Leopoldskirche (Leopoldstadt)

Die Pfarrkirche St. Leopold ist eine römisch-katholische Pfarrkirche im 2. Wiener Gemeindebezirk Leopoldstadt am Alexander-Poch-Platz 6. Die Pfarre liegt im Dekanat 2 des zur Erzdiözese Wien gehörenden Vikariates Wien Stadt. Sie ist dem heiligen Leopold geweiht. Das Bauwerk steht unter Denkmalschutz.

mehr zu "Leopoldskirche (Leopoldstadt)" in der Wikipedia: Leopoldskirche (Leopoldstadt)

A

1925

thumbnail
Alexander-Poch-Platz, 1970 benannt nach dem Geistlichen Alexander Poch (1904–1966), Pfarrer der Leopoldskirche (1938–1966). Er zeichnete sich besonders während der NS-Zeit durch seine Ablehnung des Regimes aus. Durch seine Hilfsbereitschaft für Verfolgte und Gefährdete war er weit über seine Pfarrgemeinde hinaus bekannt und geschätzt. Poch stellte u.a. falsche Taufscheine aus, um Juden zu retten. Siehe auch Arnezhoferstraße. Der Platz ist der Vorplatz der 1671 eingeweihten Leopoldskirche zwischen Großer und Kleiner Pfarrgasse; der Durchbruch zu dieser erfolgte nach 1912 und vor (Liste der Straßennamen von Wien/Leopoldstadt)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1948

Werk:
thumbnail
Bruder Klaus mit Engeln, Altarbild, Leopoldskirche in Wien (Lucia Jirgal)

1946

Werk:
thumbnail
Judas Thaddäus und Antonius, Holzfiguren, Leopoldskirche, Wien 2 (Franz Barwig der Jüngere)

"Leopoldskirche (Leopoldstadt)" in den Nachrichten