Leopold II. (Österreich)

Leopold II., der Schöne, auch Liutpold (* 1050; † 12. Oktober 1095 vermutlich in Gars am Kamp) war von 1075 bis 1095 Markgraf von Österreich und im Investiturstreit ein Anhänger der Gregorianischen Reformen, Unterstützer der gegen Kaiser Heinrich IV. († 1106) auftretenden Gegenkönige und Protektor von Bischof Altmann von Passau, der wesentlich zur Reform der Klöster und Kirchenorganisation in der Markgrafschaft Österreich beitrug.

mehr zu "Leopold II. (Österreich)" in der Wikipedia: Leopold II. (Österreich)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Leopold II. (Österreich) stirbt vermutlich in Gars am Kamp. Leopold II., der Schöne, auch Liutpold war Markgraf von Österreich aus dem Geschlecht der Babenberger. Er wurde als Sohn des Markgrafen Ernst des Tapferen und der Adelheid († 1071), Tochter von Markgraf Dedo I. (auch Dedo) von Meißen, geboren und sicherte sich 1075 dessen Nachfolge. Im Streit zwischen dem Papsttum und dem Königtum (Investiturstreit) wandte er sich dem gregorianischen Lager zu und wurde daraufhin vom König abgesetzt. Herzog Vratislav II. von Böhmen wurde mit der Markgrafschaft belehnt und besiegte Leopold in der Schlacht bei Mailberg am 12. Mai 1082. Trotzdem konnte sich Leopold als Landesherr halten. 1084 unterwarf er sich König Heinrich IV. und wurde von diesem in seinem Markgrafenamt bestätigt.

1050

thumbnail
Geboren: Leopold II. (Österreich) wird geboren. Leopold II., der Schöne, auch Liutpold war Markgraf von Österreich aus dem Geschlecht der Babenberger. Er wurde als Sohn des Markgrafen Ernst des Tapferen und der Adelheid († 1071), Tochter von Markgraf Dedo I. (auch Dedo) von Meißen, geboren und sicherte sich 1075 dessen Nachfolge. Im Streit zwischen dem Papsttum und dem Königtum (Investiturstreit) wandte er sich dem gregorianischen Lager zu und wurde daraufhin vom König abgesetzt. Herzog Vratislav II. von Böhmen wurde mit der Markgrafschaft belehnt und besiegte Leopold in der Schlacht bei Mailberg am 12. Mai 1082. Trotzdem konnte sich Leopold als Landesherr halten. 1084 unterwarf er sich König Heinrich IV. und wurde von diesem in seinem Markgrafenamt bestätigt.

"Leopold II. (Österreich)" in den Nachrichten