Los Angeles

Los Angeles [lɔs ˈændʒələs] (aus dem spanischenLos Ángeles [losˈaŋxeles] ‚Die Engel‘) oder auch kurz L.A., ist die größte Stadt im US-Bundesstaat Kalifornien. Sie liegt am Pazifischen Ozean und am Los Angeles River.

Los Angeles ist mit 3.928.864 Einwohnern (2014) im Stadtgebiet nach New York City und vor Chicago die zweitgrößte Stadt der Vereinigten Staaten. Mit 11,8 Millionen Einwohnern in der Agglomeration sowie über 12,8 Millionen Einwohnern in der Metropolregion (Metropolitan Statistical Area) und knapp 17,8 Millionen in der erweiterten Metropolregion steht die Greater Los Angeles Area unter den größten Metropolregionen der Welt an 17. Stelle. Die Einwohner von Los Angeles werden Angelenos [ændʒəˈlinoʊz] genannt.

mehr zu "Los Angeles" in der Wikipedia: Los Angeles

Internationaler Erfolg

1932

thumbnail
Silbermedaille, OS in Los Angeles, F, Le, mit Siegen über Suzuki, Japan, Osvald Käpp, Estland und Niederlagen gegen Melvin Clodtfelder, USA und Charles Pacôme, Frankreich; (Károly Kárpáti)

1932

thumbnail
Olympische Spiele Los Angeles im Federgewicht des griech.-röm. Stils. Ehrl besiegte seine fünf Gegner, darunter auch den späteren Olympiasieger Giovanni Gozzi, Italien und Lauri Koskela, Finnland, nach Punkten, musste sich aber wegen des damals gültigen Wertungssystems mit der Silbermedaille begnügen; (Wolfgang Ehrl)

1932

thumbnail
4. Platz, OS in Los Angeles, F, We, mit Siegen gegen Lindblom, Schweden, Jensen, Dänemark und einer Niederlage gegen Daniel Mac Donald, Kanada; (Jean Földeák)

Segelerfolge

1984

thumbnail
Goldmedaille, Olympische Spiele, Los Angeles, USA, Finn-Dinghy (Russell Coutts)

Werdegang > Internationaler Erfolg

1932

thumbnail
Bronzemedaille Olympische Spiele in Los Angeles (griechisch-römischer Stil). Sperling verlor in der ersten Runde gegen Erik Malmberg nach Punkten und erhielt dafür drei Fehlpunkte. In der zweiten und dritten Runde siegte er über Abraham Kurland, Dänemark und Aarne Reini, Finnland, jeweils nach Punkten und erhielt dafür je einen Fehlpunkt, hatte also nach der dritten Runde fünf Fehlpunkte und musste ausscheiden. Kurland schulterte in der ersten Runde Miyazaki, Japan, verlor in der zweien Runde gegen Sperling und hatte in der dritten Runde Freilos. In der vierten Runde verlor er gegen Malmberg. Durch das glückliche Freilos erhielt Kurland die Silbermedaille und Sperling musste mit der Bronzemedaille zufrieden sein, obwohl er Kurland überlegen geschlagen hatte. Nach heute gültigen Regeln wäre Sperling Silbermedaillengewinner geworden. (Eduard Sperling)

Karriere als Trainer > Erfolg als Trainer

1984

thumbnail
Olympische Spiele in Los Angeles, Silber (als Co-Trainer) (Heiner Brand)

Einzelerfolge als aktiver Judoka

1984

thumbnail
Olympiasieger in Los Angeles bis 78? kg (Frank Wieneke)

Sportlicher Erfolg

1984

thumbnail
errang Christiane Pielke mit der 4 x 100-Meter-Freistilstaffel die Bronzemedaille bei den Olympischen Sommerspielen von Los Angeles. Sie erreichte zudem den Endlauf über 200 Meter. (RSV Hannover)

Die wichtigsten Erfolge

1984

thumbnail
11. Platz Olympische Spiele in Los Angeles (Elisabeth Max-Theurer)

Ehrung > Ehrendoktorwürde, Ehren- und Gastprofessuren

1988

thumbnail
Gastprofessur auf Lebenszeit an der Medizinischen Fakultät der University of California (UCLA), Los Angeles, USA (Madjid Samii)

Auszeichnungen

1997

thumbnail
Stipendium Villa Aurora, Los Angeles (Said (Schriftsteller))

Auszeichnung/Stipendium

2003

thumbnail
Ernst-Meister-Preis sowie Arbeitsstipendium Villa Aurora in Los Angeles (Lutz Seiler)

Erfolg

2008

thumbnail
Los Angeles Tier II, 600.000 $, Hardcourt, outdoor (Sybille Bammer)

1984

thumbnail
Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen in Los Angeles (Ralf Lübke)

1975

thumbnail
2. Platz Kata (Einzel und Mannschaft) bei der Weltmeisterschaft in Los Angeles (Carlo Fugazza)

Ehrung

2012

thumbnail
Deutscher Kurzfilmpreis in der Kategorie „Sonderpreis für Filme mit einer Laufzeit von mehr als 30 bis 78 Minuten“ für Dicke Mädchen (Heiko Pinkowski)

2011

thumbnail
wurde Jobs stellvertretend für alle Mitwirkenden an der „Erfolgsgeschichte iPod“ posthum mit dem Grammy für seine Verdienste ausgezeichnet. Den Preis nahm Eddy Cue, Senior Vice President of Internet Software and Services, bei der Verleihung der Grammy Awards am 12. Februar 2012 im Staples Center von Los Angeles stellvertretend entgegen. (Steve Jobs)

2009

thumbnail
und 2010 Honorable Mention beim Internationalen Autoren-Wettbewerb von writemovies.com (Los Angeles, USA) mit Die Saat des Zorns bzw. Das Gewicht des Gewissens (Robert Blunder)

2006

thumbnail
"Gold Camera Award" Los Angeles (Stephan Mussil)

2005

thumbnail
"Gold Camera Award" Los Angeles (Stephan Mussil)

2004

thumbnail
Literaturstipendium Villa Aurora, Los Angeles (Silke Scheuermann)

2004

thumbnail
"Gold Camera Award" Los Angeles (Stephan Mussil)

2002

thumbnail
Aufenthaltsstipendium des Künstlerhauses Villa Aurora in Los Angeles (Kristin T. Schnider)

1999

thumbnail
Hand- und Schuhabdrücke in Zement vor dem Grauman’s Chinese Theatre in Los Angeles (Sean Connery)

1996

thumbnail
Stipendiat der Feuchtwanger-Gesellschaft in der Villa Aurora, Los Angeles (Zafer Şenocak)

1996

thumbnail
Ehrenurkunde der Stadt Los Angeles und des Staates Kalifornien; der Senat des Staates Kalifornien erklärte den 2. Februar zum Elfi von Dassanowsky Tag

1995

thumbnail
„Noel Foundarion Awards“ in Los Angeles (Marianne Buggenhagen)

1968

thumbnail
Young Talent Grant, Los Angeles County Museum, Los Angeles (Barry Le Va)

1932

thumbnail
Bronzemedaille im Kunstwettbewerb der Olympischen Spiele in Los Angeles (USA) für den Entwurf der „Schlesierkampfbahn“ in Breslau (so genanntes Olympiastadion) (Richard Konwiarz)

"Los Angeles" in den Nachrichten