London

London (deutsche Aussprache [ˈlɔndɔn], englische Aussprache [ˈlʌndən]) ist die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs und des Landesteils England. Die Stadt liegt an der Themse in Südostengland auf der Insel Großbritannien. Das heutige Verwaltungsgebiet mit den insgesamt 33 Stadtbezirken entstand 1965 mit der Gründung von Greater London. Dort lebten 2016 rund 8,8 Millionen Menschen, davon rund 3,3 Millionen in den 13 Stadtbezirken von Inner London. London ist damit die bevölkerungsreichste Stadt der Europäischen Union sowie mit rund 14 Millionen Menschen in der London Metropolitan Area noch vor Paris (12,1 Millionen Einwohner) die größte Metropolregion der EU.

Im Jahre 50 n. Chr. von den Römern als Siedlung „Londinium“ gegründet, wurde die Stadt nach der normannischen Eroberung 1066 zur Hauptstadt des Königreichs England und in Folge Sitz des britischen Königshauses. Bereits im Mittelalter wurde London zu einem bedeutenden Handelsplatz in Europa. Unter der Herrschaft von Elisabeth I. im 16. Jahrhundert stieg ihre Bedeutung als Hafenstadt der Nordsee. Durch den Beginn der Industrialisierung im 18. Jahrhundert wuchs auch die Bevölkerung Londons, sodass die Stadt um 1800 als eine der ersten die Grenze von einer Million Einwohnern überstieg. Bis 1900 versechsfachte sich die Bevölkerung und London wurde im 19. Jahrhundert nicht nur zur Hauptstadt des Britischen Weltreiches, sondern überdies zur größten Stadt der Welt, die sie bis 1925 blieb. Sie entwickelte sich zu einer bedeutenden Stadt der Technik und Industrie sowie der Politik, womit sie bis heute zu den Weltstädten zählt.

mehr zu "London" in der Wikipedia: London

Tagesgeschehen > Dienstag, 7. Dezember

1996

thumbnail
London/Vereinigtes Königreich. Der im März 2004 neu eingestellte Generaldirektor des britischen Rundfunk- und Fernsehsenders BBC, Mark Thompson, gibt bekannt, dass der Traditionssender kurzfristig 2.900 von 27.600 Stellen streichen wird. Von 2.000 Mitarbeitern wird ein Umzug von London nach Manchester verlangt. Die BBC ist ein öffentlich-rechtlicher Sender, über dessen Schicksal im „Royal Charter and Agreement“ vom Parlament im Zehnjahresrhythmus entschieden wird. Das derzeit gültige Gesetz stammt aus dem Jahr (Dezember 2004)

thumbnail
London/England: Die British Library archiviert alle Webseiten aus Großbritannien als „digitales Gedächtnis” der Nation.
thumbnail
London/Großbritannien: Verleihung der BRIT Awards
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Das Britische Unterhaus befürwortet mehrheitlich die Eheöffnung für gleichgeschlechtliche Paare in England und Wales.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Infolge schwerer Regenfälle kommen in den Landesteile England und Wales mehrere Menschen ums Leben.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Im Zuge des Missbrauchsskandals um den BBC-Moderator Jimmy Savile erklären Programmchef George Entwistle, Nachrichtenchefin Helen Boaden und deren Stellvertreter Stephen Mitchell ihren Rücktritt.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Der britische Verlag Penguin Books wird vom Verlag Random House, der zum deutschen Unternehmen Bertelsmann gehört, übernommen
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Mit der Premiere von James Bond 007: Skyfall feiert die James-Bond-Franchise den 50. Geburtstag und ist somit die längste andauernde Filmfranchise
thumbnail
London/England: Das Werk Abstraktes Bild von Gerhard Richter erzielt im Auktionshaus Sotheby's den Rekordpreis von 21,3 Millionen Pfund.
thumbnail
Leiden/Niederlande und London/Vereinigtes Königreich: EADS und BAE Systems geben das Scheitern einer geplanten Fusion zum bis dahin weltgrößten Rüstungskonzern bekannt.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Ende und Abschlussfeier der XIV. Paralympischen Sommerspiele.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Der Gründer der Internet-Plattform WikiLeaks, Julian Assange, soll politisches Asyl in Ecuador erhalten.
thumbnail
London/Großbritannien: Der jamaikanische Sprintstar Usain Bolt gewinnt bei den Olympischen Spielen die Goldmedaille im 100-Meter-Lauf der Männer.
thumbnail
London/Großbritannien: Die Australierin Elizabeth Cambage wirft den ersten Dunking einer Frau in der Geschichte der Olympischen Sommerspiele.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Die britische Grossbank HSBC soll über Jahre Geldwäsche aus Ländern wie Mexiko, Iran und Saudi-Arabien unterstützt haben. Dies wird in Anhörungen durch den US-amerikanischen Senat in der medialen Öffentlichkeit bekannt.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Die US-amerikanische Tennisspielerin Serena Williams gewinnt zum fünften Mal das Damenfinale von Wimbledon.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Mit The Shard wird der bis dahin höchste Wolkenkratzer Europas eingeweiht.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Im Zusammenhang mit der jahrelangen Manipulation der Referenzzinssätze LIBOR und EURIBOR gibt Marcus Agius, Chef des Verwaltungsrates der Bank Barclays, seinen Rückzug aus dem Unternehmen bekannt. Einen Tag später treten Barclays-Vorstandschef Bob Diamond und -COO Jerry del Missier mit sofortiger Wirkung von ihren Ämtern zurück.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Der Australier Julian Assange, Gründer von WikiLeaks, flüchtet in die Botschaft des Landes Ecuador, um einer Auslieferung nach Schweden zu entgehen, und bittet dort um politisches Asyl.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Die Zerschlagung des Konzerns EMI Group und die Einzelverkäufe der Unternehmensteile EMI Music Publishing und EMI Music wird bekannt gegeben. Das Musikgeschäft übernimmt die Universal Music Group, eine Tochter des französischen Vivendi Konzerns für 1,9 Milliarden Euro. Ein internationales Konsortium unter Führung des Unterhaltungs- und Elektronikkonzerns Sony kauft die Musikrechte für 2,2 Milliarden US-Dollar.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Der High Court of Justice entscheidet in zweiter Instanz, dass der WikiLeaks-Sprecher Julian Assange an Schweden ausgeliefert werden darf.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Der britische Autor Julian Barnes wird für seinen Roman The Sense of an Ending mit dem renommierten Booker Prize ausgezeichnet.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Liam Fox, seit 2010 Verteidigungsminister im Kabinett von David Cameron, tritt zurück, nachdem er wegen der Vermischung privater und beruflicher Kontakte in die Kritik geraten war.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Fast 40 Jahre nach dem „Blutsonntag“ im nordirischen Londonderry kündigt die Regierung an, den Familien von 14 getöteten Demonstranten eine Entschädigung zu zahlen.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Prinz Charles wird Nachfolger von Prinzessin Alexandra als Präsident der britischen Sektion des World Wide Fund For Nature.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Die Unruhen breiten sich weiter nach Birmingham, Liverpool, Nottingham und Bristol in England aus.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: In der Nacht vom 6. zum 7. August kommt es zu schweren Ausschreitungen im Stadtteil Tottenham, nachdem zwei Tage zuvor ein Einheimischer von der Polizei erschossen worden war. 26 Polizisten werden dabei verletzt, mehrere Geschäfte vandaliert und in Brand gesteckt.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Die Verleger Rupert und James Murdoch sowie die frühere Chefredakteurin Rebekah Brooks entschuldigen sich vor einem Parlamentsausschuss für die Abhör- und Korruptionsaffäre um die Zeitung News of the World, lehnen eine Übernahme der Verantwortung jedoch ab.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Infolge eines Abhörskandals gibt die News Corporation bekannt, dass die darin verwickelte Boulevardzeitung News of the World am 10. Juli letztmals erscheint und eingestellt wird.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Eine Gruppe von Kunstexperten schreibt nach Abschluss ihrer Untersuchungen das Gemälde Salvator Mundi Leonardo da Vinci zu.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Ende der Wimbledon Championships im Tennis. Im Finale der Herren besiegt Novak Đoković Rafael Nadal mit 6:4, 6:1, 1:6 und 6:3. Bei den Damen gewann am Vortag Petra Kvitová gegen Marija Scharapowa mit 6:3 und 6:4.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Im Finale der UEFA Champions League 2010/11 besiegt der FC Barcelona Manchester United mit 3:1 und ist damit zum vierten Mal Sieger dieses Wettbewerbes.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Börsengang der Glencore International AG, der weltweit größten Unternehmensgruppe im Rohstoffhandel, an der Stock Exchange.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Der Jahresbericht der Menschenrechtsorganisation Amnesty International beklagt Folter und andere Misshandlungen in 98 Staaten sowie Zensur in 89 Staaten weltweit.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Eine große Mehrheit der Wähler spricht sich bei einem Referendum gegen eine Reform des Wahlrechts zugunsten des Instant-Runoff-Votings aus.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Bei der Verleihung der British Academy Film Awards ist Tom Hoopers Historienfilm The King’s Speech mit sieben Auszeichnungen am erfolgreichsten.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Sechs Tage, nachdem Interpol wegen der in Schweden gegen ihn erhobenen Vergewaltigungsvorwürfe mit der Fahndung begann, stellt sich Julian Assange, Mitbegründer der Internetplattform WikiLeaks, der Polizei.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Das Königshaus gibt bekannt, dass die Hochzeit zwischen Prinz William und Kate Middleton am 29. April 2011 in der Westminster Abbey stattfinden wird.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Finanzminister George Osborne gibt die Details eines Sparprogramms zur Haushaltskonsolidierung bekannt. Demnach werden im Staatsdienst 490.000 Arbeitsplätze eingespart und die Etats der einzelnen Ressorts um durchschnittlich 19 Prozent gekürzt.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Premierminister David Cameron kündigt im Unterhaus an, dass die rund 20.000 Soldaten der Streitkräfte in Deutschland bereits bis 2020 vollständig abgezogen werden.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Ein internationales Forscherteam berichtet im Fachmagazin Nature, dass Schnittspuren auf fossilen Tierknochen aus Dikika im äthiopischen Afar-Dreieck belegen, dass Australopithecus afarensis schon vor 3,4 Millionen Jahren, und damit weit früher als bisher angenommen, Steinwerkzeuge benutzte.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Der Energiekonzern BP teilt den Rücktritt seines Vorstandsvorsitzenden Tony Hayward zum 1. Oktober mit und reagiert damit auf die anhaltende Kritik an dessen Krisenmanagement bei der Ölpest im Golf von Mexiko. Nachfolger wird der Amerikaner Bob Dudley.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: In einem von der europäischen Bankenaufsicht durchgeführten Stresstest, dessen Szenario einen Kursverfall von Staatsanleihen beinhaltete, scheitern sieben der EU-weit 91 getesten Banken.
thumbnail
Garching bei München/Deutschland und London/Vereinigtes Königreich: Die Europäische Südsternwarte gibt bekannt, dass der Stern R136a1 nach Modellberechnungen eine Masse von 265 Sonnenmassen aufweist und damit der massereichste bekannte Stern ist.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Beim Tennisturnier in Wimbledon beenden John Isner und Nicolas Mahut mit einer Dauer von 11:05 Stunden das längste Match der Tennisgeschichte. Isner siegt mit 6:4, 3:6, 6:7 (7:9), 7:6 (7:3) und 70:68.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Der Mineralölkonzern BP erklärt sich zur Zahlung von 20 Milliarden US-Dollar in einen Entschädigungsfonds für die Betroffenen der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko bereit.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Premierminister David Cameron entschuldigt sich im Namen seiner Regierung für die tödlichen Schüsse britischer Soldaten auf Demonstranten am „Blutsonntag“ 1972 im nordirischen Derry.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International beklagt in ihrem aktuellen Jahresbericht Folter und Misshandlung in mindestens 111 Staaten der Welt.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Premierminister Gordon Brown erklärt seinen Rücktritt; der Vorsitzende der Conservative Party, David Cameron, wird von Königin Elisabeth II. zu seinem Nachfolger ernannt.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Der ägyptische Milliardär Mohamed Al-Fayed verkauft das Warenhaus Harrods an die Investmentgesellschaft Qatar Holding aus Katar. Nach unbestätigten Medienberichten beträgt der Verkaufspreis 1,5 Mrd. Pfund (1,7 Milliarden Euro).
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Bei den Unterhauswahlen wird die Conservative Party unter David Cameron stärkste politische Kraft, verpasst jedoch die Mehrheit an Sitzen im House of Commons.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: British Airways und die spanische Fluggesellschaft Iberia besiegeln ihre Fusion zur weltweit drittgrößten Fluggesellschaft bis zum Ende des Jahres.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Die Plastik L’Homme qui marche I des Schweizer Bildhauers Alberto Giacometti erzielt bei einer Auktion den Preis von umgerechnet 74 Millionen Euro; sie ist damit das teuerste jemals versteigerte Kunstwerk.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Alfons Mensdorff-Pouilly wird vom Serious Fraud Office einvernommen und anschließend verhaftet.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Die Liegenschaftsverwaltung vergibt neun Flächen für den Bau gewaltiger Offshore-Windparks vor der Küste mit einer Gesamtkapazität von 25.000 Megawatt. Das entspricht der installierten Leistung von etwa 25 Atomkraftwerken.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich und Washington D.C./Vereinigte Staaten: Die Regierungen beider Staaten beschließen die Unterstützung des Jemen und Somalias im Krieg gegen den Terror. In der Folge schließen beide Staaten ebenso wie Japan, Frankreich und Spanien aufgrund der erhöhten Terrorgefahr ihre Botschaften im Jemen.
thumbnail
Den Haag/Niederlande: Der Londoner Rechtsanwalt Richard Harvey wird vom UN-Tribunal dem ehemaligen Serbenführer Radovan Karadžić als Verteidiger zur Seite gestellt.
thumbnail
Madrid/Spanien und London/Vereinigtes Königreich: British Airways und Iberia kündigen ihre Fusion zur drittgrößten Fluggesellschaft weltweit an. Die beiden Gesellschaften streben den Abschluss der 7-Milliarden-US-Dollar-Fusion für Ende des Jahres 2010 an.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Nach Angaben von Amnesty International hat sich die Anzahl der Hinrichtungen 2008 im Vergleich zu 2007 fast verdoppelt. Für 93 Prozent der insgesamt 2390 Fälle waren die Volksrepublik China mit mindestens 1780 Hinrichtungen (75 Prozent), der Iran mit mindestens 346 Hinrichtungen (etwa 15 Prozent), Saudi-Arabien mit mindestens 102 Hinrichtungen (etwa vier Prozent), Pakistan mit mindestens 37 Hinrichtungen (etwa zwei Prozent) und die Vereinigten Staaten mit mindestens 36 Hinrichtungen (etwa zwei Prozent) verantwortlich.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Für ihr Werk Wolf Hall wird die Schriftstellerin Hilary Mantel mit dem Booker Prize ausgezeichnet.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Der neu eingerichtete Oberste Gerichtshof wird eröffnet.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Der Generalsekretär des Commonwealth of Nations, Kamalesh Sharma, gibt den Ausschluss Fidschis bekannt, dessen Regierung zuvor die Rückkehr zur Demokratie nach dem Putsch von 2006 verweigerte.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International ernennt die derzeit inhaftierte birmanische Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi zur Botschafterin des Gewissens.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Die British Library macht den Codex Sinaiticus, die älteste erhaltene Bibelhandschrift, im Internet zugänglich.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Die US-Amerikanerin Serena Williams gewinnt das Tennisrasenplatztunier von Wimbledon gegen ihre Schwester Venus Williams in nur zwei Sätzen (7:6 und 6:2).
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Die Regierung befürchtet den Tod von zwei Irak-Geiseln, in der Nacht hätten die irakischen Behörden zwei Leichen an Großbritannien übergeben, sagte der britische Außenminister David Miliband. Dabei handle es sich womöglich um zwei von fünf Geiseln, die vor mehr als zwei Jahren in Bagdad entführt wurden, jedoch wurden die Toten noch nicht identifiziert. Miliband erklärte, alle Gedanken seien nun bei den Familien der fünf Männer, die Angehörigen würden das schlimmste befürchten. Eine Obduktion sei angeordnet worden. Die fünf Briten - ein Computerspezialist und vier Sicherheitskräfte - waren im Mai 2007 im Finanzministerium in Bagdad vermutlich von schiitischen Milizen gekidnappt worden, diese hatten per Videobotschaft verkündet, dass sie die Männer töteten, falls Großbritannien seine Soldaten nicht aus dem Irak abziehen sollte.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Nach den schlechten Ergebnissen der Kommunalwahlen tritt infolge eines Spesenskandals der fünfte Minister im Kabinett Gordon Brown zurück.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Weltfinanzgipfel der G-20-Staaten zur Schaffung einer neuen Weltfinanzordnung.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Ein Hubschrauber stürzt auf dem Rückflug von einer BP-Plattform vor der Küste von Schottland ab, dabei sterben alle sechzehn Insassen.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Die Bruchlandung einer Passagiermaschine auf dem Flughafen London City verläuft glimpflich, wobei vier Menschen leicht verletzt werden.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Joanne K. Rowlings Buch Die Märchen von Beedle dem Barden erscheint weltweit in einer Auflage von acht Millionen Exemplaren.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Die britische Regierung senkt wegen der Konjunkturkrise die Mehrwertsteuer von 17,5 auf 15 Prozent.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Nur rund fünf Wochen nach Bekanntgabe ihrer Trennung haben sich Popstar Madonna und der Regisseur Guy Ritchie im Schnellverfahren scheiden lassen. Das Sorgerecht für die beiden Söhne wird geteilt. Tochter Lourdes wurde der Sängerin zugesprochen.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Die Bank of England senkt den Leitzins um 1,5 Prozent auf 3,0 Prozent.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Die britische Regierung unter Gordon Brown friert den Besitz der isländischen Landesbank im Vereinigten Königreich ein.
thumbnail
New York City/Vereinigte Staaten und London/Vereinigtes Königreich: Die traditionsreiche Investmentbank Merrill Lynch (kurz ML) wird infolge der US-Bankenkrise 2008 insolvent und wird von der Bank of America übernommen.
thumbnail
Hyde Park/London: Unter dem Motto 46664 zelebrieren Stars wie Will Smith, Annie Lennox, Simple Minds, Peter Gabriel, Leona Lewis, Amy Winehouse und viele andere den 90. Geburtstag von Nelson Mandela.
thumbnail
London, Vereinigtes Königreich: Nach einer Umfrage des britischen Medienunternehmens BBC wird der Einfluss Deutschlands in 20 von 22 untersuchten Ländern als überwiegend positiv eingeschätzt.
thumbnail
London: Der als „Würger von Ipswich“ bekannt gewordene Steven Wright wird wegen fünffachen Prostituiertenmordes zu lebenslänglicher Haft verurteilt.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: die Literaturverfilmung Abbitte des britischen Regisseurs Joe Wright erhält den höchsten britischen Filmpreis BAFTA Award als bester Film des Jahres zugesprochen, während der letztjährige deutschsprachige Oscar-Gewinner Das Leben der Anderen von Florian Henckel von Donnersmarck mit dem Preis für die beste nicht-englischsprachige Produktion ausgezeichnet wird.
thumbnail
Berlin: Die Deutsche Bahn AG übernimmt die britische Eisenbahngesellschaft Laing Rail und steigt damit in den Schienenpersonennahverkehr im Vereinigten Königreich ein. Dabei wird der Pendelverkehr zwischen London und Birmingham von der Chiltern Railways und der Verkehr der London Overground übernommen. Der Kaufpreis soll 170 Millionen Euro betragen.
thumbnail
London: Kenias Oppositionsführer Raila Odinga gibt der BBC bekannt, dass er mit dem Präsidentschaftskandidaten der Demokraten Barack Obama verwandt ist und im Austausch stehe. Auf der Agenda Odingas steht eine Verhandlungslösung mit Präsident Mwai Kibaki.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Die Regierung erklärt sich bereit, Northern Rock zu übernehmen. Die Auswirkungen der Finanzkrise ab 2007 manifestieren sich.
thumbnail
London, UK: Das britische Verteidigungsministerium lässt verlauten, dass in den frühen Morgenstunden vier Jets des Typs Tornado gestartet seien, um insgesamt acht russische Langstreckenbomber (Typ Bear) abzufangen, die sich britischem Luftterritorium näherten. (umstrittenes Detail: SkyNews)
thumbnail
London, Großbritannien: Beim ersten Eurovision Dance Contest gewinnt das Team aus Finnland vor der Ukraine. Österreich wird Fünfter, Deutschland erreicht den achten Platz, die Schweiz belegt mit null Punkten den letzten Platz.
thumbnail
London/England: In vielen Regionen Englands wie Gloucestershire, Warwickshire, Worcestershire und Oxfordshire kommt es aufgrund heftiger Regenfälle zu Überflutungen.
thumbnail
London/Großbritannien: Unter dem Titel Harry Potter and the Deathly Hallows wird in der Nacht zum Samstag der siebte und voraussichtlich letzte Teil von Joanne K. Rowlings Romanreihe veröffentlicht.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Beginn der 94. Tour de France, die über 20 Etappen von London nach Paris führen wird.
thumbnail
London, Vereinigtes Königreich: Die britischen Bauunternehmen Taylor Woodrow und George Wimpey fusionieren zum Unternehmen Taylor Wimpey.
thumbnail
London, Großbritannien: Zum 10.Todestag von Prinzessin Diana findet in London das Concert for Diana statt.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Premierminister Gordon Brown stellt einen Tag nach seiner Ernennung sein neues Kabinett vor.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Das britische Unterhaus lehnt die Einsetzung einer Untersuchungskommission zum Irakkrieg ab. Damit erspart es Premierminister Tony Blair eine letzte Niederlage zum Ende seiner Amtszeit.
thumbnail
London/Großbritannien: Der britische Künstler Damien Hirst präsentiert in London einen mit 8.601 Diamanten besetzten Totenschädel, der bei einem geschätzten Wert von 75 Millionen Euro als teuerstes Werk der zeitgenössischen Kunst gilt.
thumbnail
London/Großbritannien: Der britische Court of Appeal spricht den Îlois das Recht zu, auf die Chagos-Inseln zurückzukehren, von denen sie Anfang der 1970er zwangsumgesiedelt worden waren.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Der britische Premierminister Tony Blair erklärt seinen Rücktritt zum 27. Juni 2007.
thumbnail
London/Großbritannien: Die erste Version des Global Peace Index wird veröffentlicht.
thumbnail
Vereinigtes Königreich/London: Die britische Bank Barclays übernimmt die niederländische Bank ABN Amro.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Die 15 gestern vom Iran freigelassenen britischen Marinesoldaten erklären bei einer Pressekonferenz, dass sie entgegen ihrem durch Druck erzwungenen "Geständnis" nicht in persischen, sondern in irakischen Hoheitsgewässern operiert hätten. Premier Tony Blair betont, es habe um die Freilassung keinen Handel und keine Vereinbarungen gegeben. Es sei nun Zeit, die Beziehungen zwischen Großbritannien und dem Iran zu überdenken.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Laut der Sun hat der britische Generalmajor David Walker zu deren Entsetzen Kampfpiloten bei einer Ausbildungsveranstaltung gefragt, was sie tun würden, wenn bei einem Antiterroreinsatz ihre Waffensysteme versagen würden: „Denken Sie, dass es unzumutbar wäre, wenn ich die Anweisung gäbe, Ihr Flugzeug abstürzen zu lassen, um ein Fahrzeug mit einem Taliban- oder Al-Qaida-Befehlshaber zu zerstören?“ Das Verteidigungsministerium versucht vergeblich die Anleitung zum Kamikazeeinsatz als theoretische Vorbereitung zu einem worst case scenario abzuschwächen.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Die britische Regierung unter Tony Blair plant den Abzug rund der Hälfte ihrer Truppen aus dem Irak noch in diesem Jahr. Bereits in den nächsten Wochen wird mit dem Transport von 1.500 der 7.100 stationierten britischen Soldaten aus Basra angefangen, sodass bis Ende April 2007 3.000 Soldaten den Irak verlassen können. Die Aktion ist mit den USA abgestimmt.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Bei der Verleihung der diesjährigen Brit Awards ernten die Indie-Rock-Bands „Arctic Monkeys“ und „The Killers“ jeweils zwei Auszeichnungen. Die Arctic Monkeys aus Sheffield erhalten die Auszeichnung als beste britische Band und für das beste britische Album. Die US-Band „The Killers“ dürfen sich über die Auszeichnung als beste ausländische Band und für das beste internationale Album freuen. Take That erhält den Preis in der Kategorie beste britische Single (Patience), Nelly Furtado denjenigen als beste internationale Interpretin und Amy Winehouse als beste britische Interpretin. Bei den britischen Solokünstlern gewinnt James Morrison, im internationalen Bereich Justin Timberlake. Oasis wird für die Verdienste um die britische Musik geehrt.
thumbnail
London/England: Bei der Explosion einer Briefbombe werden im Oaklands Business Centre von Wokingham bei London zwei Menschen verletzt. Der Brief war an den börsennotierten Dienstleister Vantis. Die britische Polizei untersucht den Zusammenhang mit einem ähnlichen Anschlag vom Vortag, der gegen die Capita Group gerichtet war.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Tata Steel übernimmt das europäische Stahlunternehmen Corus und sticht dabei den Hauptkonkurrenten, die brasilianische Companhia Siderúrgica Nacional aus.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Die Atomkriegsuhr des Bulletin of the Atomic Scientists wird um 2 Minuten auf fünf vor zwölf vorgestellt. Die begründen die Wissenschaftler mit den Atomprogrammen in Nordkorea und Iran.
thumbnail
London/Großbritannien: Anhaltender Nebel blockiert stundenlang den Betrieb des Flughafens Heathrows. Mehr als 300 innereuropäische Flüge müssen abgesagt werden, hunderte von Menschen müssen die Nacht auf dem Flughafen verbringen, alle Hotels der Umgebung sind ausgebucht. Alleine British Airways sagte 170 Flüge ab. Die Behinderung des Flugverkehrs reichen bis in die europäischen Nachbarstaaten, da auch die benachbarten britischen Flughäfen Gatwick, Norwich, Southampton und Coventry vom Nebelchaos betroffen sind. Im Regelfall fertigt Heathrow jeden Tag 200.000 Flugpassagiere ab.
thumbnail
Hamburg/Deutschland: Der Fall des mit Polonium vergifteten ehemaligen KGB-Agenten Alexander Litwinenko hat nun auch deutschen Boden erreicht. In Hamburg-Ottensen finden Ermittler ebenfalls Spuren des hochgradig radioaktiven Poloniums 210 in dem Mehrfamilienwohnhaus seines Kontaktmannes Dmitri Kowtun. Kowton hatte Litwinenko am 1. November, dem vermuteten Zeitpunkt der Vergiftung, in London getroffen. Der 41-jährige Kowton befindet sich aufgrund seiner eigenen Strahlenkrankheit in einem Moskauer Krankenhaus. Scotland Yard unterstützt die Ermittlungen der deutschen Staatsanwaltschaft.
thumbnail
London: 10 Tage nach dem Tod des russischen Ex-Spions Alexander Litwinenko reisen britische Kriminalbeamte nach Russland, um mehrere Zeugen des Giftmordes zu vernehmen. Zu ihnen gehören der frühere Geheimdienstler Andrej Lugowoj und zwei Russen, mit dem sich Litwinenko am 1. November in einer Londoner Hotelbar getroffen hatte. Vertraute Litwinenkos fordern, auch den früheren FSB-Offizier Michail Trepaschkin zu befragen. Er ist wegen Geheimnisverrats inhaftiert und hatte am 1. Dezember von einer speziellen Agentengruppe gesprochen, die Litwinenko und andere Kritiker Putins töten solle.
thumbnail
Europäische Union: Die im September beschlossene Verordnung betreffend Handgepäck bei Flugreisen tritt in Kraft. Aus Anlass der versuchten Londoner Anschläge dürfen nur mehr kleinste Mengen an Flüssigkeiten und Cremes (unter 0,1 Liter) ins Flugzeug mitgenommen werden. Bei der Kontrolle sind sie in einer durchsichtigen Plastiktüte (kleiner als 1 Liter) vorzuweisen. Größere Mengen müssen ins eingecheckte Gepäck bzw. werden konfisziert. (BR, Ö1)
thumbnail
Deutschland, Frankreich: Beim Londoner Treffen der Innenminister der 6 größten EU-Staaten fordern Wolfgang Schäuble und Nicolas Sarkozy fordern eine gemeinsame Migrationspolitik der EU. Sie präsentieren ein Konzept für eine europäische Asylbehörde und für befristete EU-Arbeitsgenehmigungen für Migranten aus Drittländern. Den Herkunftsländern illegaler Einwanderer schlagen sie vor, Quoten festzulegen und der EU zu melden.
thumbnail
London: Hohe britische Offiziere halten den Militäreinsatz im Irak für kontraproduktiv. Er habe seit dem Sturz Saddam Husseins die Sicherheit im Lande nicht (wesentlich) gefördert. Diese Kritik schließt sich an jene der US-Demokraten an, deren Zeitpunkt allerdings mit dem Wahlkampf für die Novemberwahlen zusammenhängt.
thumbnail
London: Der britische Premier Tony Blair kündigt seinen Rücktritt für den Sommer 2007 an und macht aller Wahrscheinlichkeit nach Platz für Gordon Brown. In seiner letzten Rede räumt er ein „It's hard to go“, worauf die Abgeordneten lange applaudieren
thumbnail
Thailand: Einen Tag nach dem unblutigen Militärputsch bestätigt König Bhumibol Adulyadej die Ernennung einer Militärregierung, an deren Spitze General Sonthi Boonyaratklin steht. Dieser will die Macht in spätestens 14 Tagen an eine Zivilregierung übergeben, der eventuell einige Minister der bisherigen Regierung angehören könnten. Parlamentswahlen sind aber erst für Oktober 2007 avisiert. Die öffentliche Lage ist überraschend ruhig, obwohl eine Medien-Zensur und ein Versammlungsverbot verhängt wird. Laut Sonthi, der kein „Ersatzherrscher“ sein will, waren die Streitkräfte zum Handeln gezwungen, „um Korruption, nationale Zerstrittenheit und die Unterwanderung unabhängiger Behörden sowie der Monarchie“ zu beenden. Der gestürzte Premier Thaksin ist inzwischen, von New York (UNO-Generalversammlung) kommend, in London eingetroffen.
thumbnail
London/New York: Die USA verhaften zum zweiten Mal in kurzer Zeit einen Firmenchef eines Online-Buchmachers und bewirken somit einen weiteren Rückschlag der Internet-Wettbranche und indirekt einen Einbruch ihrer Milliarden-Umsätzen sowie deren Aktienkursen. Nach Angaben des britischen Online-Buchmacher Sportingbet verhafteten die US-Behörden ihren Verwaltungsrat-Chef Peter Dicks im Zusammenhang mit Glücksspiel-Vorwürfen bereits am Donnerstag. Die Verhaftung steht nach Angaben der Polizei im Zusammenhang mit Glücksspiel-Vorwürfen. Sportingbet-Aktien setzte man sofort vom Handel aus und bleibt deshalb zunächst von den Verlusten verschont, welche die Anteilsscheine seiner Konkurrenten verbuchten.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Im Zentrum der britischen Hauptstadt London bricht am Nachmittag in einem dreistöckigen Nebengebäude der Königlichen Kunstakademie ein Feuer aus, das von der Feuerwehr erst in den Abendstunden unter Kontrolle gebracht wird. Vorsorglich evakuiert man die umliegenden Gebäude. Der Brand findet seinen Ursprung in den oberen Ausstellungsräumen, die zur Zeit renoviert werden. Die in der eigentlichen Royal Academy befindliche Ausstellung zu den Modellen des italienischen Malers Amedeo Modigliani ist nicht betroffen. Infolge der Absperrungsmaßnahmen bricht rund um das touristische Zentrum und des Piccadilly Circus ein mehrstündiges Verkehrschaos aus.
thumbnail
Wiesbaden (Deutschland): Das Bundeskriminalamt hält einen terroristischen Hintergrund bei den beiden Kofferbomben in Nahverkehrszügen nach Dortmund und Koblenz für möglich. Hierbei seien arabische Schriftzeichen, Indizien und Telefonnummern aus dem Libanon entdeckt worden. Beide Sprengsätze hätten gleichzeitig zehn Minuten vor Erreichen der Endhaltebahnhöfe detonieren sollen und seien ungefähr von der Stärke der U-Bahnbomben in London gewesen. BKA-Präsident Jörg Ziercke macht bereits erste Hinweise darauf, dass man aufgrund von Videoaufnahmen vom Kölner Hauptbahnhof die Identität des einen Täters, der mit einem Michael-Ballack-Trikot bekleidet war, ermitteln konnte.
thumbnail
London/Großbritannien: Laut Polizeiangaben vereitelte Scotland Yard mit der Festnahme von 25 Tatverdächtigen einen vermutlich großen Terroranschlag. Demnach hätten Selbstmordattentäter mehrere Flugzeuge mittels Flüssigsprengstoff zur Explosion bringen wollen.
thumbnail
New York/London: Die Sorge vor wachsenden geopolitischen Risiken treibt den Ölpreis auf neue Rekordstände. Ein Barrel (Fass mit 159 Liter) der US-Sorte WTI klettert in bis auf 75,78 US-Dollar.
thumbnail
London: Michael Ballack gibt seinen Wechsel vom FC Bayern zum FC Chelsea bekannt.
thumbnail
London: Als Reaktion auf die Wahlniederlage verfügt Premierminister Tony Blair eine radikale Regierungsumbildung. Insgesamt werden 13 Regierungs- und Parteiposten umbesetzt. Innenminister Charles Clarke wird wegen eines Skandals um unterlassene Abschiebungen straffälliger Ausländer entlassen, Außenminister Jack Straw der neue Labour-Fraktionschef im Parlament. Zahlreiche Labour-Abgeordnete fordern von Blair eine baldige „geordnete Machtübergabe“.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Premierminister Tony Blair bildet sein Kabinett um, da die Labour-Partei starke Verluste bei der jüngsten Kommunalwahl hinnehmen musste. Dabei entlässt er Innenminister Charles Clarke und Außenminister Jack Straw.
thumbnail
Weltwirtschaft: Der Erdölpreis steigt - vermutlich durch Spekulation wegen zu geringer US-Reserven und den Energieverbrauch Chinas - auf ein Rekordhoch von 72,3$ (Asien) und 73,4$ (London). Auch der Atomstreit USA-Iran dürfte eine Rolle spielen. Der Verband europäischer Mineralölkonzerne rechnet daher mittelfristig mit einem Absinken auf rund 40 Dollar innert 1-2 Jahren.
thumbnail
New York, London: Nach einer Reuters-Meldung ist die weltgrößte Börse NYSE (New York Stock Exchange) an einer Fusion mit der London Stock Exchange (LSE) interessiert. Eine Vereinigung würde zu einer starken Vorherrschaft am Weltpapiermarkt führen. Die Londoner LSE ist schon seit 2000 mit der Deutschen Börse im Gespräch und hatte Ende März 2006 ein Angebot der amerikanischen Nasdaq als feindlich und zu niedrig abgelehnt. Analysten hielten zuletzt ein konkretes NYSE-Gebot für eine europäische Großbörse für unwahrscheinlich, weil sie noch mit der Integration der Chicagoer Computerbörse Archipelago beschäftigt sei. (manager magazin)
thumbnail
London/England. In der Themse wird ein Wal gesichtet. Das Tier hatte sich in den Fluss verirrt (mehr). Trotz aller Rettungsversuche stirbt er zwei Tage später durch übermäßigen Stress (mehr).
thumbnail
London/Großbritannien. Zum vierten Jahrestag der Einrichtung des Gefangenenlagers Guantánamo hat Amnesty International die bereits im Vorjahr erhobenen Folter-Vorwürfe gegen die US-Regierung erneuert und vertieft.
thumbnail
London. Ein Lotto-Gewinner in Großbritannien hat umgerechnet rund 14 Millionen Euro sausen lassen. Zeitungsberichten zufolge ließ der unbekannte Gewinner die vorgeschriebene Frist von sechs Monaten verstreichen, ohne sich zu melden. Der Gewinn geht jetzt an gemeinnützige Projekte.
thumbnail
London: In der Nähe von London ist am Morgen ein Treibstofflager explodiert. Die Explosion ereignete sich etwa 15 Kilometer entfernt vom Flughafen Luton. Nach Polizeiangaben wurden 40 Menschen verletzt, zwei von ihnen schwer. Nach mehreren Stunden bekam die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle. Die Polizei warnte jedoch, es könnte zu weiteren Explosionen kommen. Die Polizei von Hertfordshire geht von einem Unfall aus. Es gebe keine Hinweise auf eine andere Ursache, sagte eine Sprecherin. Berichte eines Augenzeugen, er habe ein Flugzeug in das Lager stürzen sehen, dementierte die Polizei ausdrücklich.
thumbnail
London/Washington D.C.: Ein Bericht des Daily Mirror behauptet, die USA hätten im Irakkrieg erwogen, die arabische Fernsehstation Al Jazeera zu bombardieren, und nur der Einspruch des britischen Premierministers Tony Blair hätte es verhindert. Der Pressesprecher von Präsident George W. Bush nennt solche Spekulationen jenseitig, wo sich doch besonders die USA für globale Pressefreiheit einsetzen.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich. Chinas Staatspräsident Hu Jintao begann in London seine Europareise. Begleitet wurde die Ankunft von Protesten, die ein freies Tibet forderten.
thumbnail
London: Der britische Premierminister Tony Blair verurteilt die israelfeindlichen Äußerungen des iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad wie auch viele andere westliche Staatsoberhäupter. Wenn der Iran weiterhin derartige Standpunkte vertreten wolle, „werden die Menschen glauben, dass sie eine wirkliche Bedrohung der Sicherheit und Stabilität unserer Welt“ sind, so Blair auf dem EU-Gipfel im Hampton Court Palace.
thumbnail
London: In Großbritannien stirbt ein importierter und vorsorglich in Quarantäne gehaltener Papagei an der Vogelgrippe. Als Vorsorgemaßnahme gegen deren Verbreitung haben Österreich, Deutschland und die Schweiz die Freilandhaltung von Geflügel bis auf weiteres verboten. (AP, WZ)
thumbnail
London: Ein britisches Labor stellt in einer Eiluntersuchung fest, dass neben der Türkei auch in Rumänien die aufgetretene Vogelgrippe auf den für den Menschen gefährlichen Erreger H5N1 zurückzuführen ist. Österreichs Gesundheitsministerin Rauch-Kallat teilt mit, dass viele Länder Europas bereits Impfpläne haben und Ansteckungsgefahr nur direkt im Hühnerstall bestehe.
thumbnail
London: Bond wird blond. Der Schauspieler Daniel Craig wird den Geheimagenten James Bond in dem Ende 2006 startenden Kinofilm Casino Royale darstellen.
thumbnail
Teheran, London: Die britische Botschaft in der iranischen Hauptstadt Teheran wird Ziel wütender Demonstranten. Mehrere hundert konservativ-islamisch orientierte Studenten ziehen vor das Gebäude und demonstrieren für das Recht ihres Landes auf ein eigenes Atomprogramm. Laut AFP-Bericht werfen sie Steine, Feuerwerkskörper und Tomaten, Fensterscheiben gehen zu Bruch. Auf Spruchbändern fordern sie Irans Austritt aus dem Atomwaffensperrvertrag und beschimpften das Vermittler-Trio der EU: „Großbritannien, Frankreich und Deutschland -Achse des Bösen“.
thumbnail
New York und London: US-Präsident George W. Bush und der britische Premierminister Tony Blair wollen sich durch die eskalierende Gewalt im Irak nicht von ihrem politischen Kurs abbringen lassen. Bei einem Treffen am Rande des UN-Gipfels in New York hätten sie entschlossen dafür plädiert, im Irak „den Job zu Ende zu bringen“, sagte ein Sprecher Blairs. Den Irakern solle so beim „Übergang zu Demokratie und Sicherheit“ in ihrem Land geholfen werden. Am Mittwoch waren bei einer koordinierten Serie blutiger Anschläge in Bagdad mehr als 130 Menschen getötet und über 230 verletzt worden.
thumbnail
Großbritannien. Brasilien entsendet eine Delegation, bestehend aus je einem Vertreter des Justizministeriums (Marcio Pereira Pinto Garcia) und der Staatsanwaltschaft (Wagner Gonçalves), nach London, um Klarheit über die Umstände des gewaltsamen Todes von Jean Charles de Menezes zu erlangen. Menezes war am 22. Juli in der Londoner U-Bahn von Zivilpolizisten mit mehreren Schüssen in den Kopf getötet worden. Videoaufzeichnungen und Zeugenaussagen, die einige Zeit später in TV-Berichten veröffentlicht wurden, widersprechen den ursprünglichen Aussagen der Polizei zum Hergang des Geschehens.
thumbnail
London/Großbritannien. Welt- und Europameister Patrick Vieira, Kapitän des englischen Erstligisten FC Arsenal, wechselt laut englischen Medienberichten für umgerechnet rund 27 Millionen Euro zum italienischen Rekordmeister Juventus Turin. Auch der spanische Renommierklub Real Madrid hatte Interesse bekundet.
thumbnail
Singapur. In Singapur gibt das IOCLondon als Austragungsort der XXX. Olympischen Sommerspiele 2012 bekannt.
thumbnail
London/Großbritannien. Das Unterhaus beschließt mit 314 gegen 283 Stimmen die Wiedereinführung des Personalausweises, in dem zusätzlich biometrische Daten festgehalten werden sollen.
thumbnail
London/Großbritannien. Die G-8-Staaten einigen sich auf einen Schuldenerlass für die ärmsten Länder der Welt. Die betroffenen 18, zum Großteil afrikanischen Staaten, werden somit von insgesamt 40 Milliarden US-Dollar Schulden befreit. Ziel dieses bisher größten Schuldenerlasses ist es, Hungersnot, Armut und Krankheit v. a. in Afrika zu bekämpfen.
thumbnail
London/Großbritannien. Die Finanzminister der G-8-Staaten, Weltbank-Chef Wolfowitz und EU-Wirtschaftskommissar Almunia treffen sich in London, um über einen britisch-amerikanischen Vorschlag zum Schuldenerlass für die ärmsten Länder zu beraten. Der Plan sieht einen Totalerlass durch Weltbank, Afrikanische Entwicklungsbank und den Internationalen Währungsfonds vor.
thumbnail
London/Großbritannien. Die Organisation Amnesty International veröffentlicht ihren Jahresbericht 2005. Darin wird den USA eine Hauptverantwortung für die zunehmende Verletzung von Menschenrechten weltweit angelastet.
thumbnail
London/Großbritannien. Der einzig verbliebene potentielle Investor beim letzten, unabhängigen britischen (Massen-)Automobilhersteller MG Rover sagt gegenüber der britischen Regierung ab, damit wird das Schicksal des Traditionskonzerns besiegelt und eine Insolvenzanmeldung unumgänglich.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich. In Großbritannien wird die Fuchsjagd mit Jagdhunden verboten. Dagegen kommt es zu heftigen Demonstrationen.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich. Der britische Premierminister Tony Blair hat Londons Bürgermeister Ken Livingstone am Mittwoch aufgefordert, sich für die beleidigenden Äußerungen gegenüber einem jüdischen Zeitungs-Journalisten zu entschuldigen. Livingstone hatte letzte Woche einem Reporter des Londoner „Evening Standard“ bei einer Pressekonferenz vorgehalten, er verhalte sich wie „ein KZ-Aufseher“.
thumbnail
London. Einer der 4 aus dem US-Gefangenenlager Guantánamo entlassenen Briten ist in Camp X-Ray nach eigenen Angaben misshandelt worden. Einmal sei er bei einer Befragung gezwungen worden, sich in einer Ecke des Raumes zu erleichtern, sagte der in Sambia geborene und später in Großbritannien aufgewachsene Martin Mubanga. Sein US-Befrager habe den Urin mit einem Lappen aufgewischt und ihn damit beschmiert. Dabei habe der Mann ihn wegen seiner Hautfarbe verhöhnt und ihn mit den Worten „Oh der arme kleiner Neger, der arme kleine Nigger“ tituliert. „Er hat das anscheinend lustig gefunden.“
thumbnail
London: US-Außenministerin Condoleezza Rice beginnt in London ihre Antrittsreise in Europa. Die einwöchige Reise führt sie neben Berlin und Paris u. a. auch nach Israel und in Palästinensergebiete. FAZ.net berichtet
thumbnail
London/Großbritannien. Der britische Prinz Harry entschuldigt sich dafür, dass er am 8. Januar auf einer Party in Nazi-Uniform mit einer Hakenkreuz-Armbinde aufgetreten ist.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich. Das oberste Gericht des Vereinigten Königreichs (Law Lords) erklärt das britische Antiterrorgesetz für unzulässig. Die unbegrenzte Inhaftierung von Terrorverdächtigen ist nicht rechtsstaatlich, nicht mit den europäischen Menschenrechtskonventionen vereinbar und zudem diskriminierend, da nur Ausländer von dieser Regelung betroffen sind.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich. Der britische Innenminister David Blunkett tritt zurück. Ihm wurde Amtsmissbrauch vorgeworfen.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich. Der im März 2004 neu eingestellte Generaldirektor des britischen Rundfunk- und Fernsehsenders BBC, Mark Thompson, gibt bekannt, dass der Traditionssender kurzfristig 2.900 von 27.600 Stellen streichen wird. Von 2.000 Mitarbeitern wird ein Umzug von London nach Manchester verlangt. Die BBC ist ein öffentlich-rechtlicher Sender, über dessen Schicksal im „Royal Charter and Agreement“ vom Parlament im Zehnjahresrhythmus entschieden wird. Das derzeit gültige Gesetz stammt aus dem Jahr 1996.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich. Das britische House of Commons verabschiedet ein Sondergesetz, das ab 2005 die traditionelle Fuchsjagd (Hunde-Treibjagd) in England und Wales verbietet.
thumbnail
Vereinigtes Königreich. Bei einem Zugunglück westlich von London werden am Abend sechs Menschen getötet und 150 verletzt. Ursache war ein Auto auf den Gleisen.
thumbnail
London/Großbritannien. Auf der Basis von Befragungen in tausend irakischen Haushalten nennt die medizinische Fachzeitschrift The Lancet eine Zahl von 100.000 zivilen Todesopfern des derzeitigen Kriegs im Irak. Das Risiko eines gewaltsamen Todes für die Zivilbevölkerung im Irak sei jetzt um das 58-Fache höher als vor der von den USA geführten Invasion. Die US-Behörden erklären demgegenüber, keine offiziellen Zahlen nennen zu können. Andere nicht offizielle Schätzungen beziffern die zivilen Todesopfer auf zwischen 10.000 und über 37.000.
thumbnail
London/England. Der frühere Sänger der britischen Pop-Musikgruppe Soft Cell, Marc Almond, wird bei einem Motorrad unfall schwer verletzt.
thumbnail
London/Großbritannien. In der britischen Hauptstadt beginnt das bis 17. Oktober stattfindende 3. Europäische Sozialforum.
thumbnail
New York City/USA und London/Großbritannien. Das FBI hat die Beschlagnahmung mehrerer Indymedia-Server in den USA und Großbritannien veranlasst. Warum die Server beschlagnahmt wurden und weshalb das FBI eine Beschlagnahmung außerhalb ihres Wirkungsbereiches in Europa veranlassen konnte, ist derzeit noch ungeklärt.
thumbnail
London/Großbritannien. Laut einem Bericht des Magazins TIME plante das Verteidigungsministerium der USA die bevorstehenden Wahlen im Irak mit Hilfe der CIA zu manipulieren.
thumbnail
London/Großbritannien. Wenige Tage vor der IWF-und Weltbank-Tagung in Washington (USA) kündigt der britische Schatzkanzler Gordon Brown an, dass die Londoner Regierung 10 % der ausstehenden Schulden von mehr als 30 Ländern streichen will. Der Umfang des Schuldenerlasses beträgt etwa 100 Millionen Pfund (rund 147 Mio. Euro). Oxfam-Direktor Adrian Lovett spricht von einer "Herausforderung" Großbritanniens an die übrigen G8-Staaten.
thumbnail
London/Großbritannien. Nach einem Besuch in der sudanesischen Krisenregion Darfur zieht die amnesty international Generalsekretärin Irene Khan eine niederschmetternde Bilanz: "Ein Ende der Darfur-Krise ist nicht in Sicht. Die Reitermilizen morden, vergewaltigen und brandschatzen weiter. Der Flüchtlingsstrom reißt nicht ab." Eine Lösung sei nur durch verstärkten internationalen Druck erreichbar.
thumbnail
Bangor/USA. Dem früheren Sänger Cat Stevens, der vor 20 Jahren zum Islam konvertierte und sich jetzt Yusuf Islam nennt, wurde die Einreise in die USA verweigert. Yusuf Islam steht als Terrorverdächtiger auf der sogenannten "watch list". Sein Flug von London nach Washington, D.C. wurde in Bangor im US-Bundesstaat Maine unterbrochen, und Yusuf Islam nach Europa abgeschoben.
thumbnail
London/Großbritannien. In einem BBC-Interview bezeichnet UN-Generalsekretär Kofi Annan den Einmarsch in den Irak unter Führung der USA als "illegal" gegenüber der UN-Charta. Seiner Meinung nach hätte es eine zweite Resolution des UN-Sicherheitsrates geben müssen, um einen "legalen" Einmarsch zu ermöglichen.
thumbnail
London/Großbritannien. In der stark gesicherten Wasserburg Leeds Castle bei London beginnen neue Verhandlungen zwischen den stärksten Parteien (je Konfession) von Nordirland. Gerry Adams, Vorsitzender der (katholischen) Partei Sinn Féin, bot die Auflösung der IRA an, wenn sich die (protestantische) DUP zu einer Koalition bereit erkläre. DUP-Vizechef Peter Robinson hingegen fordert "Taten statt Worte" -erst müsse die IRA aufgelöst werden, bevor es Zusagen gibt. Premier Tony Blair bezeichnet die Verhandlungen als "letzte Chance", denn es habe keinen Sinn, immer wieder zu verhandeln, wenn sich keiner bewege.
thumbnail
London/Großbritannien. Nach einer heftigen Debatte im Londoner Unterhaus (House of Commons) über das uralte Thema Fuchsjagd, stürmten fünf Demonstranten das Haus und verursachten das zweite große Sicherheitsdesaster innerhalb einer Woche.
thumbnail
London/Großbritannien. Wegen eines Verbotes dürfen im Königreich geschiedene Väter ihre Kinder nicht mehr sehen. Daraufhin erregte eine Gruppe von Vätern "Fathers for Justice" ("Väter für Gerechtigkeit") in London Aufsehen. Ein Mann in einem Spiderman-Kostüm hing am Riesenrad London Eye. Ein anderer Vater in einem Batman-Kostüm erkletterte einen Mauervorsprung am Buckingham Palace.
thumbnail
London/Großbritannien. Laut der britischen Tageszeitung The Guardian kommt die Iraq Survey Group zu dem Schluss, dass es im Irak keine Massenvernichtungswaffen gibt. Der Abschlussbericht der Kommission soll in zwei Wochen veröffentlicht werden.
thumbnail
London/Großbritannien. Amnesty International wirft der sudanesischen Regierung vor, Menschenrechtsverletzungen in der Krisenregion Darfur zu vertuschen. Die Regierung soll Zeugen verhaften lassen, anstatt die Urheber von Verstößen gegen die Menschenrechte.
thumbnail
London/Großbritannien. Bei einer landesweiten Anti-Terror-Razzia sind in Großbritannien 13 Männer asiatischer Herkunft festgenommen worden, die verdächtigt werden, Anschläge in Auftrag gegeben oder vorbereitet zu haben.
thumbnail
Bagdad/Irak. Ijad Allawi wird Ministerpräsident der künftigen irakischen Übergangsregierung. Allawi ist Anführer der Irakischen Nationalen Eintracht(INA). Von 1961-71 gehörte er der Baath-Partei an und emigrierte anschließend über Beirut nach London.
thumbnail
London/Großbritannien. Der britische Premierminister Tony Blair hat einen Volksentscheid über eine neue EU-Verfassung angekündigt. Die Entscheidung für ein Referendum ist eine Kehrtwende der Regierung. Blair hatte in den vergangenen Monaten wiederholt gesagt, ein Volksentscheid zu diesem Thema stehe nicht zur Debatte.
thumbnail
London/Großbritannien. Nach 5 Tagen taucht der russische Präsidentschaftskandidat Iwan Rybkin wieder auf. Er behauptet, unter falschem Vorwand in die die Ukraine gelockt worden zu sein. Dort habe man ihn unter Drogen gesetzt und für ein kompromittierendes Video gefilmt. Vier Tage sei er bewusstlos gewesen.
thumbnail
London/Großbritannien. Nach seiner knapp 15-jährigen Sportkarriere erklärt Profiboxer Lennox Lewis seinen Rücktritt. Er ist der dritte Schwergewichtsboxer der Geschichte, der als amtierender Weltmeister zurücktritt.
thumbnail
London/Großbritannien. Die europäische Raumfahrtbehörde ESA kündigt an, innerhalb der nächsten drei Jahrzehnte bemannte Flüge zum Mond und zum Mars schicken zu wollen.
thumbnail
London/Großbritannien. Der Hutton-Bericht der Untersuchungskommission, die die Umstände des Selbstmordes des Biowaffenexperten David Kelly im Juli des Vorjahres beleuchten sollte, kommt zu dem Schluss, dass die britische Regierung unter Tony Blair keine Mitschuld am Tod Kellys trage. Kelly hatte gegenüber der BBC erklärt, die Regierung hätte die drohende Gefahr, die von möglichen Massenvernichtungswaffen des Irak ausgehe, aufgebauscht. Nachdem die Regierung Blairs, die beschlossen hatte, auf entsprechende Anfragen den Namen Kellys zu bestätigen, die BBC gedrängt hatte, ihre Quelle zu offenbaren, nannte diese Kellys Namen, der sich daraufhin tötete.
thumbnail
London/Großbritannien. Königin Elisabeth II. ernennt Tim Berners-Lee, eine der wichtigsten Personen in der Entwicklung des frühen World Wide Web, zum Knight Commander des Order of the British Empire.
thumbnail
London/Großbritannien. Mick Jagger wurde von Prinz Charles für seine Verdienste um die populäre Musik zum Ritter geschlagen und darf damit den Adelstitel Sir tragen.
thumbnail
London/Großbritannien. Der Rockstar Ozzy Osbourne ist bei einem Unfall mit einem Quad auf seinem Anwesen in Buckinghamshire schwer verletzt worden. Er brach sich dabei das Schlüsselbein und acht Rippen. Zudem ist ein Nackenwirbel angebrochen. Die Verletzungen seien jedoch nicht lebensgefährlich, sagte seine Mediensprecherin. Der 55-Jährige wurde in einem Spital in England sofort einer Notoperation unterzogen.
thumbnail
London/Großbritannien. Weit über 100.000 Menschen demonstrieren in der Londoner Innenstadt gegen den Staatsbesuch von US-Präsident George W. Bush.
thumbnail
London/Großbritannien. US-Präsident George W. Bush trifft zu einem dreitägigen Staatsbesuch in London ein. Der Besuch wird von zahlreichen Protesten begleitet.
thumbnail
London/Großbritannien. Michael Howard wird Chef der britischen Konservativen.
thumbnail
London/Großbritannien. Iain Duncan Smith, Chef der britischen Konservativen, verliert durch ein Misstrauensvotum die Unterstützung seiner Partei und tritt zurück. Als wahrscheinlichster Nachfolgekandidat gilt Michael Howard.
thumbnail
London/Großbritannien. British Airways absolviert den letzten regulären Flug einer Concorde, deren Ära nach drei Jahrzehnten damit zu Ende geht. Auslöser für die Außerdienststellung war ein Absturz im Juli 2000 unweit von Paris.
thumbnail
Weltweit kommt es zu Massenprotesten gegen den Krieg im Irak. Alleine in London gehen 20.000 Menschen auf die Straße.
thumbnail
Großbritannien. Der Südosten des Landes inklusive der HauptstadtLondon wurden eine Stunde lang von einem Stromausfall lahmgelegt. Große Teile des U-Bahn-Netzes fielen aus.
thumbnail
London/Großbritannien. Angesichts der zunehmenden Terrorgefahr gilt für die Londoner Polizei in Bezug auf mögliche Selbstmordattentäter der „Shoot-on-sight“-Befehl, d.h. dass bei unmittelbarem Tatverdacht von der Schusswaffe Gebrauch gemacht wird. Diese Anordnung ist später mitverantwortlich für die Erschießung von Jean Charles de Menezes am 22. Juli, nachdem es am 7. Juli zu schweren Anschlägen gekommen war.
thumbnail
London/Großbritannien. Nach Erkenntnissen der Polizei hat sich der britische Biowaffenexperte David Kelly selbst getötet.
thumbnail
London, weltweit. Pünktlich zur Sommersonnenwende erscheint der fünfte Harry-Potter-Roman auf Englisch, es wurden bereits weit über 1 Mio. Exemplare fest vorbestellt, die deutsche Übersetzung (Harry Potter und der Orden des Phönix) soll am 8. November 2003 ausgeliefert werden. Mit über 1.000 Seiten ist der Band 5 der dickste Harry Potter in der bisherigen Kinderbuchserie.
thumbnail
London. Großbritannien will zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht auf Euro umstellen, erklärte der britische Finanzminister Gordon Brown. Die britische Wirtschaft sei dazu noch nicht bereit.
thumbnail
London/ Vereinigtes Königreich. Die britische Ministerin für internationale Zusammenarbeit, Clare Short, tritt zurück; sie gilt als Kritikerin Tony Blairs, dem sie eine Vernachlässigung der Rolle der Vereinten Nationen vorwirft.
thumbnail
SARS. Von London wurde der erste Fall gemeldet, bei dem sich jemand in Europa angesteckt hat. Es soll sich um einen britischen Geschäftsmann handeln, der in letzter Zeit Großbritannien nicht verlassen hat.
thumbnail
Irak-Krieg: Bagdad. Amir el Saadi, der Präsidentenberater von Saddam Hussein, stellte sich in der Hauptstadt als erster der irakischen Führung freiwillig den US-amerikanischen Streitkräften.
thumbnail
Irak-Krieg: London/Großbritannien. Hier demonstrierten nach dem Fall Bagdads nur noch mehrere tausend Menschen.
thumbnail
Irak-Krieg: Demonstrationen. Berlin/Deutschland. In der Hauptstadt gingen die Friedensdemonstrationen mit einer Abschlusskundgebung am Brandenburger Tor zu Ende. Unter dem Motto "Friede statt Besatzung" versammelten sich dort 15.000 Menschen. London/Großbritannien. Hier demonstrierten nach dem Fall Bagdads nur noch mehrere tausend Menschen. Rom/Italien. Nach Angaben der Veranstalter demonstrierten hier etwa 100.000 Menschen gegen den Krieg. Dhaka/Bangladesch. In Dhaka nahmen mehr als 50.000 an einer Demonstration gegen "die US-amerikanische Invasion" teil
thumbnail
Irak-Krieg: Irak Bagdad. Nach Angaben eines Reporters des US-amerikanischen Senders ABC soll der internationale Flughafen von US-amerikanischen Truppen der 3. Infanterie-Division eingenommen worden sein. Dabei soll es kaum Widerstand gegeben haben. Damit befanden sich die ersten Truppen in der so genannten "roten Zone", in der US-amerikanischen Befürchtungen, die sich allerdings nicht bewahrheiteten, zufolge die Gefahr von irakischen Angriffen mit Chemiewaffen besteht. Außerdem wurde von einer Massenflucht aus der Stadt berichtet. In der Stadt gingen nach heftigen Luftangriffen erstmals seit Beginn des Krieges die Lichter aus. Der irakische Informationsminister Muhammad al-Sahhaf bestreitet, dass US-Truppen in Bagdad sein sollen. In den vergangenen 24 Stunden sollen die Iraker ein Kampfflugzeug des Typs F/A-18 Hornet, einen Hubschrauber vom Typ Black Hawk und eine "Chinook"-Transportmaschine abgeschossen haben. Kut. Am Tag nach der Besetzung durch US-amerikanische Truppen kam es in der Stadt zu heftigen Straßen- und Häuserkämpfen. Dabei sollen nach US-amerikanischen Militärangaben drei Marine-Infanteristen verletzt worden sein. Basra. Weitere Gefechte gab es auch hier. Nach Angaben des US-amerikanischen Senders BBC sollen britische Truppen hier zum ersten Mal Streubomben gegen irakische Soldaten eingesetzt haben. Das wurde jedoch von dem britischen Militärsprecher Chris Vernon in Katar dementiert. Der britische Militärsprecher Geoff Hoon in London wies Berichte zurück, nach denen die Stadt völlig umzingelt worden sein sollte. Wichtige Vororte sollen aber eingenommen sein.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Einführung der Congestion Charge; Kraftfahrer, die künftig in die Innenstadt fahren wollen, müssen eine Gebühr in Höhe von 8 Pfund pro Tag entrichten.
thumbnail
Antikriegsdemonstrationen finden weltweit in über 600 Städten statt. In Berlin und London waren je 500.000 Menschen beteiligt, in Rom sogar 1 Million.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Laut der britischen Tageszeitung „The Times“ haben neue Untersuchungen der irakischen Rakete des Typs Al-Samoud-2 durch Waffenexperten der UN ergeben, dass sie eine höhere Reichweite als die erlaubten 150 km hätten.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Das Dossier, das am 3. Februar von der britischen Blair-Regierung vorgelegt wurde, um die unmittelbare Gefahr zu dokumentieren, die vom Irak ausgehe, basiert Channel 4 News zufolge stellenweise wörtlich auf einer 12 Jahre alten Arbeit eines kalifornischen Studenten.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Bei einer Razzia auf die im Norden der Stadt gelegenen Moschee von Finsbury Park stellt die Polizei Schusswaffen und Tränengas sicher. Sieben Personen werden vorübergehend festgenommen.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Bei einer Razzia hat eine Anti-Terror-Einheit der britischen Polizei den Giftstoff Rizin gefunden, der eventuell für die Herstellung biologischer Waffen geeignet ist.
thumbnail
Vereinigtes Königreich: Erste Direktwahl des Bürgermeisters von Groß-London.
thumbnail
Gruner + Jahr startet nach mehrmonatiger Testphase das Internetportal Computer Channel. Das Unternehmen verfügt neben den Niederlassungen in München und Frankfurt am Main über Korrespondentenbüros in San Francisco und London.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Die Deptford Bridge, eine Station der Docklands Light Railway (DLR) im Londoner Stadtbezirk Royal Borough of Greenwich, wird eröffnet.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Das liegend zusammengebaute London Eye, das zu dem Zeitpunkt höchste Riesenrad der Welt, wird aufgerichtet. Erst nur auf 60 Grad, im Laufe der folgenden Woche schließlich vollständig. Schon einen Monat zuvor, am 10. September, wurde ein Versuch unternommen, der aber scheiterte.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Der Goldpreis erreicht in London mit 252,80 US-Dollar einen Tiefststand (inflationsbereinigt 367,44 US-Dollar).
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Vitali Klitschko besiegt den Briten Herbie Hide in der zweiten Runde durch ein K.O. und wird damit Weltmeister im Schwergewicht.
thumbnail
London/ Vereinigtes Königreich: Die dritte von David Copeland gelegten Nagelbomben tötet im Stadtteil Soho drei Menschen und verletzt 79. Der Attentäter wird in der folgenden Nacht festgenommen.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Die Zweite der drei von David Copeland gelegten Bomben verletzt im Stadtteil London Borough of Tower Hamlets 13 Menschen.
thumbnail
London/Großbritannien: Auf einem belebten Markt vor einem Supermarkt im Stadtteil Brixton explodiert die erste der drei von David Copeland gelegten Nagelbomben und verletzt mindestens 48 Menschen.
thumbnail
London, Vereinigtes Königreich: Das oberste Zivilgericht inimmt den Beschluss gegen die Aufhebung des Haftbefehls gegen Augusto Pinochet Ugarte wieder zurück.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Die wirtschaftsliberale Wirtschaftszeitung Financial Times wird zur Hundert-Jahr-Feier lachsfarbenen Erscheinens auf weißem Papier gedruckt.

"London" in den Nachrichten