Ludwig von Biegeleben

Ludwig Maximilian Balthasar von Biegeleben (seit 1868 österreichischer Freiherr) (* 14. Januar 1812 in Darmstadt; † 6. August 1872 in Rohitsch-Sauerbrunn) war Diplomat in Diensten des Großherzogtums Hessen. Während der Revolution von 1848 war er Unterstaatssekretär der provisorischen Zentralgewalt. Über zwanzig Jahre bestimmte er danach als österreichischer Diplomat die Deutschlandpolitik des Habsburgerreiches entscheidend mit.

mehr zu "Ludwig von Biegeleben" in der Wikipedia: Ludwig von Biegeleben

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Ludwig von Biegeleben stirbt in Rohitsch-Sauerbrunn. Ludwig Maximilian Balthasar von Biegeleben (seit 1868 österreichischer Freiherr) war Diplomat in Diensten des Großherzogtums Hessen. Während der Revolution von 1848 war er Unterstaatssekretär der provisorischen Zentralgewalt. Über zwanzig Jahre bestimmte er danach als österreichischer Diplomat die Deutschlandpolitik des Habsburgerreiches entscheidend mit.
thumbnail
Geboren: Ludwig von Biegeleben wird in Darmstadt geboren. Ludwig Maximilian Balthasar von Biegeleben (seit 1868 österreichischer Freiherr) war Diplomat in Diensten des Großherzogtums Hessen. Während der Revolution von 1848 war er Unterstaatssekretär der provisorischen Zentralgewalt. Über zwanzig Jahre bestimmte er danach als österreichischer Diplomat die Deutschlandpolitik des Habsburgerreiches entscheidend mit.

thumbnail
Ludwig von Biegeleben starb im Alter von 60 Jahren. Ludwig von Biegeleben war im Sternzeichen Steinbock geboren.

"Ludwig von Biegeleben" in den Nachrichten