Luxemburgische Sprache

Die luxemburgische Sprache oder kurz Luxemburgisch (Eigenbezeichnung Lëtzebuergesch) ist die Landessprache und eine der Amtssprachen von Luxemburg. Es ist eine moselfränkische Sprachvarietät des Westmitteldeutschen und Teil des deutschen bzw. kontinental-westgermanischen Dialektkontinuums. Linguistisch ist Luxemburgisch ein hochdeutscher Ausbaudialekt (siehe Diagramm). In der Europäischen Union gehört Luxemburgisch zu den Minderheitssprachen, ist jedoch keine Amtssprache der Union. Der Sprachcode nach ISO 639 ist lb oder ltz.

mehr zu "Luxemburgische Sprache" in der Wikipedia: Luxemburgische Sprache

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Edmond de la Fontaine stirbt in Vianden. Edmond de la Fontaine, genannt Dicks, war Jurist und Autor von Komödien, Gedichten und Liedern in luxemburgischer Sprache.
thumbnail
Geboren: Joseph Bech wird in Diekirch im Großherzogtum Luxemburg geboren. Joseph Bech war ein luxemburgischer Staatsmann und Politiker. Er gilt als einer der Gründerväter der Europäischen Gemeinschaften.
thumbnail
Geboren: Edmond de la Fontaine wird in Luxemburg-Stadt, Place Guillaume II geboren. Edmond de la Fontaine, genannt Dicks, war Jurist und Autor von Komödien, Gedichten und Liedern in luxemburgischer Sprache.
thumbnail
Gestorben: Heinrich IV. (Luxemburg) stirbt in Echternach. Heinrich IV., genannt der Blinde, war von 1136 bis 1196 Graf von Luxemburg, von 1139 bis 1189?(?) Graf von Namur, von 1152 bis 1194 Graf von La Roche und Graf von Durbuy von 1161?(?) bis 1194. Er war der Sohn Gottfrieds, Graf von Namur und von Ermesinde von Luxemburg, der Tochter von Konrad I., Graf von Luxemburg. Heinrich oder auf Luxemburgisch Heng de Blannen wurde im Jahre 1112 geboren und starb am 14. August 1196 zu Echternach.

1112

thumbnail
Geboren: Heinrich IV. (Luxemburg) wird geboren. Heinrich IV., genannt der Blinde, war von 1136 bis 1196 Graf von Luxemburg, von 1139 bis 1189?(?) Graf von Namur, von 1152 bis 1194 Graf von La Roche und Graf von Durbuy von 1161?(?) bis 1194. Er war der Sohn Gottfrieds, Graf von Namur und von Ermesinde von Luxemburg, der Tochter von Konrad I., Graf von Luxemburg. Heinrich oder auf Luxemburgisch Heng de Blannen wurde im Jahre 1112 geboren und starb am 14. August 1196 zu Echternach.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1968

Gründung:
thumbnail
Cool Feet ist eine 1968 gegründete Rockband aus Luxemburg. Zunächst sangen Cool Feet auf Englisch, seit 1980 veröffentlichten sie jedoch ausschließlich Musik mit luxemburgischen Songtexten.

Geschichte > Luxemburg als Spielball zwischen den Großmächten

1978

thumbnail
Literatur: Paul Margue, Luxemburg in Mittelalter und Neuzeit. Bourg-Bourger, Luxemburg

Tagesgeschehen

thumbnail
Brüssel/Belgien: Nach Beschluss der EU-Kommission sind Luxemburg und Sibiu (Hermannstadt) die Kulturhauptstädte Europas 2007. Luxemburg hatte sich die 170.000-Einwohner-Stadt im Zentrum Rumäniens als Partner gewünscht, weil die Sprache der deutschen Minderheit dem „Lëtzebuergesch“ ähnlich sei.

"Luxemburgische Sprache" in den Nachrichten