Liber AL vel Legis

Das Liber AL vel Legis oder Book of the Law („Buch des Gesetzes“; ursprünglich Liber L vel Legis oder Liber Legis) ist eine 1909 in London erschienene Offenbarungsschrift des britischen Okkultisten Aleister Crowley. Sie stellte den ersten Band von Crowleys Buchreihe The Equinox dar und ist die Grundlage der neureligiösen Bewegung Thelema.

Das Liber Al vel Legis gilt als die einflussreichste okkulte Schrift des 20. Jahrhunderts, zentraler Text der neureligiösen Bewegung Thelema und wird auch in anderen esoterischen Strömungen als bedeutender Text anerkannt.

mehr zu "Liber AL vel Legis" in der Wikipedia: Liber AL vel Legis

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2012

Übersetzung und Interpretation:
thumbnail
Hartmut Rüster für den Vindobona-Verlag unter dem Titel: "Liebe ist das Gesetz"

2011

Übersetzung und Interpretation:
thumbnail
Claas Hoffmann für den Phänomen-Verlag

1999

Übersetzung und Interpretation:
thumbnail
Gitta Peyn und Ralf Löffler für den Phänomen-Verlag

1994

Übersetzung und Interpretation:
thumbnail
Lavaxa für den Bohmeier Verlag unter dem Titel Eo Ipso – Der Weg. Das Liber AL vel Legis in neuer Sprache!

1984

Übersetzung und Interpretation:
thumbnail
Michael D. Eschner für den Kersken-Canbaz Verlag

"Liber AL vel Legis" in den Nachrichten