Leo Tichat

Leo Tichat (* 31. August 1930 in Mödling, Österreich; † 15. März 2012 in Djerba, Tunesien) war ein österreichischer Künstler (Maler, Designer, Bühnen- und Kostümbildner, Filmemacher und Schriftsteller).

Der gelernte Tapezierer und Autosattler, machte 1951 seinem Diplom (Malerei, Grafik und Bühnenbild) auf der Hochschule für angewandte Kunst in Wien. Er machte Studienreisen durch den Süden und Westen Europas, Brasilien, Peru und Nordamerika.

mehr zu "Leo Tichat" in der Wikipedia: Leo Tichat

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Leo Tichat wird in Mödling, Österreich geboren. Leo Tichat war ein österreichischer Künstler (Maler, Designer, Bühnen- und Kostümbildner, Filmemacher und Schriftsteller).

thumbnail
Leo Tichat war im Sternzeichen Jungfrau geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2005

Ehrung:
thumbnail
NÖ Wissenschaftspreis (Anerkennungspreis), Kategorie: Erwachsenenbildung

Rundfunk, Film & Fernsehen

1993

thumbnail
Film: Night Train to Venice (Train to Hell) ist ein Thriller des italienischen Regisseurs Carlo U. Quinterio aus dem Jahr 1993.

Stab:
Regie: Carlo U. Quinterio
Drehbuch: Leo Tichat Toni Hirtreiter
Produktion: Peter R. Simpson
Musik: Wolfgang Hammerschmid
Kamera: Armando Nannuzzi
Schnitt: Wiktor Grodecki

Besetzung: Hugh Grant, Tahnee Welch, Malcolm McDowell, Kristina Söderbaum, Rachel Rice, Evelyn Opela, Samy Langs, Faye Adell, Ralph Herforth, Robinson Reichel, Angelina Amaris, Burkhard C. Kosminski, Suzanne Mason

1981

thumbnail
Film: Egon Schiele -Exzesse ist der Titel einer Filmbiografie aus dem Jahr 1981 über den expressionistischen Maler Egon Schiele.

Stab:
Regie: Herbert Vesely
Drehbuch: Leo Tichat und Herbert Vesely
Produktion: Dieter Geissler und Robert Russ
Musik: Brian Eno, Anton von Webern und Felix Mendelssohn Bartholdy
Kamera: Rudolf Blahacek
Schnitt: Dagmar Hirtz

Besetzung: Mathieu Carrière, Jane Birkin, Christine Kaufmann, Kristina van Eyck, Nina Fallenstein, Marcel Ophüls, Robert Dietl

"Leo Tichat" in den Nachrichten