Macon (Georgia)

Macon ist eine Stadt im US-Bundesstaat Georgia und Sitz von Bibb County mit etwa 97.300 Einwohnern. Die Stadt wurde 1823 gegründet und nach Nathaniel Macon benannt, der von 1791 bis 1828 Mitglied im US-Kongress war. Indianische Ureinwohner legten in der Nähe der Stadt Erdwälle an, die heutzutage im Ocmulgee National Monument liegen. Zur Produktion gehören Textilindustrie, Porzellanverarbeitung und Ausrüstungsteile für die Luftfahrt. Im Süden der Stadt befindet sich ein Luftwaffenstützpunkt („Warner Robins“). Im Amerikanischen Bürgerkrieg war Macon während des Georgia-Feldzuges von General William Tecumseh Sherman Zufluchtsort für Flüchtlinge.

mehr zu "Macon (Georgia)" in der Wikipedia: Macon (Georgia)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Ed Roberts (Unternehmer) stirbt in Macon, Georgia. Henry Edward „Ed“ Roberts war der Gründer und Präsident der Firma Micro Instrumentation and Telemetry Systems (MITS), die Mitte der 1970er Jahre einen der ersten Personal Computer für Privatleute, den Altair 8800, auf den US-amerikanischen Markt brachte.
thumbnail
Gestorben: Ann Howard (Klubbesitzerin) stirbt in Macon, Georgia. Ann Grace Fellows Howard , in vielen Veröffentlichungen auch Ann Johnson genannt, war eine amerikanische Klubbesitzerin aus Macon, Georgia. Sie förderte Little Richard in dessen junger Karriere, der ihr seinen Chart-Hit Miss Ann widmete.
thumbnail
Gestorben: Phil Walden stirbt. Phil Walden war Manager des Soulsängers Otis Redding. Nach dessen Unfalltod gründete er 1969 sein in Macon ansässiges Musiklabel Capricorn Records, für das er noch relativ unbekannte Bands aus der Region unter Vertrag nahm. Seine Plattenfirma verhalf Künstlern wie „The Allman Brothers Band“, „The Marshall Tucker Band“, „Grinderswitch“ oder „The Elvin Bishop Group“ Anfang der 1970er Jahre zum internationalen Durchbruch und prägte so den noch neuen Musikstil "Southern Rock" mit. Walden unterstützte 1976 die US-Präsidentschaftskandidatur von Außenseiter Jimmy Carter, Kandidat der Demokratischen Partei. Dazu organisierte er Konzerte mit The Allman Brothers Band als Zugpferd. Die Einnahmen flossen in den Wahlkampf des erfolgreichen Kandidaten.
thumbnail
Gestorben: George Wood (Schauspieler) stirbt in Macon, Georgia. George Wood, war ein US-amerikanischer Schauspieler.
thumbnail
Gestorben: Richard Ray stirbt in Macon, Georgia. Richard Belmont Ray war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1983 und 1993 vertrat er den Bundesstaat Georgia im US-Repräsentantenhaus.

Söhne und Töchter der Stadt

1953

thumbnail
Neva Jane Langley, Miss America

Partnerstädte

1972

thumbnail
Vereinigte Staaten? Macon, Georgia (Vereinigte Staaten), seit (Mâcon)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1980

Gründung:
thumbnail
Doc Holliday ist eine Southern-Rock-Band aus Macon, Georgia, benannt nach der Western-Legende Doc Holliday.

1969

Gründung:
thumbnail
Die Allman Brothers Band ist eine erfolgreiche Rockband aus Macon, Georgia, im Süden der USA. Sie ist die erste und auch eine der wichtigsten Bands des Southern Rock. Ihre größten Erfolge hatte die Band Anfang der 1970er Jahre.

"Macon (Georgia)" in den Nachrichten