Leopold Damrosch

Leopold Damrosch
Bild: Unknownwikidata:Q4233718
Lizenz: PD US

Leopold Damrosch (* 22. Oktober 1832 in Posen; † 15. Februar 1885 in New York City) war ein deutscher Komponist, Dirigent, Violinist und Musikpädagoge.



Leben




Damrosch, der aus einer jüdischen Familie stammte, studierte nach dem Wunsch seiner Eltern in Berlin Medizin, setzte aber gleichzeitig seine schon früher leidenschaftlich betriebenen Musikstudien fort. Er nahm Violinunterricht bei Hubert Ries und wurde Kompositionsschüler von Siegfried Wilhelm Dehn. Nach seiner Promotion als Mediziner (1854) verfolgte er eine künstlerische Karriere. Als Geiger debütierte er 1855 erfolgreich in Magdeburg und 1856 in Berlin. Bald darauf berief ihn Liszt in die großherzogliche Kapelle nach Weimar. 1858 wurde er Dirigent des Orchestervereins zu Breslau und 1866 Kapellmeister des dortigen Stadttheaters.Er war ein entschiedener Anhänger der Neudeutschen Schule und trat als Dirigent für Hector Berlioz, Richard Wagner und Liszt ein, für deren Musik er auch als Schriftsteller in der Neuen Zeitschrift für Musik warb.1872 übersiedelte Damrosch nach New York, wo er in der Folge als Dirigent des Singvereins Arion und der von ihm neu gegründeten Vereine Oratorio Society (1873) und New York Symphony Society (1878) sowie als Schriftsteller, Geiger und Gesangslehrer eine angesehene Stellung einnahm. Er war Freimaurer und leitete 1881 beim hundertjährigen Jubiläum der Großloge von New York den musikalischen Teil der großen Festarbeit.

mehr zu "Leopold Damrosch" in der Wikipedia: Leopold Damrosch

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Leopold Damrosch stirbt in New York City. Leopold Damrosch war ein deutscher Komponist, Dirigent, Violinist, Musikpädagoge und Musikschriftsteller.
Geboren:
thumbnail
Leopold Damrosch wird in Posen geboren. Leopold Damrosch war ein deutscher Komponist, Dirigent, Violinist, Musikpädagoge und Musikschriftsteller.

thumbnail
Leopold Damrosch starb im Alter von 52 Jahren. Leopold Damrosch war im Sternzeichen Waage geboren.

"Leopold Damrosch" in den Nachrichten