Ludwig XII.

Ludwig XII. (* 27. Juni 1462 in Blois; † 1. Januar 1515 im Hôtel du Roi, einem Teil des Hôtel des Tournelles in Paris) war von 1498 bis 1515 König von Frankreich aus der Nebenlinie Orléans des Hauses Valois.

Der fortwirkende Beiname Ludwigs XII. war und ist „père du peuple“, „Vater des Volkes“. Dies geht auf eine Versammlung von Deputierten der Städte in Tours 1506 zurück, als ihm die ehrende Bezeichnung durch den spontanen Ausruf eines Untertanen angetragen war.

mehr zu "Ludwig XII." in der Wikipedia: Ludwig XII.

Wirtschaft

1509

thumbnail
Der französische König Ludwig XII. ändert die Statuten der 1248 gegründeten Rôtisseurs, der „Gänseröster-Innung“. Über die Jahre sind die Aktivitäten und Privilegien dieser auf das Zubereiten und Vermarkten aller Art Fleisch, darunter Geflügel und Wild ausgeweitet worden. Ihre Aktivitäten werden jetzt auf Geflügel, Wildvögel, Lamm und Wild beschränkt.

Frankreich / England / Schottland

thumbnail
In Abbeville heiraten der 52-jährige französische König Ludwig XII. und die 18-jährige Mary Tudor, die jüngste Tochter des englischen Königs Heinrichs VII.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Ludwig XII. stirbt im Hôtel du Roi, einem Teil des Hôtel des Tournelles in Paris. Ludwig XII. war von 1498 bis 1515 König von Frankreich aus dem Haus Valois-Orléans.
Geboren:
thumbnail
Ludwig XII. wird in Blois geboren. Ludwig XII. war von 1498 bis 1515 König von Frankreich aus dem Haus Valois-Orléans.

thumbnail
Ludwig XII. starb im Alter von 52 Jahren. Ludwig XII. war im Sternzeichen Krebs geboren.

Frankreich

thumbnail
Im Vertrag von Paris verzichtet Philipp der Schöne, zu jener Zeit Graf von Flandern, dem französischen König Ludwig XII. gegenüber auf die Rückeroberung Burgunds und seine Ansprüche auf das Herzogtum Geldern.

1498

thumbnail
Auf Karl VIII. folgt nach dessen Tod am 7. April sein Cousin Ludwig XII. auf den französischen Thron.

Gesellschaft & Soziales

Gesellschaft:
thumbnail
Nach der Thronbesteigung Ludwigs XII. in Frankreich wird mit Wissen von Papst Alexander VI. die seit 22 Jahren bestehende Ehe mit Jeanne de Valois kirchlich annulliert.

Europa

1501

thumbnail
Ferdinand von Aragonien und Ludwig XII. von Frankreich erobern das Königreich Neapel.
thumbnail
Im Vertrag von Granada einigen sich Frankreichs König Ludwig XII. und Spaniens Königin Isabella die Katholische, das Königreich Neapel zu erobern und teilen das Land gleich unter sich auf.
Weitere Ereignisse in Europa:
thumbnail
Der französische König Ludwig XII. und Anne de Bretagne heiraten in der Kapelle von Schloss Nantes.

Politik & Weltgeschehen

1513

thumbnail
Italienische Kriege: 23. März: Wegen Gebietsstreitigkeiten mit Kaiser Maximilian I. und der päpstlichen Drohung, die Liga von Cambrai wieder aufleben zu lassen, wechselt die Republik Venedig unter dem Dogen Leonardo Loredan im Krieg um Mailand die Seite, verlässt die Heilige Liga und verbündet sich mit dem von der Liga bekämpften Frankreich unter König Ludwig XII.
thumbnail
Italienische Kriege: Italienische Kriege: Papst Julius II. verbündet sich in der Heiligen Liga mit Kaiser Maximilian I., der Republik Venedig, der Eidgenossenschaft, England und Aragon gegen König Ludwig XII. von Frankreich. Frankreich muss sich aus dem besetzten Herzogtum Mailand zurückziehen.

"Ludwig XII." in den Nachrichten