Macau

Macau (chinesisch 澳門 / 澳门, PinyinÀomén, JyutpingOu3mun4*2, englischMacao; portugiesischMacau) ist eine etwa 50 Kilometer westlich von Hongkong gelegene Sonderverwaltungszone der Volksrepublik China. Bis 1999 war es eine portugiesische Kolonie. Macau ist reich an Sehenswürdigkeiten aus der Kolonialzeit. Die Haupterwerbsquellen sind das dort legale Glücksspiel und der damit in Zusammenhang stehende Tourismus aus Hongkong und Festlandchina, weshalb Macau oft auch als Monte-Carlo des Ostens oder Las Vegas des Ostens bezeichnet wird.

Der volle Name Macaus lautet im Hochchinesischen Zhōnghuá Rénmín Gònghéguó Àomén Tèbié Xíngzhèngqū (中華人民共和國澳門特別行政區 / 中华人民共和国澳门特别行政区Audio-Datei / Hörbeispielanhören (hochchinesisch)?/iAudio-Datei / Hörbeispielanhören (kantonesisch)?/i) und in der portugiesischen Sprache (Audio-Datei / HörbeispielRegião Administrativa Especial de Macau da República Popular da China?/i).

mehr zu "Macau" in der Wikipedia: Macau

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Luís Carreira stirbt in Macau. Luís Filipe de Sousa Carreira war ein portugiesischer Motorradrennfahrer.
thumbnail
Gestorben: Luis Ruiz stirbt in Macau. Luis Ruiz Suarez SJ, auch Kantonesische Sprache: ???? (Luk Ngai), war ein spanischer Jesuit und Missionar. Er wurde als „Engel von Macao“ bezeichnet.
thumbnail
Gestorben: Domingos Lam Ka-Tseung stirbt in Macau. Domingos Lam Ka-Tseung (chinesisch????, Pinyin Lín Ji?jùn) war römisch-katholischer Bischof von Macau. Er war der erste chinesischstämmige Bischof der Diözese.
thumbnail
Gestorben: Bruno Bonhuil stirbt in Macau, Volksrepublik China. Bruno Bonhuil war ein französischer Motorradrennfahrer.
thumbnail
Gestorben: Teddy Yip stirbt in Hongkong, Volksrepublik China. Teddy Yip, eigentlich Theodore Yip, war ein vor allem in Ostasien tätiger Geschäftsmann, der zahlreiche Spielcasinos betrieb und wesentlich zur touristischen Entwicklung Macaus beitrug. International bekannt wurde er außerdem durch sein Engagement im Automobilsport, zu dem zeitweise der Betrieb seines Formel-1-Teams Theodore Racing und die Organisation des traditionsreichen Macau Grand Prix gehörte. Der extrovertiert auftretende Yip wurde vielfach als „der große alte Mann von Macau“ („Grand Old Man of Macao“) bezeichnet.

Zeitlinie

1555

thumbnail
Erwerb von Macau durch Portugal, jährliche Handelsschiffe nach Japan. (Epoche des Namban-Handels)

1500–1800

1557

thumbnail
Portugal erwirbt Macau, erster europäischer Vorposten in China. (Zeittafel Portugal)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1983

Projektliste:
thumbnail
Plan zur Stadterweiterung, Macau, Portugal (Álvaro Siza Vieira)

1964

Werk > Sachbücher:
thumbnail
Hong Kong et Macau. 2. Aufl. Gallimard, Paris (Joseph Kessel)

1927

Werk:
thumbnail
Der tollkühne Schläfer (Tate Gallery of Modern Art, London) (René Magritte)

Kunst & Kultur

1991

Gastauftritt:
thumbnail
DéjÁ Vu - Beausoleil (Sonny Landreth)

Partnerschaften

1997

thumbnail
MacauMacau, China, seit (Porto)

1900 > 1990

1999

thumbnail
(20. Dezember): Portugal tritt seine Kolonie Macau an China ab. (Zeittafel Portugal)

Politik & Weltgeschehen

1999

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
Portugal gibt die seit gut 450 Jahren von Portugiesen besiedelte und seit 150 Jahren besetzte Kolonie Macau an die Volksrepublik China zurück. (20. Dezember)

1999

Politik > Städtepartnerschaften:
thumbnail
Macau, VR China (São Paulo)

1987

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
Portugal und die Volksrepublik China beschließen ein Abkommen über die Rückgabe von Macau am 20. Dezember 1999. Dabei wird auch das Prinzip „Ein Land, zwei Systeme“ für weitere 50 Jahre vereinbart. (13. April)

Sport

2006

Ereignisse > Sport:
thumbnail
Mit der Schlusszeremonie enden die Jogos da Lusofonia , die ersten Spiele der portugiesischsprachigen Länder im chinesischen Macau. Erfolgreichstes Land der Spiele ist Brasilien. (15. Oktober)

2006

Ereignisse > Sport:
thumbnail
In Macau werden erstmals die an die Commonwealth Games angelehnten Spiele der portugiesischsprachigen Länder ausgetragen. An der achttägigen Veranstaltung nehmen 700 Athleten und Athletinnen aus 11 Ländern teil. (7. Oktober)

"Macau" in den Nachrichten