Maastricht

Maastricht (Audio-Datei / Hörbeispielanhören?/i), bis ins 20. Jahrhundert (und auf Französisch bis heute) auch Maestricht [maːˈstrɪxt] (in den meisten limburgischen Dialekten Mesjtreech, im Maastrichter Dialekt aber Mestreech [məˈstʁeːç]), ist die Hauptstadt der niederländischen Provinz Limburg und eine der ältesten Städte der Niederlande.

Der Name der Stadt ist aus dem lateinischen Traiectum ad Mosam und Mosae Traiectum („Maasübergang“) überliefert, welcher wahrscheinlich auf die von den Römern errichtete Brücke zurückgeht.

mehr zu "Maastricht" in der Wikipedia: Maastricht

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Jef Penders stirbt in Maastricht, Provinz Limburg. Jef Penders, eigentlich Joseph Gerardus Johannes Penders, war ein niederländischer Komponist und Dirigent.
thumbnail
Gestorben: Anthony Ernst Mary Duynstee stirbt in Maastricht. Anthony Ernst Mary „Bob“ Duynstee war ein niederländischer Politiker der Katholiek Nationale Partij (KNP) sowie zuletzt der Katholieke Volkspartij (KVP), der unter anderem mehr als zehn Jahre lang Mitglied der Zweiten Kammer der Generalstaaten sowie Staatssekretär im Verteidigungsministerium war.
thumbnail
Gestorben: Wil Albeda stirbt in Maastricht. Willem „Wil“ Albeda war ein niederländischer Gewerkschaftsfunktionär, Hochschullehrer und Politiker der Anti-Revolutionaire Partij (ARP) sowie später des Christen Democratisch Appèl (CDA), der Mitglied der Ersten Kammer der Generalstaaten sowie zwischen 1977 und 1981 Sozialminister war.
thumbnail
Gestorben: Gabriel von Komana stirbt in Maastricht, Niederlande. Gabriel von Komana war Erzbischof des Exarchats der orthodoxen Gemeinden russischer Tradition in Westeuropa des Ökumenischen Patriarchats von Konstantinopel.
thumbnail
Gestorben: Heinz Paetzold stirbt in Xuzhou, China. Heinz Paetzold war ein deutscher Philosoph. Seine Arbeitsgebiete waren die Philosophie der Neuzeit und Gegenwart, insbesondere die philosophische Ästhetik, die Kunsttheorie, Kulturphilosophie und Stadtsoziologie. In seinen Arbeiten bezog sich Paetzold auf die Philosophie des deutschen Idealismus, die kritische Theorie beziehungsweise den Neomarxismus und verschiedene Ansätze der Theorie der Postmoderne, vor allem aber auf die Philosophie der symbolischen Formen von Ernst Cassirer, dem Paetzold umfangreiche, auch biografische Forschungen gewidmet hat. Seit 1980 war er Professor an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg und lehrte darüber hinaus Kulturphilosophie und Ästhetik an der Universität Hamburg, an der Rijksakademie van beeldende kunsten in Amsterdam, an der Jan van Eyck Academie in Maastricht und zuletzt von 1999 bis zu seinem Tode an der Universität Kassel. Er nahm Gastprofessuren in Japan, Norwegen, Polen und China wahr. Paetzold verstarb Anfang Juni 2012 während einer Forschungsreise in China.

Religion

670 n. Chr.

thumbnail
Lambert von Lüttich wird Bischof von Maastricht, nachdem sein Vorgänger Theodar von Heiden erschlagen wurde.

662 n. Chr.

thumbnail
Theodard löst Remaclus als Bischof von Maastricht ab.

652 n. Chr.

thumbnail
Remaclus wird Bischof von Maastricht.

Europa

1673

thumbnail
Juli: Ludwig XIV. erobert im Krieg gegen die Niederlande die Festung Maastricht.

Bisher durchgeführte UNICA – Kongresse

1977

thumbnail
Maastricht (Niederlande) (Union Internationale du Cinéma)

Symbolik > Partnerstädte

1981

thumbnail
Niederlande? Maastricht (Niederlande), seit (Koblenz)

Musik

1985

Geschichte

1992

thumbnail
– Gründung des deutschen Zollmuseums (21. Mai ), Im Juli Gründung des Zollkriminalamtes (ZKA) als Nachfolgerin des Zollkriminalinstitutes, Unterzeichnung des Vertrages über die Europäische Union in Maastricht (Bundeszollverwaltung)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Der Vertrag über die Europäische Union wird von den Außen- und Finanzministern der Mitgliedstaaten in Maastricht unterzeichnet
thumbnail
Europäischer Rat erzielt in Maastricht Einigung über Entwurf des Vertrags über EU

1632

thumbnail
Friedrich Heinrich von Oranien belagert und erobert die Stadt Maastricht im Achtzigjährigen Krieg von den Spaniern.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1994

thumbnail
Gründung: Die Mise en Place Group ist ein niederländischer Personaldienstleister mit Sitz in Maastricht. Das Unternehmen wurde 1994 von Charles van Goch gegründet. Mise en Place ist der einzige international operierende Personaldienstleister, welcher auf die gehobene Eventgastronomie spezialisiert ist. Das Unternehmen ist weltweit in sieben Ländern mit insgesamt 34 Filialen vertreten.

1986

thumbnail
Gründung: Der Shaker Verlag mit Sitz in Maastricht und Herzogenrath (Postadresse Aachen) wurde 1986 von Chaled Shaker gegründet und widmet sich wissenschaftlichen Publikationen, vornehmlich Monographien und Dissertationen. 2010 waren über 20.000 Werke lieferbar, und zwar sowohl als Buch als auch als PDF-Datei, die zum sofortigen Download angeboten wird.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2009

Werk > Einzelausstellungen:
thumbnail
NH Museum Maastricht (ONA B.)

1999

Bauwerk:
thumbnail
Wohn- und Geschäftshaus La Fortezza, Maastricht (Niederlande), 1990 (Mario Botta)

1948

Werk > Anderswo:
thumbnail
Madonna, Maastricht/Niederlande (Josef Bisa)

1510

Werk:
thumbnail
Büstenrelief Hl. Katharina, St. Matthias, Maastricht, um 1510 (Hans von Reutlingen)

1510

Werk:
thumbnail
Büstenrelief Hl. Katharina, Maastricht, um 1510 (Hans von Reutlingen)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2011

Ehrung:
thumbnail
Gewinnerin des europäischen Lions-Club-Wettbewerbes für Oboe in Maastricht (Maria Schrage)

2011

Ehrung:
thumbnail
Gewinnerin des europäischen Lions-Club-Wettbewerbes für Oboe in Maastricht (Maria Sournatcheva)

2009

Ehrung:
thumbnail
Goldene Ehrenmedaille der Stadt Maastricht (Jürgen Linden)

1996

Ehrung:
thumbnail
Erster Platz beim Concours L’ Europe et L’ Orgue in Maastricht. (Samuel Kummer)

1986

Erfolge als aktive Judoka:
thumbnail
Dritte bei der Weltmeisterschaft in Maastricht bis 66 kg (Alexandra Schreiber)

Städtepartnerschaften

Kunst & Kultur

2012

thumbnail
Ausstellung > Einzelausstellung: attigit.projekt Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern, Kreuzung an St. Helena Bonn 2008 und Musica Sacra Maastricht 2008 / Niederlande (Susanne Krell)

2011

thumbnail
Gruppenausstellung: Out of Storage Marres Maastricht, Niederlande (Antonia Low)

2010

thumbnail
Ausstellung: We Were Exuberant and Still Had Hope. Ettore Sottsass: Works from Stockholm, 1969. Marres Centrum voor Contemporaine Cultuure, Maastricht, Niederlande.

2010

thumbnail
Ausstellung: (posthum) Galerie Hennart, Maastricht, im Rahmen der TEFAF (Hanns Pastor)

2008

thumbnail
Ausstellung > Einzelausstellung: attigit.projekt Kreuzung an St. Helena Bonn und Musica Sacra Maastricht / Niederlande (Susanne Krell)

Partnerstädte

2012

thumbnail
China Volksrepublik Chengdu (Volksrepublik China), seit

1955

thumbnail
Belgien Lüttich (Belgien), seit

"Maastricht" in den Nachrichten