Lippe (Fluss)

Die Lippe ist ein 220 km langer rechter Nebenfluss des Rheins in Nordrhein-Westfalen mit einem Einzugsgebiet von 4.889,9 km².

2018 erhielt die Lippe die Auszeichnung Flusslandschaft des Jahres.

mehr zu "Lippe (Fluss)" in der Wikipedia: Lippe (Fluss)

Antike

15 n. Chr.

Römisches Reich:
thumbnail
Lucius Stertinius führt eine Abteilung der römischen Armee gegen die Brukterer, die zwischen Ems und Lippe siedeln. Im Zuge der Kämpfe finden die Römer auch das Feldzeichen der Legion XVIIII, die in der Varusschlacht unterging.

Politik & Weltgeschehen

1226

thumbnail
4. März (Aschermittwoch): Gründung der Stadt Hamm als Folge der Strafaktionen nach der Ermordung des Reichsverwesers des Heiligen Römischen Reiches und Erzbischofs von Köln Engelbert von Berg im Vorjahr. Die Burg und Vorgängerstadt Nienbrügge etwa 1 km westlich von der Altstadt Hamm wurde als Besitz des als Hauptverschwörer angesehenen Grafen Friedrich von Isenberg durch dessen Vetter Adolf I. Graf von der Mark, Altena und Krieckenbeck im Auftrag der kölnischen Kirche zerstört, die Bürger und ihre Habe nach in das Ham - den Winkel zwischen Lippe und Ahse - umgesiedelt. Hamm wird als älteste Stadtgründung in der Grafschaft Mark deren Hauptstadt und bleibt bis in 19. Jahrhundert Hauptsitz der Verwaltung des bedeutendsten weltlichen Territoriums in Westfalen.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1991

Werke im öffentlichen Raum:
thumbnail
Neue und diesmal schönere Fische, temporäre Lichtskulptur an der Lippe (Silke Rehberg)

"Lippe (Fluss)" in den Nachrichten