Lick-Observatorium

Das Lick-Observatorium ist ein astronomisches Observatorium, das von der University of California betrieben wird. Es befindet sich in einer Höhe von 1300 Metern auf dem Gipfel des Mount Hamilton, nahe der Stadt San Jose, Kalifornien. Namensgeber für das Observatorium ist James Lick, ein US-amerikanischer Pianobauer und Großgrundbesitzer, aus dessen Nachlass der Bau finanziert wurde.

Auf dem Gipfel wurde 1888 der Great Lick Refractor installiert, das damals größte Linsenteleskop der Welt (1897 von der Yerkes-Sternwarte um 10 % übertroffen). Im Jahr 1969 wurde am Observatorium die erste laser-optische Entfernungsbestimmung zum Mond (Lunar Laser Ranging) durchgeführt.

mehr zu "Lick-Observatorium" in der Wikipedia: Lick-Observatorium

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Willem Jacob Luyten stirbt in Minneapolis. Willem Jacob Luyten war ein niederländischer Astronom, der in den USA lebte und arbeitete. Er hatte maßgeblichen Anteil bei der Bestimmung der Masse-Leuchtkraft-Beziehung der Sterne, untersuchte die Eigenbewegung von Sternen, entdeckte viele Weiße Zwerge und einige der nächsten Nachbarsterne der Sonne, wie Luytens Stern. Er arbeitete am Lick-Observatorium und Harvard-College-Observatorium und lehrte an der Universität von Minnesota.

1944

thumbnail
Geboren: Sandra Moore Faber wird geboren. Sandra Moore Faber ist Astronomin und Astrophysikerin an der University of California, Santa Cruz (UCSC) und arbeitet am Lick Observatory. Sie entdeckte zusammen mit Robert Earl Jackson im Jahre 1976 die Faber-Jackson-Relation.
thumbnail
Geboren: Arnold R. Klemola wird in Pomfret, Connecticut geboren. Arnold Richard Klemola ist ein US-amerikanischer Astronom. Er arbeitet am Lick-Observatorium auf dem Mount Hamilton in Kalifornien.
thumbnail
Geboren: Willem Jacob Luyten wird in Semarang, Indonesien geboren. Willem Jacob Luyten war ein niederländischer Astronom, der in den USA lebte und arbeitete. Er hatte maßgeblichen Anteil bei der Bestimmung der Masse-Leuchtkraft-Beziehung der Sterne, untersuchte die Eigenbewegung von Sternen, entdeckte viele Weiße Zwerge und einige der nächsten Nachbarsterne der Sonne, wie Luytens Stern. Er arbeitete am Lick-Observatorium und Harvard-College-Observatorium und lehrte an der Universität von Minnesota.

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Mit dem Great Lick Refractor wird am kalifornischen Lick-Observatorium das größte Linsenteleskop seiner Zeit in Betrieb genommen.

"Lick-Observatorium" in den Nachrichten