Macquarieinsel

Die Macquarieinsel (englischMacquarie Island oder kurz Macca) ist eine zum australischen Bundesstaat Tasmanien gehörende Insel im südlichen Pazifischen Ozean, benannt nach Lachlan Macquarie, einem der frühen Gouverneure von New South Wales. Die Insel gehört wegen ihrer geologischen Bedeutung seit 1997 zum Weltnaturerbe. Sie ist einer der wenigen Orte auf der Erde, auf denen die ozeanische Erdkruste über die Wasseroberfläche gehoben wurde. In dem kühlen und maritimen Klima wachsen Pflanzen, wie sie ähnlich in der Tundra vorkommen.

Die Insel gehört zum Verwaltungsgebiet der Huon Valley Municipality. Sie ist bis auf vier permanent besetzte Forschungsstationen unbesiedelt.

mehr zu "Macquarieinsel" in der Wikipedia: Macquarieinsel

Tagesgeschehen

thumbnail
Macquarieinsel/Australien. Unweit der Macquarieinsel südlich von Australien ereignet sich ein Erdbeben der Stärke 8,1, das keine weiteren Schäden anrichtet. Indirekt ist es allerdings möglicherweise Auslöser des 3 Tage später eintretenden schweren Bebens vor Sumatra, das einen verheerenden Tsunami zur Folge hatte.

"Macquarieinsel" in den Nachrichten