Liste der Staatsoberhäupter des Libanon

Nach einer ungeschriebenen Regel aus dem 1943 geschlossenen Nationalen Pakt muss der Staatspräsident ein maronitischer Christ sein.

Siehe auch: Liste der Premierminister des Libanon, Geschichte des Libanon

mehr zu "Liste der Staatsoberhäupter des Libanon" in der Wikipedia: Liste der Staatsoberhäupter des Libanon

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Élias Hrawi stirbt in Beirut. Élias Hrawi, auch Elias Hraoui war ein früherer Staatspräsident des Libanon, der vom 1989 bis 1998 im Amt war. Er war der erste Präsident, der nicht aus dem Herzland der Maroniten im Gouvernement Libanonberg stammte. Er wurde am 24. November 1989 gewählt, zwei Tage nach dem Attentat auf René Moawad, der nur für 17 Tage im Amt gewesen war. Als seine Amtszeit im Jahre 1995 auslief, änderte die Nationalversammlung die libanesische Verfassung, um Hrawi ein Verbleiben im Amt für weitere drei Jahre zu erlauben.
thumbnail
Gestorben: Suleiman Frangieh stirbt. Suleiman Kabalan Beik Frangieh, Familienname auch Frangié, Franjieh oder Franjiyeh geschrieben,Suleiman Frangieh war Präsident des Libanon von 1970 bis 1976. In seine Präsidentschaft fiel der Beginn des Libanesischen Bürgerkriegs, der von 1975 bis 1990 dauerte, sowie der militärischen Besetzung durch Syrien, die bis 2005 andauerte.
thumbnail
Gestorben: Dany Chamoun stirbt , ermordet. Dany Chamoun (arabisch: داني شمعون) war ein bekannter Politiker im Libanon. Als jünger Sohn des ehemaligen maronitischenStaatspräsidentenCamille Chamoun ging Dany Chamoun selbst in die Politik. Er war gegen die Besetzung des libanesischen Territoriums durch ausländische Streitkräfte, gleich ob durch Syrien oder Israel.
thumbnail
Gestorben: René Moawad stirbt in Beirut. René Moawad war 1989 für 17 Tage Präsident des Libanon und zwar vom 5. bis 22. November, als er einem Attentat zum Opfer fiel. Moadwad war ein maronitischer Christ mit moderaten Ansichten und hatte den Bürgern Hoffnung gegeben, dass der Libanesische Bürgerkrieg, der 1975 ausgebrochen war, beendet werden könnte. Chawki Choveri, der Abgesandte Libanons bei den Vereinten Nationen sagte, „Das ist die Hauptkatastrophe in diesen Jahren von Katastrophen, die wir bis jetzt hatten.“ Bevor er starb, hatte sich Moawad mit den Worten an die Nation gewandt: „Es kann kein Land oder keine Würde ohne die Einigkeit des Volkes geben und es kann keine Einigkeit ohne eine Übereinkunft sein und es kann keine Übereinkunft ohne Versöhnung sein und da kann keine Versöhnung ohne Vergebung und Kompromiss sein.“ Sein Nachfolger war Elias Hrawi.
thumbnail
Gestorben: Camille Chamoun stirbt in Beirut. Camille Nimr Chamoun war Präsident des Libanon von 1952 bis 1958 und ein christlicher Führer während des libanesischen Bürgerkriegs.

"Liste der Staatsoberhäupter des Libanon" in den Nachrichten