Ludwig Hofmann (Sänger)

Ludwig Hofmann (* 14. Januar 1891 in Frankfurt am Main; † 28. Dezember 1963 in Wiesbaden) war ein deutscher Opernsänger (Bassist), der seit Ende der 1920er Jahre vor allem als Sänger von Wagner-Partien weltweite Erfolge erzielte. Er wirkte an den Opernhäusern in Berlin und Wien und trat von 1928 bis 1942 bei den Bayreuther Festspielen auf.

mehr zu "Ludwig Hofmann (Sänger)" in der Wikipedia: Ludwig Hofmann (Sänger)

Bayreuther Festspiele

1942

thumbnail
Daland

1941

thumbnail
Daland, Fafner, Hunding

1940

thumbnail
Daland, Fafner, Hunding

1939

thumbnail
Daland (Der fliegende Holländer), Fafner, Hunding

1938

thumbnail
König Marke, Fafner, Hunding

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Ludwig Hofmann (Sänger) stirbt in Frankfurt am Main. Ludwig Hofmann war ein deutscher Opernsänger (Bassist), der seit Ende der 1920er Jahre vor allem als Opernsänger von Wagner-Partien weltweite Erfolge erzielte. Er wirkte vor allem an den Opernhäusern in Berlin und Wien und Staatsoper Wien und trat von 1928 bis 1942 viele Male bei den Bayreuther Festspielen auf.
thumbnail
Geboren: Ludwig Hofmann (Sänger) wird in Frankfurt am Main geboren. Ludwig Hofmann war ein deutscher Opernsänger (Bassist), der seit Ende der 1920er Jahre vor allem als Opernsänger von Wagner-Partien weltweite Erfolge erzielte. Er wirkte vor allem an den Opernhäusern in Berlin und Wien und Staatsoper Wien und trat von 1928 bis 1942 viele Male bei den Bayreuther Festspielen auf.

Aufnahmen

1936

thumbnail
Orchester und Chor der Metropolitan Opera New York, Dirigent: Arthur Bodanzky, Solisten: Marjorie Lawrence, Lauritz Melchior, Friedrich Schorr, Dorothy Manski, Ludwig Hofmann, Eduard Habich u.a. (Archipel) (Götterdämmerung (Oper))

"Ludwig Hofmann (Sänger)" in den Nachrichten