Lukáš Bauer

Luk? BauerSkilanglauf

Olympische Medaillen

Debt im Weltcup

Debt im COC

Debt im Cup



Karriere




Bauer begann seine Karriere im Alter von neun Jahren beim TJ Škoda Ostrov, fünf Jahre später wechselte er 1991 zum LK Mattoni Karlovy Vary, wo Miroslav Petrásek sein Trainer wurde. Nachdem er 1995 erstmals bei einem nationalen Rennen triumphiert hatte, wurde er 1996 doppelter tschechischer Juniorenmeister. Im gleichen Jahr ging der Tscheche erstmals bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Asiago an den Start, wo er über 10 Kilometer allerdings nicht über den 17. Rang hinauskam. Dafür konnte Bauer sich bei seinen ersten FIS-Rennen noch im gleichen Jahr bereits unter den besten Zehn platzieren. Als er wiederum ein Jahr später bei der Junioren-WM im kanadischen Canmore die Silbermedaille auf der Langdistanz 30 Kilometer im freien Stil gewann, gelang ihm der Durchbruch. Als Staffelläufer und Starter auf der 10-Kilometer-Strecke wurde er für die Nordische Skiweltmeisterschaft 1997 in Trondheim nominiert. Während er im 10-km-Einzelrennen der klassischen Technik immerhin 47. unter 103 Teilnehmern wurde, schaffte er mit der tschechischen Staffel sogar den achten Rang. Noch im gleichen Jahr setzte der tschechische Verband Bauer zum ersten Mal im Skilanglauf-Weltcup der Saison 1997/98 im Val di Fiemme ein. Dort erreichte er in drei Rennen zwar keine Weltcup-Punkte, dank seiner sehr erfolgreichen Starts bei FIS-Rennen, wo er dreimal auf das Podest kam, wurde er dennoch für die Olympischen Winterspiele 1998 in Nagano nominiert. Bei drei Wettkämpfen schaffte er als bestes Ergebnis einen 32. Rang in der Verfolgung, auch über 30 Kilometer verpasste er als 33. die besten 30 nur knapp....

mehr zu "Lukáš Bauer" in der Wikipedia: Lukáš Bauer

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Lukáš Bauer wird in Ostrov nad Ohří, Bezirk Karlovy Vary geboren. Lukáš Bauer ist ein tschechischer Skilangläufer.

thumbnail
Lukáš Bauer ist heute 39 Jahre alt. Lukáš Bauer ist im Sternzeichen Löwe geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2010

Erfolg:
thumbnail
Gesamtsieg bei der Tour de Ski

2010

Erfolg:
thumbnail
Gesamtsieg 2007/08 und

2010

Erfolg:
thumbnail
in Vancouver: dritter Platz über 15? km Freistil

2010

Erfolg:
thumbnail
in Vancouver: dritter Platz über 4 x 10 km

2009

Erfolg:
thumbnail
in Liberec: 2. über 15 km Klassisch

Sport

thumbnail
Ski Nordisch - Skilanglauf: 4x10-km-Staffel der Männer: Schwedens Staffel siegt mit einem Vorsprung von 15,9 Sekunden. Daniel Richardsson, Johan Olsson, Anders Södergren und Schlussläufer Marcus Hellner siegen vor der Staffel Norwegens mit Martin Johnsrud Sundby, Odd-Bjørn Hjelmeset, Lars Berger und Petter Northug. Die tschechische Mannschaft mit Martin Jakš, Lukáš Bauer, Jiří Magál und Martin Koukal sichert sich die Bronzemedaille.
thumbnail
Ski Nordisch - Skilanglauf: 15 km (Freistil) der Männer: Dario Cologna aus der Schweiz, 2009 Tour-de-Ski-Sieger, gewinnt das 15 km in der freien Technik vor dem Italiener Pietro Piller Cottrer. Tschechiens Lukáš Bauer, Sieger der Tour de Ski 2010, gewinnt die Bronzemedaille.
thumbnail
Ski Nordisch - Skilanglauf: bis 10. Januar -Die Tour de Ski 2009/2010 wird in Deutschland (Oberhof), Tschechien (Prag) und Italien (Toblach und Val di Fiemme) ausgetragen. Der Tscheche Lukáš Bauer fängt auf der letzten Etappe noch den Gesamtführenden Petter Northug aus Norwegen ab, der drei Wettkämpfe für sich entscheiden konnte. Die Polin Justyna Kowalczyk gewinnt die Frauenwertung der Tour de Ski.
thumbnail
Ski Nordisch - Skilanglauf: Der Este Andrus Veerpalu wird Weltmeister über 15 km klassisch. Auf den Plätzen zwei und drei folgen der TschecheLukáš Bauer und der Finne Matti Heikkinen.

"Lukáš Bauer" in den Nachrichten