Leo XIII.

Leo XIII.
Bild: Authentic portrait from the Vatican album of the Ecumenical Council.
Lizenz: PD US

Papst Leo XIII. (Vincenzo Gioacchino Pecci; * 2. März 1810 in Carpineto Romano; † 20. Juli 1903 in Rom) war von 1878 bis 1903 Papst der römisch-katholischen Kirche.

Papst Leo XIII. ist als ausgesprochen politischer Papst in die Geschichte eingegangen. Die von vielen gefürchtete Dogmenhäufung nach der Unfehlbarkeitserklärung blieb jedoch aus. Wohl aber kann man Leo XIII. den ersten Enzyklikenpapst nennen, er verfasste 86 dieser päpstlichen Rundschreiben. Sein Ziel war es, die Kirche aus ihrer selbst gewählten Isolierung gegenüber den neuzeitlichen gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen herauszuführen, jedoch war er von der Notwendigkeit einer „zeitlichen Macht“ (Kirchenstaat) des Papstes überzeugt. Wegen seiner Anteilnahme an sozialen Fragen wurde er auch mit dem Attribut „Arbeiterpapst“ und dem Beinamen „der Soziale“ bekannt. Er verfasste die erste explizite Sozialenzyklika der römisch-katholischen Kirche und wertete damit die katholische Soziallehre auf.



Werdegang




Gioacchino Pecci entstammte dem niederen Landadel. Sein Vater war Kriegskommissar und Oberst.

mehr zu "Leo XIII." in der Wikipedia: Leo XIII.

Europa

thumbnail
Papst Leo XIII. beendet den Kulturkampf im deutschen Kaiserreich. Die Kirche akzeptiert unter anderem Zivilehe, staatliche Schulaufsicht und das Politikverbot für Priester.

Heilig- und Seligsprechungen, Kirchenlehrer

1902

thumbnail
Eurosia

1900

thumbnail
Maria Margaret Martinengo, Clemens Ignatius Delgado Cebrián, François-Régis Clet

1899

thumbnail
Raimund von Capua

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Leo XIII. stirbt in Rom. PapstLeo XIII. war von 1878 bis 1903 Papst der römisch-katholischen Kirche.
Geboren:
thumbnail
Leo XIII. wird in Carpineto Romano geboren. PapstLeo XIII. war von 1878 bis 1903 Papst der römisch-katholischen Kirche.

thumbnail
Leo XIII. starb im Alter von 93 Jahren. Leo XIII. war im Sternzeichen Fische geboren.

Wissenschaft & Technik

1881

thumbnail
Papst Leo XIII. macht das Vatikanische Geheimarchiv für Gelehrte zugänglich.

Ozeanien

thumbnail
Im Streit zwischen Deutschland und Spanien um die Oberhoheit über die Karolinen entscheidet der einvernehmlich als Schiedsrichter fungierende Papst Leo XIII. zu Gunsten Spaniens.

Religion

thumbnail
Wahl Giuseppe Melchiorre Sartos zum Papst nach viertägigem Konklave. Er nennt sich Pius X. und tritt die Nachfolge von Leo XIII. an. Der österreichische Kaiser Franz Joseph hat bei der Wahl gegen den Kandidaten Kardinal Rampolla interveniert.
thumbnail
PapstLeo XIII. feiert sein 25-jähriges Pontifikatsjubiläum.
thumbnail
Die Enzyklika Paternae von Papst Leo XIII. richtet sich an das Episkopat in Brasilien und hat die dortige Ausbildung der Kleriker zum Gegenstand.
thumbnail
In der an den französischen Klerus adressierten Enzyklika Depuis le jour beschreibt Papst Leo XIII. Grundlagen der Priesterausbildung, die kanonisches Recht beeinflussen.
thumbnail
In der Enzyklika Annum Sacrum weiht Papst Leo XIII. die ganze Welt dem Herzen Jesus Christus und setzt das kirchliche Hochfest dazu auf den 11. Juni fest. Das Fest wird inzwischen am dritten Freitag nach Pfingsten begangen.

"Leo XIII." in den Nachrichten