Liste der Leichtathletikweltrekorde der Männer nach Disziplinen bis 1970

Dies ist eine Aufzählung von offiziell von der IAAF anerkannten Weltrekorden in der Leichtathletik der Herren bis 1970 nach Disziplinen.

mehr zu "Liste der Leichtathletikweltrekorde der Männer nach Disziplinen bis 1970" in der Wikipedia: Liste der Leichtathletikweltrekorde der Männer nach Disziplinen bis 1970

Das Turnier > Dressurreiten > Siegerliste

2003

thumbnail
Deutschland? Isabell Werth mit Apache OLD (German Classics)

Geboren & Gestorben

2007

Gestorben > Galerie der Verstorbenen:
thumbnail
5. Dezember: Jack Rose (2009)

Scuola Nazionale di Cinema

2008

thumbnail
La Scuola in Sicilia für Dokumentation in Palermo (Centro Sperimentale di Cinematografia)

2001

thumbnail
La Scuola in Piemonte für Animation in Turin (Centro Sperimentale di Cinematografia)

100 m² (1 a) bis 1000 m² (10 a)

525 n. Chr.

thumbnail
m² – Flügelfläche eines Jumbo-Jets (Boeing 747-400) (Größenordnung (Fläche))

Naturräumliche Gliederung > Unteres Weserbergland

535 n. Chr.

thumbnail
Wallenbrocker Niederungen (Westen) (Niedersächsisches Bergland)

535 n. Chr.

thumbnail
Osnabrücker Niederung (Niedersächsisches Bergland)

535 n. Chr.

thumbnail
Schafbergplatte (Westen) (Niedersächsisches Bergland)

534 n. Chr.

thumbnail
Dissener Osning (Niedersächsisches Bergland)

534 n. Chr.

thumbnail
Iburger Osning (Niedersächsisches Bergland)

gebräuchliche Feingehalte > bei Schmuck > Gold

585 n. Chr.

thumbnail
Gold (Feingehalt)

Flugzeugtypen

600 n. Chr.

thumbnail
G (Grob Aircraft)

Flotte

737 n. Chr.

thumbnail
Boeing (Dan-Air)

727 n. Chr.

thumbnail
Boeing (Dan-Air)

Beispiele für Schlachtrufe > Historische Schlachtrufe

1288

thumbnail
Hya, Berge romerijke (‚Hoch, rumreiches Berg‘) – bergische Truppen in der Schlacht von Worringen (Schlachtruf)

Gemeine Herrschaft mit Zugewandten

1388

thumbnail
Herrschaft Tessenberg/Montagne de Diesse ; Bern, Fürstbistum Basel (Gemeine Herrschaft)

Deutsche Gemeine Vogteien

1490

thumbnail
Herrschaft Rheintal ; VIII Orte (ohne Bern mit Appenzell), nach 1712 VIII Orte und Appenzell (Gemeine Herrschaft)

Ennetbirgische oder Welsche Vogteien > Unter Uri, Schwyz und Nidwalden

1500

thumbnail
Bellenz (Bellinzona) (Gemeine Herrschaft)

Geschichte der Saline in Halle

1670

thumbnail
Salzproduktion in der Saline Halle, Stich um 1670 (Halloren- und Salinemuseum)

Zweiörtige Vogteien > Zürich und Bern

1712

thumbnail
Hurden (Gemeine Herrschaft)

Fermane mit historischer Bedeutung

1727

thumbnail
Ibrahim Müteferriká wird in einem Ferman von Sultan Ahmet III. die Einrichtung einer Druckerei in Konstantinopel erlaubt.

Die Säule

1797

thumbnail
Ostseite, Seeschlacht bei Kap St.? Vincent (Nelsonsäule)

Ausgabe

1856

thumbnail
Erstausgabe Cotta'scher Verlag, Stuttgart und Augsburg (Mozart auf der Reise nach Prag)

Liste der Clanchefs und Könige der Zulu

1872

thumbnail
Mpande ka Senzangakhona, Sohn des Senzangakhona und Halbbruder von Shaka und Dingane, König von 1840 bis (Zulu (Volk))

Sport

1914

thumbnail
Leichtathletik: Die 1912 gegründete International Amateur Athletics Federation (IAAF) gibt die erste Liste der Leichtathletik-Weltrekorde heraus. Da die Federation den Frauensport ablehnt, sind darin nur 95 Männerweltrekorde enthalten.
thumbnail
Leichtathletik - Weltrekorde: George Horine, USA, springt im Hochsprung der Herren 2,00 m. Das wird später von der IAAF als erster Weltrekord im Hochsprung anerkannt.

1912

thumbnail
Ereignisse > Schwimmen > Schwimmmeisterschaften: Deutsche Schwimmmeisterschaften (Sportjahr 1912)
thumbnail
Leichtathletik - Leichtathletik-Weltrekorde: Peter O’Connor, Irland, springt in Dublin im Weitsprung der Herren 7,61 m, nachdem er im gleichen Jahr schon 7,51 m, 7,54 m und 7,60 m gesprungen ist. Der Weltrekord hält über 20 Jahre und wird im Jahr 1912 von der International Amateur Athletics Federation (IAAF) in die erste offizielle Weltrekordsliste aufgenommen.

Vertonung

1904

thumbnail
Grabschrift („Dem Auge fern, dem Herzen nah“) (Ludwig Jacobowski)

Nachfolger

1943

thumbnail
1943 Kai – Midway Kaisen (1942 (Computerspiel))

1941

thumbnail
1941 – Counter Attack (1942 (Computerspiel))

Chronik

1944

thumbnail
Schließung der Militärhaltestelle in Franzensfeste; bis 2004 wurden insgesamt 20 Bahnhöfe und Haltestellen auf italienischer Seite geschlossen, 15 davon allein nördlich von Bozen (Brennerbahn)

Kommandeure

1944

thumbnail
Oberst Werner Marcks – 19. bis 25. Februar (1. Panzer-Division (Wehrmacht))

10.000 m – Herren

1965

thumbnail
14. Juli – Ron Clarke, Australien, lief die 10.000 m der Herren in 27:39,4 min

1963

thumbnail
18. Dezember – Ron Clarke, Australien, lief die 10.000 m der Herren in 28:15,6 min

1962

thumbnail
11. August – Pjotr Bolotnikow, Sowjetunion, lief die 10.000 m der Herren in 28:18,2 min

1960

thumbnail
5. Oktober – Pjotr Bolotnikow, Sowjetunion, lief die 10.000 m der Herren in 28:18,8 min

1956

thumbnail
15. Juli – Sándor Iharos, Ungarn, lief die 10.000 m der Herren in 28:42,8 min

3000 m – Herren

1965

thumbnail
5. August – Siegfried Herrmann, DDR, lief die 3000 m der Herren in 7:46,0 min

1965

thumbnail
27. August – Kipchoge Keino, Kenia, lief die 3000 m der Herren in 7:39,6 min

1965

thumbnail
23. Juni – Michel Jazy, Frankreich, lief die 3000 m der Herren in 7:49,0 min

1962

thumbnail
27. Juni – Michel Jazy, Frankreich, lief die 3000 m der Herren in 7:49,2 min

1956

thumbnail
4. September – Gordon Pirie, Vereinigtes Königreich, lief die 3000 m der Herren in 7:52,8 min

5000 m – Herren

1966

thumbnail
5. Juli – Ron Clarke, Australien, lief die 5000 m der Herren in 13:16,6 min

1965

thumbnail
1. Februar – Ron Clarke, Australien, lief die 5000 m der Herren in 13:33,6 min

1965

thumbnail
30. November – Kipchoge Keino, Kenia, lief die 5000 m der Herren in 13:24,2 min

1965

thumbnail
16. Januar – Ron Clarke, Australien, lief die 5000 m der Herren in 13:34,8 min

1965

thumbnail
4. Juni – Ron Clarke, Australien, lief die 5000 m der Herren in 13:25,8 min

Medien

1966

thumbnail
Georg Tressler: Der Weibsteufel

1000 m – Herren

1966

thumbnail
21. September – Franz-Josef Kemper, Deutschland, lief die 1000 Meter der Herren in 2:16,2 min

1965

thumbnail
20. Juli – Jürgen May, DDR, lief die 1000 Meter der Herren in 2:16,2 min

1964

thumbnail
12. November – Peter Snell, Neuseeland, lief die 1000 Meter der Herren in 2:16,6 min

1960

thumbnail
29. Juli – Siegfried Valentin, DDR, lief die 1000 Meter der Herren in 2:16,7 min

1959

thumbnail
21. August – Dan Waern, Schweden, lief die 1000 Meter der Herren in 2:17,8 min

Kugelstoßen – Herren

1967

thumbnail
22. April – Randy Matson, USA, erreichte im Kugelstoßen der Herren 21,78 m

1965

thumbnail
8. Mai – Randy Matson, USA, erreichte im Kugelstoßen der Herren 21,52 m

1964

thumbnail
29. Mai – Dallas Long, USA, erreichte im Kugelstoßen der Herren 20,20 m

1964

thumbnail
4. April – Dallas Long, USA, erreichte im Kugelstoßen der Herren 20,10 m

1964

thumbnail
25. Juli – Dallas Long, USA, erreichte im Kugelstoßen der Herren 20,68 m

1500 m – Herren

1967

thumbnail
8. Juli – Jim Ryun, USA, lief die 1500 m der Herren in 3:33,1 min

1960

thumbnail
6. September – Herb Elliott, Australien, lief die 1500 m der Herren in 3:35,6 min

1958

thumbnail
28. August – Herb Elliott, Australien, lief die 1500 m der Herren in 3:36,0 min

1957

thumbnail
11. Juli – Olavi Salonen, Finnland, lief die 1500 m der Herren in 3:40,2 min

1957

thumbnail
11. Juli – Olavi Salsola, Finnland, lief die 1500 m der Herren in 3:40,2 min

800 m – Herren

1968

thumbnail
15. Oktober – Ralph Doubell, Australien, lief die 800 m der Herren in 1:44,3 min

1962

thumbnail
3. Februar – Peter Snell, Neuseeland, lief die 800 m der Herren in 1:44,3 min

1955

thumbnail
3. August – Roger Moens, Belgien, lief die 800 m der Herren in 1:45,7 min

1939

thumbnail
15. Juli – Rudolf Harbig, Deutschland, lief die 800 m der Herren in 1:46,6 min

1938

thumbnail
20. August – Sydney Wooderson, Vereinigtes Königreich, lief die 800 Meter der Herren in 1:48,4 min

400 m Hürden – Herren

1968

thumbnail
15. Oktober – David Hemery, Großbritannien, lief die 400 m Hürden der Herren in 48,12 s

1968

thumbnail
11. September – Geoffrey Vanderstock, USA, lief die 400 m Hürden der Herren in 48,6 s

1964

thumbnail
13. September – Warren Cawley, USA, lief die 400 m Hürden der Herren in 49,1 s

1962

thumbnail
14. September – Salvatore Morale, Italien, lief die 400 m Hürden der Herren in 49,2 s

1958

thumbnail
6. August – Glenn Davis, USA, lief die 400 m Hürden der Herren in 49,2 s

Weitsprung – Herren

1968

thumbnail
18. Oktober – Bob Beamon, USA, erreichte im Weitsprung der Herren 8,90 m

1967

thumbnail
19. Oktober – Igor Ter-Ovanesjan, Sowjetunion, erreichte im Weitsprung der Herren 8,35 m

1965

thumbnail
29. Mai – Ralph Boston, USA, erreichte im Weitsprung der Herren 8,35 m

1964

thumbnail
12. September – Ralph Boston, USA, erreichte im Weitsprung der Herren 8,34 m

1964

thumbnail
15. August – Ralph Boston, USA, erreichte im Weitsprung der Herren 8,31 m

Diskuswerfen – Herren

1968

thumbnail
25. Mai – Jay Silvester, USA, erreichte im Diskuswerfen der Herren 66,54 m

1968

thumbnail
18. September – Jay Silvester, USA, erreichte im Diskuswerfen der Herren 68,40 m

1965

thumbnail
12. Oktober – Ludvík Dan?k, Tschechoslowakei, erreichte im Diskuswerfen der Herren 65,22 m

1964

thumbnail
25. April – Al Oerter, USA, erreichte im Diskuswerfen der Herren 62,94 m

1964

thumbnail
2. August – Ludvík Dan?k, Tschechoslowakei, erreichte im Diskuswerfen der Herren 64,55 m

Dreisprung – Herren

1968

thumbnail
17. Oktober – Wiktor Sanejew, Sowjetunion, erreichte im Dreisprung der Herren 17,39 m

1968

thumbnail
17. Oktober – Wiktor Sanejew, Sowjetunion, erreichte im Dreisprung der Herren 17,23 m

1968

thumbnail
17. Oktober – Nelson Prudencio, Brasilien, erreichte im Dreisprung der Herren 17,27 m

1968

thumbnail
17. Oktober – Giuseppe Gentile, Italien, erreichte im Dreisprung der Herren 17,22 m

1968

thumbnail
16. Oktober – Giuseppe Gentile, Italien, erreichte im Dreisprung der Herren 17,10 m

Zehnkampf – Herren

1969

thumbnail
11. Dezember – Bill Toomey, USA, erreichte im Zehnkampf der Herren 8417 P.

1967

thumbnail
14. Mai – Kurt Bendlin, Deutschland, erreichte im Zehnkampf der Herren 8319 P.

1966

thumbnail
24. Juli – Russ Hodge, USA, erreichte im Zehnkampf der Herren 8230 P.

1963

thumbnail
28. April – Yang Chuan-Kwang, TPE, erreichte im Zehnkampf der Herren 9121 P.

1960

thumbnail
9. Juli – Rafer Johnson, USA, erreichte im Zehnkampf der Herren 8683 P.

110 m Hürden – Herren

1969

thumbnail
4. Juli – Willie Davenport, USA, lief die 110 m Hürden der Herren in 13,2 s

1967

thumbnail
16. Juli – Earl McCullouch, USA, lief die 110 m Hürden der Herren in 13,2 s

1960

thumbnail
21. August – Lee Calhoun, USA, lief die 110 m Hürden der Herren in 13,2 s

1959

thumbnail
7. Juli – Martin Lauer, Deutschland, lief die 110 m Hürden der Herren in 13,2 s

1956

thumbnail
22. Juni – Jack Davis, USA, lief die 110 m Hürden der Herren in 13,4 s

Hammerwerfen – Herren

1969

thumbnail
15. Juni – Romuald Klim, Sowjetunion, erreichte im Hammerwerfen der Herren 74,52 m

1969

thumbnail
20. September – Anatolij Bondartschuk, Sowjetunion, erreichte im Hammerwerfen der Herren 74,68 m

1969

thumbnail
12. Oktober – Anatolij Bondartschuk, Sowjetunion, erreichte im Hammerwerfen der Herren 75,48 m

1968

thumbnail
14. September – Gyula Zsivótzky, Ungarn, erreichte im Hammerwerfen der Herren 73,76 m

1965

thumbnail
21. Juni – Hal Connolly, USA, erreichte im Hammerwerfen der Herren 71,26 m

Speerwerfen – Herren

1969

thumbnail
18. Juni – Jorma Kinnunen, Finnland, erreichte im Speerwerfen der Herren 92,70 m

1968

thumbnail
23. Juni – Janis Lusis, Sowjetunion, erreichte im Speerwerfen der Herren 91,98 m

1964

thumbnail
2. September – Terje Pedersen, Norwegen, erreichte im Speerwerfen der Herren 91,72 m

1964

thumbnail
1. Juli – Terje Pedersen, Norwegen, erreichte im Speerwerfen der Herren 87,12 m

1961

thumbnail
1. Juni – Carlo Lievore, Italien, erreichte im Speerwerfen der Herren 86,74 m

Hochsprung – Herren

1970

thumbnail
8. November – Ni Chih-Chin, China, erreichte im Hochsprung der Herren 2,29 m

1963

thumbnail
21. Juli – Valeriy Brumel, Sowjetunion, erreichte im Hochsprung der Herren 2,28 m

1962

thumbnail
29. September – Valeriy Brumel, Sowjetunion, erreichte im Hochsprung der Herren 2,27 m

1962

thumbnail
22. Juli – Valeriy Brumel, Sowjetunion, erreichte im Hochsprung der Herren 2,26 m

1961

thumbnail
16. Juli – Valeriy Brumel, Sowjetunion, erreichte im Hochsprung der Herren 2,24 m

Stabhochsprung – Herren

1970

thumbnail
17. Juni – Wolfgang Nordwig, DDR, erreichte im Stabhochsprung der Herren 5,45 m

1970

thumbnail
24. Oktober – Christos Papanikolaou, Griechenland, erreichte im Stabhochsprung der Herren 5,49 m

1970

thumbnail
3. September – Wolfgang Nordwig, DDR, erreichte im Stabhochsprung der Herren 5,46 m

1969

thumbnail
21. Juni – John Pennel, USA, erreichte im Stabhochsprung der Herren 5,44 m

1968

thumbnail
12. September – Bob Seagren, USA, erreichte im Stabhochsprung der Herren 5,41 m

3000 m Hindernis – Herren

1970

thumbnail
4. Juli – Kerry O'Brien, Australien, lief die 3000 m Hindernis der Herren in 8:22,0 min

1969

thumbnail
19. August – Vladimir Dudin, Sowjetunion, lief die 3000 m Hindernis der Herren in 8:22,2 min

1968

thumbnail
17. Juli – Jouko Kuha, Finnland, lief die 3000 m Hindernis der Herren in 8:24,2 min

1965

thumbnail
7. August – Gaston Roelants, Belgien, lief die 3000 m Hindernis der Herren in 8:26,4 min

1963

thumbnail
7. September – Gaston Roelants, Belgien, lief die 3000 m Hindernis der Herren in 8:29,6 min

Geschichte

1976

thumbnail
Erarbeitung einer Bibliographie zur Mundartforschung Bayerisch-Schwabens (Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben)

1921

thumbnail
– Erhöhung Dotationskapital auf 30 Millionen Franken (Graubündner Kantonalbank)

Bedeutende Schüler

1990

thumbnail
Gerhard Gey (*? 1950), sächsischer Kommunalpolitiker, Landrat des Landkreises Leipzig seit (Gymnasium St. Augustin)

Bücher

1991

thumbnail
The Face of Spain, London 1950. Deutsche Ausgabe: Das Gesicht Spaniens. Bericht einer Reise durch den Süden, Kassel (Gerald Brenan)

Kritiken

1995

thumbnail
„Einem mit Achternbuschs locker aneinandergereihten, irrwitzigen Clownereien nicht vertrauten Zuschauer wird ein gewisses Maß an Toleranz abverlangt, sich nicht aus dem unorthodoxen Durcheinander auszuklinken.“ Thomas Kramer (Hrsg.): Reclams Lexikon des deutschen Films Reclam, Stuttgart (Das Gespenst)

Präsidenten der Akademie von Athen

1996

thumbnail
Ioannis Pesmazoglou (Akademie von Athen)

1994

thumbnail
Themistoklis Diannelidis (Akademie von Athen)

1986

thumbnail
Konstantinos Trypanis (Akademie von Athen)

1971

thumbnail
Spyridon Marinatos (Akademie von Athen)

1968

thumbnail
Errikos Skassis (Akademie von Athen)

Team

1999

thumbnail
Team Gerolsteiner Stagiaire (Gerhard Trampusch)

Politik & Weltgeschehen

2003

Politik > Einwohnerentwicklung:
thumbnail
– 1.319 (Mühlberg (Drei Gleichen))

2000

Politik > Städtepartnerschaften:
thumbnail
Dikome, Kamerun, seit (Schopfheim)

Berühmte Persönlichkeiten aus Longyan

2008

thumbnail
Lin Dan (??) (* 1983), Nummer 1 der Badminton-Weltrangliste von 2004 bis (Longyan)

Geschichte > Einwohnerentwicklung

2009

thumbnail
4749 (Pingsdorf)

1987

thumbnail
099.619 (Volkszählungsergebnis am 25. Mai ) (Landkreis Alzey-Worms)

1977

thumbnail
3027 (Pingsdorf)

1970

thumbnail
096.304 (Volkszählungsergebnis am 27. Mai bezogen auf die Grenzen am 25. Mai 1987) (Landkreis Alzey-Worms)

Das Turnier > Springreiten > Siegerliste

2011

thumbnail
Deutschland? Jörg Oppermann mit Che Guevara (German Classics)

2002

thumbnail
Deutschland? Otto Becker mit Cento (German Classics)

2001

thumbnail
Deutschland? Tjark Nagel mit Cliff (German Classics)

Liste der Sieger

Gemeinde heute

2012

thumbnail
– 674 Gemeindemitglieder (Jüdische Gemeinde Rostock)

2008

thumbnail
– 697 Gemeindemitglieder (Jüdische Gemeinde Rostock)

2000

thumbnail
– 389 Gemeindemitglieder (Jüdische Gemeinde Rostock)

Sonstige Ereignisse

2013

thumbnail
Nissan Cabstar F24 2006 (Nissan Motor Ibérica)

1999

thumbnail
Peru West Face Avoiding The Touch (neuer Weg) durch Carlos Buhler (Siula Grande)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2014

Ehrung:
thumbnail
in der Kategorie Best New Artist mit Ryan Lewis (Macklemore)

2014

Stipendium/Ehrung:
thumbnail
Nordgaupreis für Literatur des Oberpfälzer Kulturbundes e.? V. (Bernhard Setzwein)

2013

Ehrung:
thumbnail
Goldene Mozart-Medaille der Internationalen Stiftung Mozarteum (Miloš Forman)

2011

Träger des Ordens im deutschsprachigen Raum:
thumbnail
Hans-Jürgen Renke, technischer Projektleiter Bosch Rexroth AG, Projekt der Rekonstruktion des Staatlichen akademischen Bolschoi-Theater Moskau (Orden der Freundschaft)

2009

Erfolge bei Meisterschaften > Yellow Cup 2009 Schweiz:
thumbnail
1. Platz (Mazedonische Männer-Handballnationalmannschaft)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2014

Werk > Sonstige Veröffentlichungen:
thumbnail
Die Flaschenpost an die Zukunft. Mit Friedrich Kittler, Kadmos, ISBN 978-3-865-99235-2 (Till Nikolaus von Heiseler)

2011

Werke > Originalwerke:
thumbnail
„Jeg begyndte sådan set bare at gå“ (Kim Fupz Aakeson)

2010

Werke > Originalwerke:
thumbnail
„Vitello napper en kat“ (Kim Fupz Aakeson)

2009

Veröffentlichungen:
thumbnail
CD "Augenlieder" (CD des Monats März der Liederbestenliste) (Olaf Stelmecke)

2008

Ausgeführte Projekte:
thumbnail
Haus N, ?ita, Ky?sh?. (Sou Fujimoto)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2014

Film:
thumbnail
Blue Bloods – Crime Scene New York (Blue Bloods, Fernsehserie, Episode 5x09) (Victor Garber)

2014

Film:
thumbnail
High Performance – Spielfilm – Regie & Buch (Johanna Moder)

2014

Film:
thumbnail
Interstellar (Anne Hathaway)

2014

Film:
thumbnail
Good Wife (The Good Wife, Fernsehserie, Episode 5x12) (Victor Garber)

2013

Film:
thumbnail
Max Rose (Kerry Bishé)

Kunst & Kultur

2014

Inszenierung:
thumbnail
Die Sehnsucht der Veronika Voss nach dem Film von Rainer Werner Fassbinder am Thalia Theater Hamburg (Thalia in der Gaußstraße) (Bastian Kraft)

2014

Internationale Auftritte:
thumbnail
Chiemsee Summer Übersee am Chiemsee Deutschland (Macklemore)

2014

Sonderausstellungen:
thumbnail
„Was für ein Zufall“ – Sommer 2011, Frühjahr (Mathematikum)

2013

Internationale Auftritte:
thumbnail
The Heist Tour Schleyerhalle, Stuttgart Deutschland (Macklemore)

2013

Inszenierung:
thumbnail
Reigen von Arthur Schnitzler am Staatstheater Stuttgart (Bastian Kraft)

Musik

2015

Diskografie > Single:
thumbnail
J1M1 (Digital Hardcore Recordings) (Atari Teenage Riot)

2014

Diskografie > Album:
thumbnail
21 AGAIN (Monkeytown Records) (Mouse on Mars)

2014

Diskografie > Single:
thumbnail
Reset (Digital Hardcore Recordings) (Atari Teenage Riot)

2013

Diskografie:
thumbnail
RTC (auf Futur 2.0 von Booba) (Young Chop)

2013

Diskografie > Single:
thumbnail
Amami (Emma Marrone)

Video

2015

thumbnail
J1M1 (Regie: Daniel Sims) (Atari Teenage Riot)

"Liste der Leichtathletikweltrekorde der Männer nach Disziplinen bis 1970" in den Nachrichten