Lyndon B. Johnson Space Center

Koordinaten:29° 33′ 23″ N, 95° 5′ 15″ W

Das Lyndon B. Johnson Space Center (JSC) koordiniert seit 1961 das bemannte Raumfahrtprogramm der USA. Es befindet sich in Houston (Texas) und ist eine Einrichtung der NASA.

mehr zu "Lyndon B. Johnson Space Center" in der Wikipedia: Lyndon B. Johnson Space Center

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Robert Gilruth stirbt in Charlottesville, Virginia, USA. Robert Rowe Gilruth war ein amerikanischer Luft- und Raumfahrtpionier. Er war zwischen 1961 und 1972 der erste Direktor des Johnson Space Centers der NASA.
thumbnail
Geboren: Daniel Michio Tani wird in Ridley Park, Bundesstaat Pennsylvania, USA geboren. Daniel Michio Tani ist ein ehemaliger US-amerikanischer Astronaut. Tani erhielt 1984 einen Bachelor und vier Jahre später einen Master in Maschinenbau vom Massachusetts Institute of Technology. Nachdem er seinen Bachelor erhalten hatte, arbeitete er für zwei Jahre als Konstrukteur bei Hughes Aircraft in der Space and Communications Group in Kalifornien. Danach war Tani für die Beraterfirma Bolt Beranek and Newman in Cambridge (Massachusetts) und anschließend für Orbital Sciences (OSC) in Dulles (Virginia) tätig. Bei OSC war er verantwortlich für die Oberstufe TOS, die 1993 den ACTS-Satelliten (Advanced Communications Technology Satellite) in seine Umlaufbahn transportierte. Dabei arbeitete Tani während der Space-Shuttle-Mission STS-51 eng mit dem Johnson Space Center (JSC) der NASA zusammen. Anschließend wirkte Tani noch an der Entwicklung der Pegasus-Rakete bei OSC mit.
thumbnail
Geboren: Michael Lloyd Coats wird in Sacramento, Bundesstaat Kalifornien, USA geboren. Michael Lloyd Coats ist ein ehemaliger US-amerikanischer Astronaut und war zwischen Dezember 2005 und Dezember 2012 Direktor des Lyndon B. Johnson Space Centers der NASA.
thumbnail
Geboren: Robert Gilruth wird in Nashwauk, Minnesota, USA geboren. Robert Rowe Gilruth war ein amerikanischer Luft- und Raumfahrtpionier. Er war zwischen 1961 und 1972 der erste Direktor des Johnson Space Centers der NASA.

Kunst & Kultur

Kultur & Gesellschaft:
thumbnail
Jean Michel Jarre spielt anlässlich des 150. Geburtstags des US-Bundesstaats Texas und der Stadt Houston sowie dem 25. Jubiläum des Lyndon B. Johnson Space Centers der NASA ein Konzert vor mindestens 1.300.000 Zuhörern in Houston und erhält einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1996

Ehrung:
thumbnail
Certificate of Commendation des Lyndon B. Johnson Space Center (LeRoy E. Cain)

"Lyndon B. Johnson Space Center" in den Nachrichten