London Congestion Charge

Die London congestion charge (englisch für Londoner Staugebühr) ist eine Innenstadtmaut, welche Kraftfahrer im Zentrum von London entrichten müssen. London ist nicht die erste, war aber bis 2006 die größte Stadt, die eine solche Gebühr erhebt. Die für die Gebühr zuständige Organisation ist die Transport for London (TfL), welche auch das Londoner ÖPNV-System trägt.

Diese Mautgebühr soll bezwecken, dass Reisende statt Kraftfahrzeugen verstärkt den öffentlichen Nahverkehr, umweltfreundlichere Fahrzeuge, Fahr- und Motorräder nutzen oder zu Fuß gehen. Dadurch sollen Staus und die damit verbundene Umweltverschmutzung reduziert und die Dauer der Fahrten zeitlich berechenbarer werden. TfL investiert nach eigenen Angaben einen Großteil des erhobenen Geldes in den Nahverkehr.

mehr zu "London Congestion Charge" in der Wikipedia: London Congestion Charge

Tagesgeschehen

thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Einführung der Congestion Charge; Kraftfahrer, die künftig in die Innenstadt fahren wollen, müssen eine Gebühr in Höhe von 8 Pfund pro Tag entrichten.

"London Congestion Charge" in den Nachrichten