Lower Manhattan

Blick auf Lower Manhattan mit dem fertiggestellten neuen World Trade Center, November 2014

Lower Manhattan (oder Downtown Manhattan bzw. einfach nur Downtown) ist der südlichste Teil der Insel Manhattan in der amerikanischen Metropole New York City. Downtown grenzt im Norden an Midtown an, das wiederum südlich von Uptown gelegen ist.

Der Bezirk ist das Zentrum der Finanzwelt von New York City und grenzt an den Hudson, den East River und nördlich an die 14th Street an. Ganz Lower Manhattan und vor allem der Financial District ist durchzogen von Durchfahrtsstraßen in Süd-Nord- und Ost-Westrichtung. Das Lower Manhattan Geschäftszentrum ist der eigentliche Kern unterhalb der Chamber Street. Das Gebiet ist vor allem durch den Financial District und das ehemalige World Trade Center bekannt. An der Südspitze befinden sich der Battery Park und der South Street Seaport (zwei weitere historische Bereiche des Bezirks). Der Lower Manhattan Business District ist nach Midtown Manhattan, Chicagos Loop und Washington D.C. das viertgrößte Geschäftszentrum der Vereinigten Staaten.

mehr zu "Lower Manhattan" in der Wikipedia: Lower Manhattan

Geboren & Gestorben

1948

Geboren:
thumbnail
Feisal Abdul Rauf wird in Kuwait geboren. Feisal Abdul Rauf ist ein ägyptisch-amerikanischer Imam, Autor und eine Persönlichkeit des interkonfessionellen Dialogs. Er ist der Gründer und Vorsitzende des Board of Trustees der Cordoba Initiative und der Gründer der American Society for Muslim Advancement (ASMA). Er war Imam der al-Farah-Moschee, einer Moschee von Lower Manhattan in New York, Vereinigte Staaten von Amerika.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2008

thumbnail
Gründung: Die Phenomenal Handclap Band ist ein Musikerkollektiv aus Brooklyn und Lower Manhattan , New York City, das den Genres Rock, Disco, Soul, Electropop und Psychedelia zugeordnet werden kann.

1873

thumbnail
Gründung: Barnes & Noble, Inc. ist das größte US-amerikanische Buchhandelsunternehmen mit Sitz an der Fifth Avenue in Lower Manhattan, New York City. Die Anfänge des Unternehmens liegen im Jahr 1873, als die Buchdruckerei von Charles Barnes in Wheaton, Illinois (USA) gegründet wurde. Barnes & Noble hat heute mehr als 710 Filialen in den USA und Kanada. Zurzeit (Stand 2010) hält Barnes & Noble einen Marktanteil von 20 bis 22 Prozent am Buchverkauf in den USA. Neben Büchern bietet Barnes & Noble Unterhaltungsspiele und elektronische Lesegeräte in seinen Buchläden an. In größeren Buchläden befinden sich Cafes, die von der Kette Starbucks betrieben werden. Daneben vertreibt Barnes & Noble weitere Produkte von anderen Unternehmen zum Verzehr wie z.? B. Godiva Chocolatier. Jeder Buchladen verfügt zudem über WLAN, das für Barnes & Noble eigene elektronische Lesegeräte frei zugänglich ist. Es ist möglich, E-Books zu lesen, wie es mit traditionellen Büchern in Buchläden heute schon der Fall ist.

"Lower Manhattan" in den Nachrichten