Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Lion Feuchtwanger stirbt in Los Angeles. Lion Feuchtwanger war ein deutscher Schriftsteller und einer der meistgelesenen deutschsprachigen Autoren des 20.?Jahrhunderts.
Geboren:
thumbnail
Lion Feuchtwanger wird in München geboren. Lion Feuchtwanger war ein deutscher Schriftsteller und einer der meistgelesenen deutschsprachigen Autoren des 20.? Jahrhunderts.

thumbnail
Lion Feuchtwanger starb im Alter von 74 Jahren. Lion Feuchtwanger war im Sternzeichen Krebs geboren.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1996

Werk > Sonstige Schriften und Sammlungen:
thumbnail
Nortrud Gomringer (Hrsg.): Lion Feuchtwanger, Briefe an Eva van Hoboken, Wien? : Ed. Splitter

1996

Werk > Sonstige Schriften und Sammlungen:
thumbnail
Nortrud Gomringer (Hrsg.), Lion Feuchtwanger, Briefe an Eva van Hoboken, Wien? : Ed. Splitter

1996

Werke > Sonstige Schriften und Sammlungen:
thumbnail
Nortrud Gomringer (Hrsg.): Lion Feuchtwanger, Briefe an Eva van Hoboken. Ed. Splitter, Wien

1991

Verfilmungen seiner Werke:
thumbnail
Erfolg - Regie: Franz Seitz (mit Bruno Ganz)

1986

Werk > Sonstige Schriften und Sammlungen:
thumbnail
Harold von Hofe (Hrsg.): Briefwechsel 1933 - 1958: Arnold Zweig − Lion Feuchtwanger. 2 Bde. Aufbau, Berlin 1984. Taschenbuch: Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main

Rundfunk, Film & Fernsehen

1971

thumbnail
Film: Goya, auch Goya -oder der arge Weg der Erkenntnis ist ein Verfilmung des gleichnamigen Romans von Lion Feuchtwanger durch Konrad Wolf aus dem Jahr 1971.

Stab:
Regie: Konrad Wolf
Drehbuch: Angel Wagenstein Konrad Wolf
Produktion: DEFA -Studio für SpielfilmeLenfilm
Musik: Qara Qarayev Fərəc Qarayev Paco Ibáñez (Lieder der Rosario)
Kamera: Werner Bergmann Konstantin Ryschow
Schnitt: Alexandra Borowskaja

Besetzung: Donatas Banionis, Olivera Katarina, Fred Düren, Tatjana Lolowa, Rolf Hoppe, Mieczysław Voit, Ernst Busch, Gustaw Holoubek, Wolfgang Kieling, Michail Kosakow, Irén Sütő, Andrzej Szalawski, Carmela, Martin Flörchinger, Arno Wyzniewski, Weriko Andschaparidse, Arijadna Schengelaja, Igor Wassiljew, Günter Schubert, Kurt Radeke, Walter Bechstein

1934

thumbnail
Film: Jud Süß ist ein britischer Spielfilm aus dem Jahre 1934 von Lothar Mendes nach der gleichnamigen Vorlage von Lion Feuchtwanger. Die Titelrolle spielt Conrad Veidt.

Stab:
Regie: Lothar Mendes
Drehbuch: Heinrich Fraenkel A. R. Rawlinson Dorothy Farnum
Produktion: Michael Balcon
Musik: Louis Levy
Kamera: Roy Kellino
Schnitt: Otto Ludwig

Besetzung: Conrad Veidt, Frank Vosper, Benita Hume, Cedric Hardwicke, Paul Graetz, Pamela Ostrer, Gerald du Maurier, Joan Maude, Sam Livesey, Percy Parsons, James Raglan, Dennis Hoey, Campbell Fullan, Gibb McLaughlin, Francis L. Sullivan

"Lion Feuchtwanger" in den Nachrichten