Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2001

Die 8. Leichtathletik-Weltmeisterschaften (offiziell: 8th IAAF World Championships in Athletics Edmonton 2001) fanden vom 3. bis 12. August 2001 in der kanadischen Stadt Edmonton statt. Die Wettkämpfe wurden im Commonwealth Stadium ausgetragen. Es nahmen 1766 Athleten aus 200 Ländern teil.

Auf diese WM fielen nachträglich und jeweils Jahre später immer mehr Schatten. Bedingt war dies durch fünf Sportler, die in insgesamt acht Disziplinen wegen ihres Vergehens gegen die Dopingbestimmungen disqualifiziert wurden. Vier dieser Athleten kamen aus den USA, eine Athletin aus Russland.

mehr zu "Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2001" in der Wikipedia: Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2001

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Claudia Marx wird in Berlin geboren. Claudia Marx ist eine deutsche Leichtathletin, die seit Mitte der 1990er Jahre als 400-Meter-Läuferin erfolgreich war. Nachdem sie, nach einem Unfall 1998, ihre Karriere beinahe beenden musste, konnte sie später wieder an Wettkämpfen teilnehmen. Ihre größten Erfolge sind die Staffel-Silbermedaille im 4-mal-400-Meter-Staffellauf bei den Weltmeisterschaften 2001 und die Staffel-Goldmedaille bei den Europameisterschaften 2002.
thumbnail
Geboren: Richard Spiegelburg wird in Georgsmarienhütte geboren. Richard Spiegelburg ist ein deutscher Leichtathlet und einer der besten deutschen Stabhochspringer. Er war Teilnehmer bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2001 in Edmonton sowie bei den Weltmeisterschaften 2003 in Paris.
thumbnail
Geboren: Gabi Rockmeier wird in Moosburg an der Isar geboren. Gabriele Rockmeier ist eine deutsche Leichtathletin und Olympiateilnehmerin. Wie ihre Zwillingsschwester Birgit ist Gabi Rockmeier eine Sprinterin, hat sich aber im Gegensatz zu Birgit auf die kurzen Sprintstrecken (60, 100 und 200 Meter) spezialisiert. Bei den Olympischen Sommerspielen 2000 in Sydney belegte sie mit der 4-mal-100-Meter-Staffel den sechsten Platz. Ihr größter Erfolg ist die Goldmedaille im 4-mal-100-Meter-Lauf bei den Weltmeisterschaften 2001 in 42,32? s zusammen mit Melanie Paschke, Birgit Rockmeier und Marion Wagner. Die deutsche Staffel hatte zunächst hinter der USA-Staffel den zweiten Platz belegt. Nachdem die US-Sprinterin Kelli White nachträglich wegen Dopings disqualifiziert worden war, wurde der deutschen Staffel im Juni 2004 der Weltmeistertitel zugesprochen.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1772

Werk > Orchesterwerk > Weitere Orchesterwerke:
thumbnail
– Divertimento F-Dur (KV 138/125 c) – „Salzburg Symphony Nr. 3“ (Wolfgang Amadeus Mozart)

Bevölkerungsentwicklung

1950

Rundfunk, Film & Fernsehen

1987

Film:
thumbnail
Das Zeichen 4 (The Sign of Four) (Jenny Seagrove)

Platzierung

2001

thumbnail
Platz 6 50 km Leichtathletik-Weltmeisterschaften (Valentí Massana)

Endkampfplatzierung

2001

thumbnail
4. Platz mit 20,91 m (Weltmeisterschaften) (Manuel Martínez)

Sport

2001

Einsätze > Sport:
thumbnail
Leichtathletik-Weltmeisterschaften , Edmonton (CAMCAT)

2001

Endkampfplatzierungen 400 m Hürden > Weltmeisterschaft:
thumbnail
Platz 6 (Ionela Târlea)

2001

Platzierung > Weltmeisterschaft:
thumbnail
Platz 7 mit 83,64 Meter (Sergei Alexandrowitsch Makarow)

2001

Platzierung > Weltmeisterschaft:
thumbnail
Platz 1 (Jan Železný)

2001

Bedeutende Sportler:
thumbnail
John Godina (USA), 1995, 1997 und (Kugelstoßen)

Sonstige Ereignisse

2001

thumbnail
Weltmeisterschaften in Edmonton, Platz 7 (Melanie Seeger)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2009

thumbnail
Erfolgreichste Sportler: Je zweimal Weltmeister wurden Stefka Kostadinowa (BUL), 1987 und 1995, Hestrie Cloete (RSA), 2001 und 2003 und Blanka Vlaši? (CRO) 2007 und (Hochsprung)

2004

thumbnail
Erfolgreichste Sportler: Virgilijus Alekna (LIT): Zweifacher Olympiasieger sowie Weltmeister 2003 und Weltmeisterschafts-Zweiter 2001 (Diskuswurf)

2003

thumbnail
Erfolgreichste Sportler: Olga Kusenkowa (RUS): Olympiasiegerin 2004, Olympiazweite 2000, dreimal Weltmeisterschafts-Zweite (Hammerwurf)

2003

thumbnail
Erfolgreichste Sportler: Yipsi Moreno (CUB): Zweifache Weltmeisterin sowie Olympiazweite 2004 (Hammerwurf)

2003

thumbnail
Erfolgreichste Sportler: Dominikanische Republik? Félix Sánchez, 2001 und (400-Meter-Hürdenlauf)

"Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2001" in den Nachrichten