Leopold Forstner

Leopold Forstner (* 2. November 1878 in Leonfelden, Oberösterreich; † 5. November 1936 in Stockerau) war ein Material-Künstler des Wiener Jugendstils, der insbesondere der Mosaiktechnik zur Renaissance verhalf.

mehr zu "Leopold Forstner" in der Wikipedia: Leopold Forstner

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1934

Werk:
thumbnail
Glasmalereien des „Gertrudfensters“ in der Währinger Pfarrkirche;

1930

Werk:
thumbnail
Denkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges im Stockerauer Gymnasium;

1928

Werk:
thumbnail
Neuanlage des Stadtparks von Stockerau;

1926

Werk:
thumbnail
Dragoner-Kriegerdenkmal im Kirchenpark von Stockerau;

1914

Werk:
thumbnail
Mosaike für die Eingangshalle des alten Wiener Dianabades;

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Leopold Forstner stirbt in Stockerau. Leopold Forstner war ein Material-Künstler des Wiener Jugendstils, der insbesondere der Mosaiktechnik zur Renaissance verhalf.
Geboren:
thumbnail
Leopold Forstner wird in Leonfelden, Oberösterreich geboren. Leopold Forstner war ein Material-Künstler des Wiener Jugendstils, der insbesondere der Mosaiktechnik zur Renaissance verhalf.

thumbnail
Leopold Forstner starb im Alter von 58 Jahren. Leopold Forstner war im Sternzeichen Skorpion geboren.

"Leopold Forstner" in den Nachrichten