Liptovský Mikuláš

Blick in die Innenstadt
Bild: Paweł Kuźniar (Jojo_1, Jojo)

Liptovský Mikuláš (Audio-Datei / HörbeispielAussprache?/i; bis 1952 slowakisch „Liptovský Svätý Mikuláš“; deutsch Liptau-Sankt-Nikolaus oder Sankt Nikolaus in der Liptau, ungarisch Liptószentmiklós) ist eine Stadt in der mittleren Slowakei mit 31.534 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015). Es ist die größte Stadt des Okres Liptovský Mikuláš und gleichzeitig dessen Hauptstadt und das traditionelle Zentrum der Landschaft Liptau (slowakisch Liptov).



Geschichte




Der Talkessel um Liptovský Mikuláš ist seit der Steinzeit besiedelt. Auf dem Gebiet der heutigen Gemeinde wechselten zunächst verschiedene Völker aus der Badener Kultur, Lausitzer Kultur und Kelten; eine dauerhafte Besiedlung gibt es erst nach der Einwanderung der Slawen im 9. Jahrhundert.Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Stadt im Jahr 1286 als possessio Scentmiklos. Zu dieser Zeit war sie eine Pfarrsiedlung bei der Kirche des Heiligen Nikolaus, die der Stadt seinen Namen gab. Nach dem Erwerb des Marktrechts im Jahr 1360 begann die Entwicklung als ein Marktflecken, bestätigt im Jahr 1424 durch Sigismunds Verleihung des Rechts, einen Jahrmarkt zu veranstalten. Weite Teile der mittelalterlichen Geschichte sind mit dem Geschlecht Pongrácz eng verbunden, bestätigt durch das noch heute bestehende Herrenhaus.Der Hochaltar der Franziskanerkirche in Okoličné wurde um die Wende zum 16. Jahrhundert von dem namentlich noch nicht bekannten Meister von Okoličné gestaltet.Im 16. und 17. Jahrhundert kam es zu einer großen Entwicklung des Handels und es entstanden die ersten Zünfte der Schmiede, Schlosser, Metzger, Müller und anderer, die besonders im 17. Jahrhundert rasch wuchsen. 1573 wurde die erste Schule der Stadt gegründet. Die wachsende Bedeutung wurde durch Tagungen der Gespanschaft Liptau im späten 17. Jahrhundert bestätigt, bevor der Sitz 1712 in ein zum Zweck erworbenes Gespanschaftshaus verlegt wurde. Dort wurde im März 1713 der slowakische „Robin Hood“ Juraj Jánošík zum Tode verurteilt und hingerichtet. Die Bedeutung als Handelszentrum der Gegend wurde durch die Einwanderung von Juden seit dem 18. Jahrhundert bestätigt, die so erfolgreich waren, dass sie Anfang des 20. Jahrhunderts 90 Prozent des städtischen Handels kontrollierten. Die jüdische Gemeinde wurde während des Zweiten Weltkriegs fast vollständig ausgelöscht....

mehr zu "Liptovský Mikuláš" in der Wikipedia: Liptovský Mikuláš

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Janka Gereková wird in Liptovský Mikuláš geboren. Janka Gereková, auch Jana Gereková ist eine slowakische Biathletin.
thumbnail
Geboren: Milan Jurčina wird in Liptovský Mikuláš, Tschechoslowakei geboren. Milan Jurčina ist ein slowakischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2010 für die New York Islanders in der National Hockey League spielt.
thumbnail
Geboren: Michal Grman wird in Liptovský Mikuláš, Tschechoslowakei geboren. Michal Grman ist ein slowakischer Eishockeyspieler, der seit 2008 beim HC Košice in der slowakischen Extraliga unter Vertrag steht.
thumbnail
Geboren: Ján Laco wird in Liptovský Mikuláš, Tschechoslowakei geboren. Ján Laco ist ein slowakischer Eishockeytorwart, der seit Juli 2011 beim HC Lev Poprad in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.
thumbnail
Geboren: Rudolf Huna wird in Liptovský Mikuláš, Tschechoslowakei geboren. Rudolf Huna ist ein slowakischer Eishockeyspieler, der seit August 2012 beim HC Vitkovice Steel in der tschechischen Extraliga unter Vertrag steht.

Partnerstädte

2006

thumbnail
Liptovský Mikuláš seit (Galanta)

Bisher durchgeführte UNICA – Kongresse

2007

thumbnail
Liptovský Mikuláš (Slowakei) (Union Internationale du Cinéma)

"Liptovský Mikuláš" in den Nachrichten