Mafia

Mafia war ursprünglich die Bezeichnung für einen streng hierarchischen Geheimbund, der seine Macht durch Erpressung, Gewalt und politische Einflussnahme zu festigen und auszubauen versucht und seine Wurzeln im Sizilien des 19. Jahrhunderts hat. Heute bezeichnet man die sizilianische Mafia auch als Cosa Nostra. Die sizilianische Mafia operiert weltweit und hat Verbindungen zu anderen mafiaähnlichen Gruppen.

Die meisten italienischen Verbrecherorganisationen wie die neapolitanische Camorra, die kalabrische ’Ndrangheta und die apulische Sacra Corona Unita werden heute auch dem Mafiabegriff zugeordnet. Darüber hinaus wird der Begriff immer häufiger angewendet auf andere Verbrecherorganisationen aus dem Bereich der organisierten Kriminalität wie z. B. die amerikanische Cosa Nostra, die „russische Mafia“, die „albanische Mafia“, die „japanische Mafia“ (Yakuza) oder die „chinesische Mafia“ (Triaden).

mehr zu "Mafia" in der Wikipedia: Mafia

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Georgi Stoew stirbt in Sofia. Georgi Stoew war ein bulgarischer Autor und Mitglied der bulgarischen Mafia.
thumbnail
Gestorben: Dominique Venturi stirbt in Marseille, Frankreich. Dominique Venturi, von seinen Vertrauten Nick genannt, war einer der letzten großen Mafia-Bosse des korsischen Milieus in Marseille. Die US-Drogenbehörde bezeichnet ihn einst als „den französischen Hauptlieferanten von Heroin in die USA“.
thumbnail
Gestorben: Joseph Bonanno stirbt in Tucson, Arizona. Giuseppe „Joseph/Joe“ Bonanno war ein italienischstämmiger amerikanischer Mafioso, der Boss einer der berüchtigten Fünf Familien aus New York City (Bonanno-Familie) wurde. Er wurde auch Joe Bananas genannt, ein Name, den er hasste, da dieser implizierte, dass er verrückt sei.
thumbnail
Gestorben: Francis Vanverberghe stirbt in Paris. Francis Vanverberghe war einer der letzten großen Mafia-Bosse aus dem Marseiller Halbwelt-Milieu. Möglicherweise bedingt durch die Herkunft seines Vaters aus der in Französisch-Flandern gelegenen Stadt Croix bzw. aufgrund seiner häufigeren Aufenthalte in Belgien war er auch unter dem Spitznamen le Belge (der Belgier) bekannt.
thumbnail
Gestorben: Danilo Dolci stirbt in Trappeto, Sizilien. Danilo Dolci war ein italienischer Architekt, Soziologe, Sozialreformer und Pazifist. Er wurde bekannt durch seine Anti-Mafia-Initiativen in Sizilien und den Aufbau einer gewaltlosen sozialen Bewegung. Man nannte ihn auch den „Gandhi Siziliens“.

Mordinstrument

1983

thumbnail
ermordete die Mafia den italienischen Ermittlungsrichter und Staatsanwalt Rocco Chinnici mit einer Bombe in seinem Wagen. (Autobombe)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Bei einer Razzia in Italien verhaftet die Polizei insgesamt 150 mutmaßliche Mafia-Mitglieder.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1989

Werk > Als Darsteller:
thumbnail
Der Leibwächter, Hauptrolle – Regie: Adolf Winkelmann (zweiteiliger Mafia-Film) (Franz Xaver Kroetz)

1989

Werk > Als Darsteller:
thumbnail
Der Leibwächter, Hauptrolle. Regie: Adolf Winkelmann, zweiteiliger Mafia-Film (Franz Xaver Kroetz)

Fernsehdokumentationen

1992

thumbnail
WDR: Das Phantom der Mafia. Plati - das verrufenste Dorf Italiens (Luzia Braun)

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Bei einem Bombenanschlag in Palermo kommen der Richter und Mafia-Gegner Paolo Borsellino sowie fünf seiner Begleiter ums Leben.

Gesellschaft & Soziales

Gesellschaft:
thumbnail
Der italienische Richter Paolo Borsellino, ein engagierter Kämpfer gegen die Mafia, stirbt bei der Explosion einer Autobombe in Palermo. Mit ihm kommen fünf Begleiter aus seiner Eskorte um das Leben, nur einer überlebt die Gewalttat.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1993

Erfolge (Fußball):
thumbnail
Marokkanischer Pokal: 1983, 1990 (Olympique Casablanca)

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Serienstart - Deutschland: Underbelly -Krieg der Unterwelt (Originaltitel: Underbelly) ist eine dreizehnteilige australische Miniserie, die die realen Ereignisse des von 1995 bis 2004 währenden Bandenkrieges in Melbourne nacherzählt. Sie zeigt die Hauptakteure in der kriminellen Unterwelt von Melbourne, einschließlich der Carlton Crew und deren Rivale, Carl Williams. Die Serie basiert auf dem Buch Leadbelly: Inside Australia’s Underworld der beiden The-Age-Journalisten John Silvester und Andrew Rule.

Episoden: 13
Genre: Drama, Krimi, Mafia
Titellied: Burkhard von Dallwitz
Produktion: Greg Haddrick, Brenda Pam
Musik: Burkhard von Dallwitz

2009

thumbnail
Film: Verso (Eigenschreibweise: VEЯSO, im deutschsprachigen Raum auch Verso -Revenge is a State of Mind) ist ein Schweizer Spielfilm, der 2009 in die Kinos kam. Es handelt sich um einen Psychothriller, der in der Gegenwart spielt, im Umfeld von Polizei und mafiösen Organisationen angelegt ist und Themen wie Rache und Gerechtigkeit behandelt. Verso entstand unter der Regie von Xavier Ruiz, der auch an der Produktion und dem Drehbuch beteiligt war und als Cutter fungierte.

Stab:
Regie: Xavier Ruiz
Drehbuch: Nicholas Cuthbert
Xavier Ruiz
Produktion: Xavier Ruiz
Donato Rotunno
Eric Tavitian
Musik: Tom Bimmermann
Kamera: Gregory Pédat
Schnitt: Jean-Paul Cardinaux
Xavier Ruiz

Besetzung: Laurent Lucas, Carlos Leal, Arben Bajraktaraj, Andres Andrekson, Chloé Coulloud, André Oumansky, Barthélemy Grossmann, Delphine Chanéac, Hérve Sogne, Jean-François Wolff, Nicole Max, Julie Nicolet, Isabelle Caillat, Raphaël Tschudi, Olivier Perez, David Valere, Jacques Michel, Aurélie Corrigan
thumbnail
Serienstart: Underbelly -Krieg der Unterwelt (Originaltitel: Underbelly) ist eine dreizehnteilige australische Miniserie, die die realen Ereignisse des von 1995 bis 2004 währenden Bandenkrieges in Melbourne nacherzählt. Sie zeigt die Hauptakteure in der kriminellen Unterwelt von Melbourne, einschließlich der Carlton Crew und deren Rivale, Carl Williams. Die Serie basiert auf dem Buch Leadbelly: Inside Australia’s Underworld der beiden The-Age-Journalisten John Silvester und Andrew Rule.

Episoden: 13
Genre: Drama, Krimi, Mafia
Titellied: Burkhard von Dallwitz
Produktion: Greg Haddrick, Brenda Pam
Musik: Burkhard von Dallwitz

2006

thumbnail
Film: Tal der Wölfe -Irak (Originaltitel: Kurtlar Vadisi -Irak) ist ein kontrovers diskutierter Spielfilm (Actiongenre) des türkischen Regisseurs Serdar Akar aus dem Jahr 2006. Die Handlung knüpft an die erfolgreiche Fernsehserie Tal der Wölfe an. Dort kämpft der Filmheld, Polat Alemdar, als Geheimagent des fiktiven türkischen Geheimdiensts KGT gegen die Mafia. Im Kinofilm reist er in den Irak, um die als Demütigung der Türkei erlebte Sackaffäre an den US-Truppen zu rächen.

Stab:
Regie: Serdar Akar
Drehbuch: Raci Şaşmaz Bahadır Özdener
Produktion: Raci Şaşmaz
Musik: Gökhan Kırdar
Kamera: Selahattin Sancaklı
Schnitt: Kemalettin Osmanlı

Besetzung: Necati Şaşmaz, Billy Zane, Ghassan Massoud, Bergüzar Korel, Gürkan Uygun, Kenan Çoban, Diego Serrano, Erhan Ufak, Gary Busey, Spencer Garrett

2001

thumbnail
Film: Ungleiche Schwestern (russisch Сестры, Sjostry) ist ein russischer Spielfilm des Regisseurs Sergei Sergejewitsch Bodrow. Der Mafia-Thriller war seine erste und letzte Regiearbeit.

Stab:
Regie: Sergei Sergejewitsch Bodrow
Drehbuch: Sergei Sergejewitsch Bodrow,
Gulschad Omarowa, Sergei Wladimirowitsch Bodrow
Produktion: Sergei Seljanow
Musik: Rockgruppen Kino, Agatha Christie
Kamera: Waleri Martinow

Besetzung: Oksana Akinschina

Tagesgeschehen

thumbnail
Rom/Italien Bei der größten Razzia seit 15 Jahren mit etwa 3000 Justizbeamten gegen die kalabrischeMafia’Ndrangheta werden rund 300 mutmassliche Mitglieder verhaftet und Sachwerte von mehreren Millionen Euro beschlagnahmt.
thumbnail
Trapani/Italien: Die Direzione Investigativa Antimafia nimmt den 55-jährigen Mafia-Clanchef Francesco de Vita fest, der neun Jahre lang auf der Flucht war.
thumbnail
Duisburg, Deutschland: In der Nacht auf Mittwoch werden bei den Mafiamorden von Duisburg sechs junge Italiener im Alter von 16 bis 39 Jahren in der Nähe des Duisburger Hauptbahnhofes in ihren Wagen getötet. Das italienische Innenministerium bestätigt die Mafiakontakte der Erschossenen und sieht die Tat als Resultat des Streits zweier kalabrischen „Familien“. Es ist das erste Mal, dass die dortige ’Ndrangheta einen Mord dieses Ausmaßes im Ausland verüben lässt.
thumbnail
São Paulo/Brasilien: Eine seit dem 13. Mai anhaltende Anschlagserie der Drogen-Mafia legt das öffentliche Leben São Paulos lahm. Mehr als 80 Tote sind zu beklagen. Geschäfte und Schulen werden geschlossen.
thumbnail
Rom: Die Vorwahlen zum Spitzenkandidaten der Mitte-links-Opposition Italiens gewinnt Romano Prodi, der ehemalige Präsident der EU-Kommission. Damit wird Prodi, wie seit langem erwartet, als Chef des Parteienbündnisses „Unione“ den amtierenden Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi herausfordern. Erste Nachwahlbefragungen ergaben einen überraschend hohen Stimmenanteil von rund 75 Prozent. Die Parlamentswahl findet im Mai 2006 statt. Getrübt wird die Freude bei „Unione“ durch die mafia-artige Ermordung des Vizepräsidenten der Regionsregierung von Kalabrien, Francesco Fortugno, durch zwei maskierte Männer, als dieser am Sonntag das Wahllokal im süditalienischen Lucri verließ.

"Mafia" in den Nachrichten