Ludwig II. (Bayern)

Ludwig II. Otto Friedrich Wilhelm von Wittelsbach, König von Bayern (* 25. August 1845 auf Schloss Nymphenburg, Nymphenburg, heute München; † 13. Juni 1886 im Würmsee, heute Starnberger See, bei Schloss Berg), aus dem Haus Wittelsbach stammend, war vom 10. März 1864 bis zu seinem Tod König von Bayern. Nach seiner Entmündigung am 9. Juni 1886 übernahm sein Onkel Luitpold als Prinzregent die Regierungsgeschäfte im Königreich Bayern, da Ludwigs jüngerer Bruder Otto wegen einer Geisteskrankheit regierungsunfähig war.

Ludwig II. hat sich in der bayerischen Geschichte als leidenschaftlicher Schlossbauherr, vor allem der Schlösser Neuschwanstein, Herrenchiemsee und Linderhof, ein Denkmal gesetzt; er wird auch als Märchenkönigbezeichnet.

mehr zu "Ludwig II. (Bayern)" in der Wikipedia: Ludwig II. (Bayern)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Ludwig II. (Bayern) stirbt im Würmsee, heute Starnberger See, bei Schloss Berg. Ludwig II. Otto Friedrich Wilhelm von Wittelsbach, König von Bayern, aus dem Haus Wittelsbach stammend, war vom 10.?März 1864 bis zu seinem Tod König von Bayern. Nach seiner Entmündigung am 10. Juni 1886 übernahm sein Onkel Luitpold als Prinzregent die Regierungsgeschäfte im Königreich Bayern, da sein jüngerer Bruder Otto wegen einer Geisteskrankheit regierungsunfähig war.
thumbnail
Geboren: Ludwig II. (Bayern) wird auf Schloss Nymphenburg, Nymphenburg, heute München geboren. Ludwig II. Otto Friedrich Wilhelm von Wittelsbach, König von Bayern, aus dem Haus Wittelsbach stammend, war vom 10.?März 1864 bis zu seinem Tod König von Bayern. Nach seiner Entmündigung am 10. Juni 1886 übernahm sein Onkel Luitpold als Prinzregent die Regierungsgeschäfte im Königreich Bayern, da sein jüngerer Bruder Otto wegen einer Geisteskrankheit regierungsunfähig war.

thumbnail
Ludwig II. (Bayern) starb im Alter von 40 Jahren. Ludwig II. (Bayern) war im Sternzeichen Jungfrau geboren.

Politik & Weltgeschehen

Deutsch-Französischer Krieg & Deutsche Reichseinigung:
thumbnail
Der Kaiserbrief von König Ludwig II. von Bayern, in dem er König Wilhelm I. von Preußen die Kaiserwürde des zu schaffenden Deutschen Reichs anträgt, wird dem preußischen König von Prinz Luitpold überbracht.
Deutsch-Französischer Krieg & Deutsche Reichseinigung:
thumbnail
Otto von Bismarck formuliert für Bayerns König Ludwig II. den Kaiserbrief, welcher Preußens König Wilhelm I. als deutschen Kaiser vorschlägt; am 30. November schickt Ludwig den Kaiserbrief an Bismarck.

Kunst & Kultur

thumbnail
Musik & Theater: In Bayreuth finden die ersten Richard-Wagner-Festspiele statt. Richard Wagner selbst inszeniert erstmals den kompletten Ring des Nibelungen in einer zusammenhängenden Aufführung. Zu den Gästen gehören Franz Liszt, Anton Bruckner, Karl Klindworth, Camille Saint-Saëns, Peter Tschaikowski, Edvard Grieg, Lew Tolstoi, Paul Lindau, Friedrich Nietzsche und Gottfried Semper, ferner Kaiser Wilhelm I., Kaiser Pedro II. von Brasilien und König Karl von Württemberg. König Ludwig II. von Bayern besucht vom 6. bis zum 9. August die Generalproben und kehrt erst zum dritten und letzten Aufführungszyklus zurück, wobei er sich allen öffentlichen Huldigungen entzieht.
thumbnail
Musik & Theater: Der in Geldnöten steckende Komponist Richard Wagner lässt sich auf Einladung König Ludwigs II. in München nieder.

Tagebuch-Aufzeichnungen

1886

thumbnail
II. Tagebuch-Auszüge ;

Europa

thumbnail
Vier Tage nachdem eine Ärztekommission ihr Gutachten über den Geisteszustand von König Ludwig II. von Bayern vorgelegt hat, gelingt im Schloss Neuschwanstein beim zweiten Versuch seine Festsetzung. Der König wird nach Schloss Berg gebracht.

1864

Weitere Ereignisse in Europa:
thumbnail
10. März: Kronprinz Ludwig Friedrich Wilhelm von Wittelsbach wird als König Ludwig II. von Bayern proklamiert.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1902

Belletristische Verarbeitungen:
thumbnail
Michael Georg Conrad: Majestät. Ein Königsroman. Otto Janke Verlag, Berlin o.J.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2012

thumbnail
Film: Ludwig II ist ein deutscher Historienfilm der Regisseure Peter Sehr und Marie Noëlle aus dem Jahr 2012. Die Produktion berichtet über das Leben des Königs Ludwig II. von Bayern.

Stab:
Regie: Peter Sehr Marie Noëlle
Drehbuch: Peter Sehr
Marie Noëlle
Produktion: Ronald Mühlfellner
Musik: Bruno Coulais
Kamera: Christian Berger
Schnitt: Hans Funck

Besetzung: Sabin Tambrea, Sebastian Schipper, Hannah Herzsprung, Edgar Selge, Friedrich Mücke, Justus von Dohnányi, Paula Beer, Samuel Finzi, Tom Schilling, Uwe Ochsenknecht, Peter Simonischek, Gedeon Burkhard, Katharina Thalbach, August Schmölzer, Michael Fitz, Franz Dinda, Napoleon III., André Eisermann, Otto von Bismarck, Volker Michalowski, Axel Milberg, Gerti Drassl, Anja Kampe, Martin Petzold, Eduard von Bomhard, Lilly Forgách, Franz Xaver von Gietl, Markus Völlenklee

1993

thumbnail
Film: Ludwig 1881 ist ein deutsches Filmdrama der Regisseure Donatello Dubini und Fosco Dubini aus dem Jahr 1993. In der Hauptrolle des Königs Ludwig II. ist Helmut Berger zu sehen.

Stab:
Regie: Donatello Dubini Fosco Dubini
Drehbuch: Donatello Dubini
Fosco DubiniBarbara Marx Martin Witz
Produktion: Donatello Dubini
Fosco Dubini
Musik: Heiner Goebbels
Kamera: Matthias Kälin
Schnitt: Donatello Dubini

Besetzung: Helmut Berger, Max Tidof, Michael Schiller, Dietmar Mössmer, Herbert Leiser, Nina Hoger, Wolf Ackva

1972

thumbnail
Film: Ludwig II. (im Original: Ludwig) ist ein Film von Luchino Visconti über das Leben König Ludwig II. von Bayern aus dem Jahr 1972.

Stab:
Regie: Luchino Visconti
Drehbuch: Luchino ViscontiEnrico Medioli Suso Cecchi D’Amico
Produktion: Ugo Santalucia,
Mega Film Romana,
Cinetel Paris, Dieter Geißler,
Divina Film München
Musik: Jacques Offenbach, Robert Schumann, Richard Wagner
Kamera: Armando Nannuzzi
Schnitt: Ruggero Mastroianni

Besetzung: Helmut Berger, Romy Schneider, Trevor Howard, Silvana Mangano, Gert Fröbe, Helmut Griem, Izabella Teleżyńska, Umberto Orsini, John Moulder-Brown, Sonia Petrovna, Folker Bohnet, Heinz Moog, Adriana Asti, Marc Porel, Nora Ricci, Mark Burns, Maurizio Bonuglia

1955

thumbnail
Film: Ludwig II., auch Ludwig II. -Glanz und Ende eines Königs (Erstaufführungstitel) und Ludwig II. -Glanz und Elend eines Königs, ist ein deutscher Historienfilm aus dem Jahr 1955 von Regisseur Helmut Käutner. Er basiert auf einer Erzählung von Kadidja Wedekind und hat das Leben von König Ludwig II. von Bayern zum Thema. Uraufführung war am 14. Januar 1955 in München, am 28. Januar 1955 in West-Berlin.

Stab:
Regie: Helmut Käutner
Drehbuch: Georg Hurdalek
Produktion: Conrad von Molo, Wolfgang Reinhardt / Aura-Film
Musik: Richard Wagner ; bearbeitet von Heinrich Sutermeister
Kamera: Douglas Slocombe
Schnitt: Anneliese Schönnenbeck

Besetzung: O. W. Fischer, Ruth Leuwerik, Marianne Koch, Paul Bildt, Friedrich Domin, Rolf Kutschera, Herbert Hübner, Robert Meyn, Rudolf Fernau, Klaus Kinski, Willy Rösner, Fritz Odemar, Erik Frey, Hans Quest, Horst Hächler, Wolfried Lier, Walter Regelsberger, Erica Balqué

"Ludwig II. (Bayern)" in den Nachrichten