ein ehemaliger deutscher Leichtathlet und Olympiateilnehmer, der in den 1990er Jahren ein erfolgreicher Zehnkämpfer war. Bei den Olympischen Spielen 1992 wurde er Sechster, bei den Weltmeisterschaften 1993 wurde er Dritter. Paul Meier gehörte dem TSV Bayer 04 Leverkusen an. Bei einer Größe von 1,96 m hatte er ein Wettkampfgewicht von 92 kg. Meier beendete 1999 seine Sportlerlaufbahn.
thumbnail
Geboren: Olaf Hense wird in Dortmund geboren. Olaf Hense ist ein ehemaliger deutscher Leichtathlet und Olympiateilnehmer, der in den 1990er Jahren ein erfolgreicher 400-Meter-Läufer und 400-Meter-Hürdenläufer war. Seine größter Erfolg ist die Bronzemedaille bei den Weltmeisterschaften 1993 mit der 4-mal-400-Meter-Staffel (2:59,99? min, zusammen mit Rico Lieder, Karsten Just und Thomas Schönlebe; Olaf Hense als dritter Läufer).
thumbnail
Geboren: Dietmar Koszewski wird in Berlin geboren. Dietmar Koszewski ist ein ehemaliger deutscher Leichtathlet und Olympiateilnehmer, der in den 1990er Jahren ein erfolgreicher Hürdenläufer auf der 60-Meter- und der 110-Meter-Strecke war. Bei den Europameisterschaften 1990 gewann er die Bronzemedaille (13,50? s). Bei den Weltmeisterschaften 1991 schied er im Vorlauf aus, bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona schied er im Halbfinale aus. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1993 wurde er Siebter im Weltrekord-Rennen von Colin Jackson; im selben Jahr gewann er die Universiade in Buffalo (USA) über die 110 Meter Hürden. 1989 und 1993 gewann er den Deutschen Meistertitel über die 110 Meter Hürden und parallel dazu bei den Hallenmeisterschaften über die 60 Meter Hürden. In seiner Jugendzeit war er ein erfolgreicher Mehrkämpfer und gewann die Jugendmeisterschaften im Fünf- und Zehnkampf, sowie im Dreisprung.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1772

Werk > Orchesterwerk > Weitere Orchesterwerke:
thumbnail
– Divertimento F-Dur (KV 138/125 c) – „Salzburg Symphony Nr. 3“ (Wolfgang Amadeus Mozart)

Sonstige Ereignisse

1993

thumbnail
Leichtathletik-Weltmeisterschaften (Weltmeisterschaften 1993)

Platzierung

1993

thumbnail
Platz 2 in 3:42:02 Weltmeisterschaften (Valentin Kononen)

1993

thumbnail
Platz 1 20 km Leichtathletik-Weltmeisterschaften (Valentí Massana)

1993

thumbnail
20 km Gehen: Platz 15 in 1:25:31 Stunden Weltmeisterschaften (Pavol Blažek)

Einsätze bei internationalen Höhepunkten im Einzelnen > 50-km-Gehen

1993

thumbnail
Weltmeisterschaften: Platz 4 (3:43:50? h) (Axel Noack (Leichtathlet))

Endkampfplatzierung

1993

thumbnail
Platz 7 mit 14,16 Meter Weltmeisterschaften (?? árka Kašpárková)

Sport

1993

Endkampfplatzierungen > Weltmeisterschaften:
thumbnail
Platz 2 über 200 m in 19,94 s (John Regis)

1993

Leichtathletik:
thumbnail
Weltmeisterschaften (Mercedes-Benz Arena)

1993

Platzierungen bei internationalen Meisterschaften > Weltmeisterschaft:
thumbnail
20 km: Platz 7 (Robert Ihly)

1993

Platzierung > Weltmeisterschaft:
thumbnail
Platz 1 (Jan Železný)

1993

Maskottchen im Sport > Leichtathletik-Weltmeisterschaften:
thumbnail
Stuttgart (Deutschland): „Runny“ (Hase) (Maskottchen)

Einsätze bei internationalen Höhepunkten

1993

thumbnail
Weltmeisterschaften, 10.000? m: Platz? 4; Europacup-Finale, 10.000? m: Platz? 5 (Stéphane Franke)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2003

thumbnail
Erfolgreichste Sportler: Mosambik? Maria de Lurdes Mutola, 1993, 2001 und (800-Meter-Lauf)

2001

thumbnail
Erfolgreichste Sportler: Lars Riedel (GER): Olympiasieger 1996, Olympiazweiter 2000, fünffacher Weltmeister (Diskuswurf)

2001

thumbnail
Erfolgreichste Sportler: Vereinigte Staaten? Gail Devers: drei Weltmeistertitel, 1993, 1995, 1999, außerdem Weltmeisterschaftszweite 1991 und (100-Meter-Hürdenlauf)

2001

thumbnail
Erfolgreichste Sportler: Zweifacher Weltmeister: Jonathan Edwards (GBR), , außerdem Olympiasieger 2000 und Olympiazweiter 1996 sowie Weltmeisterschafts-Zweiter 1997 und Weltmeisterschaftsdritter 1993 und 1999 (Dreisprung)

2001

thumbnail
Erfolgreichste Sportler: Athiopien 1996? Haile Gebrselassie, 1996 und 2000; außerdem Weltmeister 1993, 1995, 1997 und 1999 sowie Weltmeisterschaftszweiter 2003 und -dritter (10.000-Meter-Lauf)

"Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1993" in den Nachrichten