Leonid Michailowitsch Schtscherbakow

Leonid Michailowitsch Schtscherbakow (russisch: Леонид Михайлович Щербаков; * 7. April 1927) ist ein ehemaliger sowjetischer Leichtathlet, der 1950 und 1954 Europameister im Dreisprung wurde.

Schtscherbakow wurde 1948 bei den sowjetischen Meisterschaften Zweiter hinter Hugo Rausberg. 1949 gewann er seinen ersten Meistertitel, verlor aber 1950 gegen Boris Sambrimborz. Von 1951 bis 1956 gewann Schtscherbakow sechs Meistertitel in Folge, 1957 wurde er noch einmal Zweiter, diesmal hinter Oleg Rjachowski.

mehr zu "Leonid Michailowitsch Schtscherbakow" in der Wikipedia: Leonid Michailowitsch Schtscherbakow

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Leonid Michailowitsch Schtscherbakow wird geboren. Leonid Michailowitsch Schtscherbakow ist ein ehemaliger sowjetischer Leichtathlet, der 1950 und 1954 Europameister im Dreisprung wurde.

thumbnail
Leonid Michailowitsch Schtscherbakow ist heute 89 Jahre alt. Leonid Michailowitsch Schtscherbakow ist im Sternzeichen Widder geboren.

Sport

Leichtathletik:
thumbnail
Leonid Schtscherbakow, Sowjetunion, erreichte im Dreisprung der Herren 16,23 m.

"Leonid Michailowitsch Schtscherbakow" in den Nachrichten