Mafia

Mafia war ursprünglich die Bezeichnung für einen streng hierarchischen Geheimbund, der seine Macht durch Erpressung, Gewalt und politische Einflussnahme zu festigen und auszubauen versucht und seine Wurzeln im Sizilien des 19. Jahrhunderts hat. Heute bezeichnet man die sizilianische Mafia auch als Cosa Nostra. Die sizilianische Mafia operiert weltweit und hat Verbindungen zu anderen mafiaähnlichen Gruppen.

Die meisten italienischen Verbrecherorganisationen wie die neapolitanische Camorra, die kalabrische ’Ndrangheta und die apulische Sacra Corona Unita werden heute auch dem Mafiabegriff zugeordnet. Darüber hinaus wird der Begriff immer häufiger angewendet auf andere Verbrecherorganisationen aus dem Bereich der organisierten Kriminalität wie z. B. die amerikanische Cosa Nostra, die „russische Mafia“, die „albanische Mafia“, die „japanische Mafia“ (Yakuza) oder die „chinesische Mafia“ (Triaden).

mehr zu "Mafia" in der Wikipedia: Mafia

Geboren

thumbnail
Rita Atria wird in Partanna, Provinz Trapani geboren. Rita Atria war eine italienische Informantin der Justiz in Ermittlungen gegen die sizilianische Mafia.
thumbnail
Georgi Stoew wird in Milanowo, Oblast Sofia geboren. Georgi Stoew war ein bulgarischer Autor und Mitglied der bulgarischen Mafia.
thumbnail
Sonia Alfano wird in Messina geboren. Sonia Alfano ist eine italienische Antimafia-Aktivistin und parteilose Politikerin. Sie ist die Tochter des 1993 von der Mafia ermordeten Journalisten Beppe Alfano. Bei der Europawahl 2009 wurde sie auf der Liste der liberalen Partei Italia dei Valori als Mitglied des Europäischen Parlaments gewählt.
thumbnail
Joseph Lubrano wird in New York geboren. Joseph „Big Joe“ Lubrano ist ein US-amerikanischer Mobster der US-amerikanischen La Cosa Nostra in New York City; er hat die Position eines Caporegime in der Mafia-Familie Lucchese.

1970

thumbnail
Joseph Lubrano wird geboren. Joseph „Big Joe“ Lubrano ist ein US-amerikanischer Mobster der US-amerikanischen Cosa Nostra in New York City; er hat die Position eines Capo in der Mafia-Familie Lucchese.
thumbnail
Letizia Paoli wird in Prato geboren. Letizia Paoli ist Kriminologin, promovierte Mafiaexpertin, Professorin an der Juristischen Fakultät der belgischen Katholischen Universität Löwen und seit 2009 Vorsitzende der Evaluierungskommission Freiburger Sportmedizin an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.
thumbnail
Al Sapienza wird in New York City geboren. Al Sapienza ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der vor allem durch seine Rolle als Gangster des in New Jersey tätigen Mafioso Mikey Palmice aus der HBO-Serie Die Sopranos bekannt ist.
thumbnail
Patrick Lo Giudice wird in Zürich geboren. Patrick Lo Giudice ist ein italienischstämmiger Schweizer Künstler mit den Schwerpunkten Malerei, Collage, Fotografie und Enkaustik. Erstmals einer breiteren Öffentlichkeit bekannt wurde er durch den - wegen des Motivs umstrittenen - Zyklus „Der Lo Giudice Code”, Wachsbilder aufgrund Fotografien berühmter Mafiamorde.
thumbnail
Claudio Fava wird in Catania geboren. Giovanni Claudio Fava ist ein italienischer Politiker der Democratici di Sinistra (DS), Journalist und Mafiagegner. Von 1999 bis 2009 war er Mitglied des Europäischen Parlaments.
thumbnail
Leïla Ben Ali wird geboren. Leïla Ben Ali (arabisch? ‏ليلى بن علي‎) (Leïla Trabelsi (Geburtsname)) ist die zweite Ehefrau von Zine el-Abidine Ben Ali, Präsident Tunesiens von 1987 bis 2011, und war nach ihrer Hochzeit am 26. März 1992 bis 2011 die First Lady Tunesiens. Zuvor übte sie angeblich den Beruf einer Friseurin aus. Sie wird für die Ausweitung der Korruption in Tunesien verantwortlich gemacht, deren Hauptnutznießer die Mitglieder ihrer eigenen Familie sind, des laut Einschätzung der amerikanischen Botschaft in Tunis quasi-mafiösen Trabelsi-Clans. Das persönliche Vermögen von Zine el-Abidine und Leïla Ben Ali, das sie über 23 Jahre an der Macht angehäuft haben, wird auf 5 Milliarden Euro geschätzt.
thumbnail
Vincent Curatola wird in Englewood, New Jersey geboren. Vincent Curatola ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Drehbuchautor, der vor allem durch seine Rolle als kettenrauchender, berechnender New YorkerMafioso Johnny Sack aus der HBO-Serie Die Sopranos bekannt ist.
thumbnail
Francesco Schiavone wird in Casal di Principe geboren. Francesco Schiavone ist ein hochrangiger italienischerMafioso und Mitglied der Camorra.
thumbnail
Pino Arlacchi wird in Gioia Tauro, Kalabrien geboren. Giuseppe Arlacchi, auch Pino Arlacchi genannt, ist ein italienischer Soziologe und Politiker. Bekannt wurde er durch seine Studien über die Mafia.
thumbnail
Gaetano Ianni wird in Gela, Italien geboren. Gaetano Ianni baute ab Mitte der 1980er- bis Anfang der 1990er-Jahre in Gela auf Sizilien, gemeinsam mit anderen eine 'Zweigstelle' der kriminellen Organisation Stidda auf, die sich einen erbitterten Bandenkrieg mit der dort eingesessenen Mafia-Organisation Cosa Nostra lieferte. Dieser Krieg soll rund 500 Tote gefordert haben. In dieser Zeit führte er auch seine Söhne Simon und Marco in die Organisation ein. Etwas verklärt wird die Entwicklung in der Biografie seiner damaligen Ehefrau Edith dargestellt, die er 1968 in Lüneburg ehelichte.
thumbnail
Antonino Cassarà wird in Palermo geboren. Antonino 'Ninni' Cassarà war ein italienischer Kommissar des mobilen Einsatzkommandos von Palermo. Er war in dieser Funktion ein hochrangiger Mafiajäger, der von Mitgliedern der Mafia ermordet wurde.
thumbnail
Leoluca Orlando wird in Palermo geboren. Leoluca Orlando ist ein italienischer promovierter Jurist und Politiker. Mit kurzer Unterbrechung war er von 1985 bis 2000 und ist erneut seit Mai 2012 Bürgermeister von Palermo sowie auch Abgeordneter des sizilianischen, italienischen und europäischen Parlamentes. Orlando wurde durch seinen Kampf gegen die Mafia international bekannt und lebt seitdem unter permanentem Personenschutz.
thumbnail
Vincent Pastore wird in der Bronx, New York City geboren. Vincent Pastore ist ein US-amerikanischer Schauspieler italienischer Abstammung. Sehr bekannt wurde er in der Rolle des schwergewichtigen Mafiosos Salvatore „Big Pussy“ Bonpensiero in der erfolgreichen HBO-Fernsehserie Die Sopranos.
thumbnail
Semjon Judkowitsch Mogilewitsch wird in Kiew geboren. Semjon Judkowitsch Mogilewitsch ist ein osteuropäischerMafiaboss. Er wird vom FBI beschuldigt, eine führende Person der organisierten Kriminalität in Russland zu sein. Einem Bericht der Weltbank zufolge wird er verdächtigt, ein Oberhaupt der russischen Mafia-Gruppe Solnzewskaja zu sein. Mogilewitsch, so die Weltbank, habe ein Vermögen von 100 Millionen US-Dollar mit Waffenhandel, Erpressung und Prostitution aufgebaut. Ein Arbeitspapier der Europäischen Gesellschaft für Kriminologie nennt ihn eines der „gefürchtetsten Mitglieder des organisierten Verbrechens“.
thumbnail
Francis Vanverberghe wird in Marseille geboren. Francis Vanverberghe war einer der letzten großen Mafia-Bosse aus dem Marseiller Halbwelt-Milieu. Möglicherweise bedingt durch die Herkunft seines Vaters aus der in Französisch-Flandern gelegenen Stadt Croix bzw. aufgrund seiner häufigeren Aufenthalte in Belgien war er auch unter dem Spitznamen le Belge (der Belgier) bekannt.
thumbnail
Claudio Michele Mancini wird geboren. Claudio Michele Mancini ist ein deutsch-italienischer Schriftsteller. In seinen Romanen im Mafia-Milieu greift Mancini reale Kriminalfälle auf, recherchiert Hintergründe vor Ort in Archiven, bei Carabinieri, Staatsanwälten, Richtern, Opfern und Betroffenen.
thumbnail
Luigi Ciotti wird in Pieve di Cadore geboren. Luigi Ciotti , auch bekannt als Don Ciotti, ist ein italienischer römisch-katholischer Geistlicher und prominenter Mafia-Gegner. Er gilt gleichzeitig als „bekanntester“ und „am meisten gefährdeter“ Geistlicher Italiens. Er ist der Begründer der Anti-Mafia-Vereinigung Libera und der Monatszeitschrift Narcomafie, die sich mit der organisierten Kriminalität in Italien befasst. 1965 gründete Ciotti mit Freunden die Vereinigung „Gruppo Abele“ mit dem Ziel, kriminell gewordene Jugendliche sowie Drogenabhängige zu unterstützen. Nach seinem Theologiestudium und der Priesterweihe arbeitete er als Straßenpriester („prete di strada“) und engagierte sich in sozialen Brennpunkten. Nach mehreren Aufenthalten in Süditalien machte Ciotti den Kampf gegen die Mafia zu seinem Lebensinhalt, insbesondere durch die Gründung von Libera. Dieser Vereinigung wurden inzwischen von Staats wegen mehrere Hundert Hektar von Mafia-Mitgliedern beschlagnahmten Grundbesitzes übertragen. Libera organisiert auf diesem Land mit ehemaligen Kriminellen, Drogenabhängigen sowie mit Arbeitslosen und Mafiaaussteigern landwirtschaftliche Betriebe. Mehrfach verübte die Mafia seither Anschläge auf Ciottis Projekte. 2013 wurden Morddrohungen der Mafia gegen Ciotti bekannt, die zunächst aber noch nicht öffentlich gemacht wurden. Seit Mitte 2014 steht Ciotti, der in Turin lebt, unter ständigem Polizeischutz. Rund zehn Polizisten überwachen ihn rund um die Uhr, somit ist er intensiver geschützt als die meisten italienischen Mafia-Ermittler.
thumbnail
Rita Borsellino wird in Palermo geboren. Rita Borsellino ist eine italienische Politikerin, die sich auf Sizilien im Kampf gegen die Mafia engagiert und als eine der Symbolfiguren der Anti-Mafia-Bewegung gilt.
thumbnail
Franco Nero wird in San Prospero bei Modena als Francesco Sparanero geboren. Franco Nero ist ein italienischer Schauspieler, der vor allem für seine Darstellung des Django in Italo-Western Bekanntheit erlangte. Er wirkte zudem in verschiedenen Filmen über die italienische Mafia mit und verkörperte in den 1970er Jahren in zahlreichen Polizeifilmen die Rolle des Staatsanwaltes. Auch ist er einer der wenigen westlichen Schauspieler, die für Filmproduktionen der damals kommunistischen Staaten verpflichtet wurden. In seiner Karriere arbeitete er unter zahlreichen namhaften Regisseuren.
thumbnail
Marcello Dell’Utri wird in Palermo geboren. Marcello Dell’Utri ist ein italienischer Politiker und seit 2001 Senator für die Partei PDL und rechtskräftig verurteilter Mafioso.
thumbnail
Anthony Casso wird in Brooklyn, New York City geboren. Anthony „Gaspipe“ Casso ist ein italo-amerikanischer Mobster der US-amerikanischen La Cosa Nostra und war Consigliere und Underboss der Mafia-Familie Lucchese.
thumbnail
Paolo Borsellino wird in Palermo geboren. Paolo Borsellino war ein italienischer Richter und „Mafia-Jäger“.

1940

thumbnail
Werner Raith wird in Regensburg geboren. Werner Raith war ein deutscher Philosoph und Erziehungswissenschaftler sowie Schriftsteller, Journalist und Übersetzer. Er wurde bekannt als einer der wenigen deutschen Mafia-Experten.
thumbnail
Giuseppe Puglisi wird in Palermo geboren. Giuseppe „Pino“ Puglisi war ein sizilianischer Priester und Anti-Mafia-Aktivist, der wegen seines Engagements ermordet wurde. Er ist ein Seliger der katholischen Kirche.
thumbnail
Dominick Trinchera wird in Rockland, New York geboren. Dominick „Big Trin“ Trinchera war ein italoamerikanischer Mobster der La Cosa Nostra in New York City und gehörte der Bonanno-Familie an. Innerhalb dieser Mafia-Organisation, hatte er die Stellung eines Caporegime.
thumbnail
Frank DeCicco wird in Bath Beach, Brooklyn, New York City geboren. Frank DeCicco alias Frankie D und Frankie Cheech war ein italo-amerikanischer Mobster und Mitglied der New Yorker MafiafamilieGambino. DeCicco war an der Ermordung des Gambino-Bosses Paul Castellano beteiligt.
thumbnail
Piersanti Mattarella wird in Castellammare del Golfo geboren. Piersanti Mattarella war ein italienischer Politiker, der besonders durch die Bekämpfung der Mafia in Erscheinung trat. Mattarella wurde 1980 bei einem Attentat von Mafia-Mitgliedern ermordet.
thumbnail
Letizia Battaglia wird in Palermo, Italien geboren. Letizia Battaglia ist eine italienische Fotografin und Fotojournalistin. Obwohl ihre Fotoarbeiten ein weites Spektrum des sizilianischen Lebens zeigen, ist sie vor allem bekannt für ihre herausragenden Bilder über die Mafia.
thumbnail
Philip Giaccone wird in Ridgewood, Queens geboren. Philip Giaccone alias "Philly Lucky" und "The Priest" war ein italoamerikanischer Gangster in der US-amerikanischenMafiafamilieBonanno, einer der mächtigen Fünf Familien.
thumbnail
Jack Molinas wird geboren. Jacob L. Molinas war ein US-amerikanischer Basketballspieler und die zentrale Figur im Wettskandal, der in den 50ern die NBA erschütterte und zu lebenslangen Sperren für zahlreiche Spieler wie Connie Hawkins (Sperre später aufgehoben) führte. Molinas wurde für seine Wettgeschäfte zu zehn Jahren Haft verurteilt, aber bereits nach fünf Jahren freigelassen. Molinas pflegte Kontakt zum New YorkerMafiabossTommy Eboli.
thumbnail
Alphonse Indelicato wird in New York City geboren. Alphonse „Sonny Red“ Indelicato war ein Mobster der New Yorker MafiafamilieBonanno und hatte die Stellung eines Capo inne. Einer großen Öffentlichkeit wurde er durch die Arbeit des Undercoveragenten Joseph Pistone alias Donnie Brasco bekannt. Er wurde im Rahmen eines familieninternen Machtkampfes 1981 ermordet.
thumbnail
Salvatore Riina wird in Corleone, Sizilien, Italien geboren. Salvatore „Totò“ Riina ist ein italienischer Verbrecher, in der Cosa Nostra meistens „u curtu“ (der Kurze, aufgrund seiner geringen Körpergröße von 1,58 m), in den Medien „la belva“ (die Bestie) genannt. Er ist einer der bekanntesten Anführer der sizilianischenMafia. Riina ist im Gefängnis Marino di Tronto in Ascoli Piceno inhaftiert, er wurde zehnmal zu lebenslanger Haft verurteilt.
thumbnail
Dominic Napolitano wird geboren. Dominic Napolitano, alias Sonny Black war ein italo-amerikanischer Mobster der La Cosa Nostra in New York City. In der Bonanno-Familie hatte er die Stellung eines Caporegime. Zum Verhängnis wurde ihm die Bekanntschaft mit dem verdeckt arbeitenden FBI-Agenten Joseph Pistone, der als Donnie Brasco über seine „streetcrew“ versuchte in die Mafia einzudringen, um deren Strukturen aufzudecken. Die Vorgänge wurden 1997 im Film Donnie Brasco dargestellt.

1929

thumbnail
Jacques Imbert wird in Toulouse geboren. Jacques Imbert, auch bekannt als Jacky Le Mat, ist einer der letzten großen Mafia-Bosse aus dem Marseiller Halbwelt-Milieu.
thumbnail
Carmine Pecorelli wird in Sessano del Molise geboren. Carmine „Mino“ Pecorelli war ein italienischer investigativer Journalist, der knapp ein Jahr nach der Entführung des italienischen Spitzenpolitikers Aldo Moro ermordet wurde. Pecorelli, der über sehr gute Kontakte zu Geheimdiensten verfügte, hatte umfangreich zur Entführung und Ermordung Moros –? deren Hintergründe bis heute ungeklärt sind? – publiziert. Seiner Auffassung nach war die Ermordung Moros durch die terroristischen Rote Brigaden von einer dritten, mächtigen Instanz initiiert worden, die er nicht namentlich bezeichnete. Pecorelli war Mitglied der rechtsgerichteten Geheimloge Propaganda Due, der auch viele italienische Spitzenpolitiker, Polizeifunktionäre und Militärs angehörten. Der langjährige italienische Ministerpräsident und Minister Giulio Andreotti sowie der Mafia-Boss Gaetano Badalamenti wurden 2002 zu je 24 Jahren Haft für den Mord an Pecorelli verurteilt; das Urteil wurde jedoch 2003 aufgehoben.
thumbnail
Salvatore Lima wird in Palermo geboren. Salvatore (Salvo) Lima war ein italienischer Politiker aus Sizilien, der von der Mafia ermordet wurde, zu der er angeblich enge Beziehungen gepflegt hatte. Während seiner langen Jahre in der Democrazia Cristiana war er Bürgermeister von Palermo und unterhielt enge Beziehungen zum 7-fachen Ministerpräsidenten Giulio Andreotti, unter dem er auch einmal Minister war. Lima sprach selten in der Öffentlichkeit und führte auch keinen Wahlkampf, aber am Wahltag selbst gewann er viele Stimmen. Zum Zeitpunkt seines Todes war er Mitglied des Europaparlaments.
thumbnail
Rocco Chinnici wird in Misilmeri geboren. Rocco Chinnici war ein italienischer Staatsanwalt und Ermittlungsrichter. Er trat besonders durch die Bekämpfung der Mafia in Erscheinung und wurde 1983 durch ein Attentat mit einer Autobombe ermordet.
thumbnail
Danilo Dolci wird in Sežana, heute Slowenien geboren. Danilo Dolci war ein italienischer Architekt, Soziologe, Sozialreformer und Pazifist. Er wurde bekannt durch seine Anti-Mafia-Initiativen in Sizilien und den Aufbau einer gewaltlosen sozialen Bewegung. Man nannte ihn auch den „Gandhi Siziliens“.
thumbnail
Francesco Madonia wird in Palermo geboren. Francesco Ciccio Madonia war ein italienischerMafioso.
thumbnail
William Hedgcock Webster wird in St. Louis, Missouri geboren. William Hedgcock Webster ist ein US-amerikanischer Jurist und ehemaliger Regierungsbeamter. Er war von 1978 bis 1987 Direktor des FBI und danach von 1987 bis 1991 Direktor der CIA. Als FBI-Direktor unter US-Präsident Jimmy Carter ging er erfolgreich gegen die New YorkerMafia vor.
thumbnail
Dominique Venturi wird in Marseille, Frankreich geboren. Dominique Venturi, von seinen Vertrauten Nick genannt, war einer der letzten großen Mafia-Bosse des korsischen Milieus in Marseille. Die US-Drogenbehörde bezeichnet ihn einst als „den französischen Hauptlieferanten von Heroin in die USA“.
thumbnail
Salvatore Giuliano wird in Montelepre geboren. Salvatore Giuliano alias Turiddu Giuliano war ein sizilianischer Bandit und Separatist, der zu Lebzeiten als Robin Hood Siziliens bekannt und als Volksheld verehrt wurde. Als nach seinem Tod das Ausmaß seiner Vergehen und seine Kontakte zur Mafia aufgedeckt wurden, verblasste der politische Mythos vom Volkshelden.
thumbnail
Salvatore La Barbera wird in Palermo geboren. Salvatore La Barbera war ein hochrangiges Mitglied der sizilianischen Mafia.
thumbnail
Mauro De Mauro wird in Foggia geboren. Mauro De Mauro war ein italienischer Journalist, der aufgrund seiner Berichterstattung von Mitgliedern der Mafia ermordet wurde. Die genauen Umstände und Hintergründe zu seiner Verschleppung und Ermordung sind bis heute nicht mit Sicherheit geklärt.
thumbnail
Roberto Calvi wird in Mailand geboren. Roberto Calvi war ein italienischer Bankangestellter in leitender Position. Er war an der Geldwäsche von Drogengeldern in Italien und Südamerika sowie an weiteren geheimen Finanztransaktionen des Vatikans, der Mafia, der Geheimloge Propaganda Due (P2) und verschiedener politischer Parteien maßgeblich beteiligt.

1920

thumbnail
Marcel Francisci wird auf Korsika geboren. Marcel Francisci war ein Mafia-Boss, der im legalen Leben als Politiker und Besitzer eines Spielcasinorings agierte.
thumbnail
Placido Rizzotto wird in Corleone geboren. Placido Rizzotto war ein italienischer Gewerkschaftsführer und aktiv im Kampf gegen die Mafia.

1911

thumbnail
Peter Panto wird geboren. Peter „Pete“ Panto war ein Gewerkschaftsaktivist und Hafenarbeiter aus New York, der sich gegen Korruption und mafiöse Strukturen in den Hafengewerkschaften einsetzte und dessen plötzliches Verschwinden 1939 starke mediale Aufmerksamkeit erzeugte.
thumbnail
Sam Giancana wird in Chicago geboren. Sam „Momo“ Giancana war ein US-amerikanischer Mafioso und Oberhaupt des „Chicago Outfit“.
thumbnail
Joseph Bonanno wird in Castellammare del Golfo, Italien geboren. Giuseppe „Joseph/Joe“ Bonanno war ein italienischstämmiger amerikanischer Mafioso, der Boss einer der berüchtigten Fünf Familien aus New York City (Bonanno-Familie) wurde. Er wurde auch Joe Bananas genannt, ein Name, den er hasste, da dieser implizierte, dass er verrückt sei.
thumbnail
Michele Navarra wird in Corleone geboren. Michele Navarra war ein hohes Mitglied der Mafia. Er war ein italienischer Arzt und leitete die Familie von Corleone.

1902

thumbnail
Antoine Guérini wird in Calenzana, Korsika geboren. Antoine Guérini war der mächtigste Mafia-Boss im Marseille der 1950er Jahre.
thumbnail
François Spirito wird in Marseille geboren. François Spirito war ein Mafia-Boss. Im Marseiller Halbwelt-Milieu waren er und sein Partner Paul Carbone in den 1930er Jahren die zentralen Figuren. Der Film Borsalino mit Alain Delon als Roch Siffredi und Jean-Paul Belmondo als François Capella ist durch das Wirken von Spirito und Carbone inspiriert.
thumbnail
Willie Moretti wird in New York City geboren. Guarino „Willie“ Moretti war ein US-amerikanischerMafioso und Unterboss desjenigen Mafia-Clans aus New York City, welcher später als Genovese-Familie klassifiziert wurde. Möglicherweise lautete sein Vorname auch Guarano.
thumbnail
Paul Carbone wird in Propriano, Korsika geboren. Paul Carbone war ein Krimineller im Marseiller Halbwelt-Milieu. In den 1920er Jahren entwickelte er sich zum mächtigsten Mafia-Boss Marseilles, und in den 1930er Jahren bis zu seinem gewaltsamen Tod 1943 war er dort gemeinsam mit seinem Partner François Spirito eine der zentralen Figuren. Der Film Borsalino mit Alain Delon als Roch Siffredi und Jean-Paul Belmondo als François Capella ist durch das Wirken von Spirito und Carbone inspiriert.
thumbnail
Stefano Magaddino wird in Castellammare del Golfo geboren. Stefano Magaddino war ein italienischstämmiger amerikanischer Mafioso. Er war der Boss des Mafia-Clans von Buffalo und führendes Mitglied einer der berüchtigten Fünf Familien aus New York City, der Bonanno-Familie.

1889

thumbnail
Ciro Terranova wird Corleone, Sizilien geboren. Ciro “Artichoke King” Terranova war ein Mitglied des später als „Genovese-Familie“ klassifizierten US-amerikanischen Mafia-Clans in New York City.
thumbnail
Vincent Mangano wird in Villabate auf Sizilien geboren. Vincent Mangano war ein hochrangiges Mitglied der US-amerikanischen Mafia und Oberhaupt der Sektion der Cosa Nostra in New York City, die später als „Gambino-Familie“ klassifiziert wurde. Andere Quellen setzten sein Geburtsjahr auf 1887 an. Mangano kam laut Berichten wahrscheinlich 1922 zusammen mit seinem Vater Gaetano sowie Joseph Profaci, Oberhaupt der späteren Colombo-Familie, nach Amerika.

1888

thumbnail
Ciro Terranova wird Corleone, Sizilien geboren. Ciro “Artichoke King” Terranova war ein Mitglied des später als „Genovese-Familie“ klassifizierten US-amerikanischen Mafia-Clans in New York City.
thumbnail
Cesare Mori wird in Pavia geboren. Cesare Mori war ein italienischer Präfekt und Senator vor und während der Zeit des Faschismus. Wegen seines harten Vorgehens gegen die Mafia (genauer gesagt Cosa Nostra) - war er auch als Prefetto di Ferro, dt. „Eiserner Präfekt“, bekannt.

Gestorben

thumbnail
Georgi Stoew stirbt in Sofia. Georgi Stoew war ein bulgarischer Autor und Mitglied der bulgarischen Mafia.
thumbnail
Dominique Venturi stirbt in Marseille, Frankreich. Dominique Venturi, von seinen Vertrauten Nick genannt, war einer der letzten großen Mafia-Bosse des korsischen Milieus in Marseille. Die US-Drogenbehörde bezeichnet ihn einst als „den französischen Hauptlieferanten von Heroin in die USA“.
thumbnail
Joseph Bonanno stirbt in Tucson, Arizona. Giuseppe „Joseph/Joe“ Bonanno war ein italienischstämmiger amerikanischer Mafioso, der Boss einer der berüchtigten Fünf Familien aus New York City (Bonanno-Familie) wurde. Er wurde auch Joe Bananas genannt, ein Name, den er hasste, da dieser implizierte, dass er verrückt sei.
thumbnail
Francis Vanverberghe stirbt in Paris. Francis Vanverberghe war einer der letzten großen Mafia-Bosse aus dem Marseiller Halbwelt-Milieu. Möglicherweise bedingt durch die Herkunft seines Vaters aus der in Französisch-Flandern gelegenen Stadt Croix bzw. aufgrund seiner häufigeren Aufenthalte in Belgien war er auch unter dem Spitznamen le Belge (der Belgier) bekannt.
thumbnail
Danilo Dolci stirbt in Trappeto, Sizilien. Danilo Dolci war ein italienischer Architekt, Soziologe, Sozialreformer und Pazifist. Er wurde bekannt durch seine Anti-Mafia-Initiativen in Sizilien und den Aufbau einer gewaltlosen sozialen Bewegung. Man nannte ihn auch den „Gandhi Siziliens“.
thumbnail
Giuseppe Puglisi stirbt in Palermo. Giuseppe „Pino“ Puglisi war ein sizilianischer Priester und Anti-Mafia-Aktivist, der wegen seines Engagements ermordet wurde. Er ist ein Seliger der katholischen Kirche.
thumbnail
Rita Atria stirbt in Rom. Rita Atria war eine italienische Informantin der Justiz in Ermittlungen gegen die sizilianische Mafia.
thumbnail
Frank DeCicco stirbt in Dyker Heights, Brooklyn,. Frank DeCicco alias Frankie D und Frankie Cheech war ein italo-amerikanischer Mobster und Mitglied der New Yorker MafiafamilieGambino. DeCicco war an der Ermordung des Gambino-Bosses Paul Castellano beteiligt.
thumbnail
Antonino Cassarà stirbt in Palermo. Antonino 'Ninni' Cassarà war ein italienischer Kommissar des mobilen Einsatzkommandos von Palermo. Er war in dieser Funktion ein hochrangiger Mafiajäger, der von Mitgliedern der Mafia ermordet wurde.
thumbnail
Raymond Patriarca stirbt. Raymond Loreda Salvatore Patriarca, Sr. war ein italoamerikanischer Mobster aus Providence in Rhode Island und langjähriges Oberhaupt der Mafia-Familie Patriarca war. Er galt als einer der einflussreichsten Bosse der La Cosa Nostra und vermittelte häufig in mafiainternen Streitigkeiten. Sein Einflussgebiet erstreckte sich auf Neuengland.
thumbnail
Rocco Chinnici stirbt in Palermo. Rocco Chinnici war ein italienischer Staatsanwalt und Ermittlungsrichter. Er trat besonders durch die Bekämpfung der Mafia in Erscheinung und wurde 1983 durch ein Attentat mit einer Autobombe ermordet.
thumbnail
Roberto Calvi stirbt in London. Roberto Calvi war ein italienischer Bankangestellter in leitender Position. Er war an der Geldwäsche von Drogengeldern in Italien und Südamerika sowie an weiteren geheimen Finanztransaktionen des Vatikans, der Mafia, der Geheimloge Propaganda Due (P2) und verschiedener politischer Parteien maßgeblich beteiligt.
thumbnail
Marcel Francisci stirbt in Paris, Frankreich. Marcel Francisci war ein Mafia-Boss, der im legalen Leben als Politiker und Besitzer eines Spielcasinorings agierte.
thumbnail
Dominic Napolitano stirbt. Dominic Napolitano, alias Sonny Black war ein italo-amerikanischer Mobster der La Cosa Nostra in New York City. In der Bonanno-Familie hatte er die Stellung eines Caporegime. Zum Verhängnis wurde ihm die Bekanntschaft mit dem verdeckt arbeitenden FBI-Agenten Joseph Pistone, der als Donnie Brasco über seine „streetcrew“ versuchte in die Mafia einzudringen, um deren Strukturen aufzudecken. Die Vorgänge wurden 1997 im Film Donnie Brasco dargestellt.
thumbnail
Dominick Trinchera stirbt in Dyker Heights, Brooklyn. Dominick „Big Trin“ Trinchera war ein italoamerikanischer Mobster der La Cosa Nostra in New York City und gehörte der Bonanno-Familie an. Innerhalb dieser Mafia-Organisation, hatte er die Stellung eines Caporegime.
thumbnail
Alphonse Indelicato stirbt. Alphonse „Sonny Red“ Indelicato war ein Mobster der New Yorker MafiafamilieBonanno und hatte die Stellung eines Capo inne. Einer großen Öffentlichkeit wurde er durch die Arbeit des Undercoveragenten Joseph Pistone alias Donnie Brasco bekannt. Er wurde im Rahmen eines familieninternen Machtkampfes 1981 ermordet.
thumbnail
Philip Giaccone stirbt in Lindenwood, Queens. Philip Giaccone alias "Philly Lucky" und "The Priest" war ein italoamerikanischer Gangster in der US-amerikanischenMafiafamilieBonanno, einer der mächtigen Fünf Familien.
thumbnail
Piersanti Mattarella stirbt in Palermo. Piersanti Mattarella war ein italienischer Politiker, der besonders durch die Bekämpfung der Mafia in Erscheinung trat. Mattarella wurde 1980 bei einem Attentat von Mafia-Mitgliedern ermordet.
thumbnail
Jack Molinas stirbt in Hollywood, Kalifornien. Jacob L. Molinas war ein US-amerikanischer Basketballspieler und die zentrale Figur im Wettskandal, der in den 50ern die NBA erschütterte und zu lebenslangen Sperren für zahlreiche Spieler wie Connie Hawkins (Sperre später aufgehoben) führte. Molinas wurde für seine Wettgeschäfte zu zehn Jahren Haft verurteilt, aber bereits nach fünf Jahren freigelassen. Molinas pflegte Kontakt zum New YorkerMafiabossTommy Eboli.
thumbnail
Sam Giancana stirbt in Oak Park, Illinois. Sam „Momo“ Giancana war ein US-amerikanischer Mafioso und Oberhaupt des „Chicago Outfit“.
thumbnail
Stefano Magaddino stirbt in New York City. Stefano Magaddino war ein italienischstämmiger amerikanischer Mafioso. Er war der Boss des Mafia-Clans von Buffalo und führendes Mitglied einer der berüchtigten Fünf Familien aus New York City, der Bonanno-Familie.
thumbnail
Mauro De Mauro stirbt in Palermo. Mauro De Mauro war ein italienischer Journalist, der aufgrund seiner Berichterstattung von Mitgliedern der Mafia ermordet wurde. Die genauen Umstände und Hintergründe zu seiner Verschleppung und Ermordung sind bis heute nicht mit Sicherheit geklärt.
thumbnail
François Spirito stirbt in Toulon. François Spirito war ein Mafia-Boss. Im Marseiller Halbwelt-Milieu waren er und sein Partner Paul Carbone in den 1930er Jahren die zentralen Figuren. Der Film Borsalino mit Alain Delon als Roch Siffredi und Jean-Paul Belmondo als François Capella ist durch das Wirken von Spirito und Carbone inspiriert.
thumbnail
Antoine Guérini stirbt in Marseille, Frankreich. Antoine Guérini war der mächtigste Mafia-Boss im Marseille der 1950er Jahre.
thumbnail
Salvatore La Barbera stirbt. Salvatore La Barbera war ein hochrangiges Mitglied der sizilianischen Mafia.
thumbnail
Michele Navarra stirbt in Corleone. Michele Navarra war ein hohes Mitglied der Mafia. Er war ein italienischer Arzt und leitete die Familie von Corleone.
thumbnail
Willie Moretti stirbt in Cliffside Park, New Jersey. Guarino „Willie“ Moretti war ein US-amerikanischerMafioso und Unterboss desjenigen Mafia-Clans aus New York City, welcher später als Genovese-Familie klassifiziert wurde. Möglicherweise lautete sein Vorname auch Guarano.
thumbnail
Vincent Mangano stirbt in New York City. Vincent Mangano war ein hochrangiges Mitglied der US-amerikanischen Mafia und Oberhaupt der Sektion der Cosa Nostra in New York City, die später als „Gambino-Familie“ klassifiziert wurde. Andere Quellen setzten sein Geburtsjahr auf 1887 an. Mangano kam laut Berichten wahrscheinlich 1922 zusammen mit seinem Vater Gaetano sowie Joseph Profaci, Oberhaupt der späteren Colombo-Familie, nach Amerika.
thumbnail
Salvatore Giuliano stirbt in Castelvetrano. Salvatore Giuliano alias Turiddu Giuliano war ein sizilianischer Bandit und Separatist, der zu Lebzeiten als Robin Hood Siziliens bekannt und als Volksheld verehrt wurde. Als nach seinem Tod das Ausmaß seiner Vergehen und seine Kontakte zur Mafia aufgedeckt wurden, verblasste der politische Mythos vom Volkshelden.
thumbnail
Paul Carbone stirbt nahe Chalon-sur-Saône, Frankreich. Paul Carbone war ein Krimineller im Marseiller Halbwelt-Milieu. In den 1920er Jahren entwickelte er sich zum mächtigsten Mafia-Boss Marseilles, und in den 1930er Jahren bis zu seinem gewaltsamen Tod 1943 war er dort gemeinsam mit seinem Partner François Spirito eine der zentralen Figuren. Der Film Borsalino mit Alain Delon als Roch Siffredi und Jean-Paul Belmondo als François Capella ist durch das Wirken von Spirito und Carbone inspiriert.
thumbnail
Cesare Mori stirbt in Udine. Cesare Mori war ein italienischer Präfekt und Senator vor und während der Zeit des Faschismus. Wegen seines harten Vorgehens gegen die Mafia (genauer gesagt Cosa Nostra) - war er auch als Prefetto di Ferro, dt. „Eiserner Präfekt“, bekannt.
thumbnail
Peter Panto stirbt. Peter „Pete“ Panto war ein Gewerkschaftsaktivist und Hafenarbeiter aus New York, der sich gegen Korruption und mafiöse Strukturen in den Hafengewerkschaften einsetzte und dessen plötzliches Verschwinden 1939 starke mediale Aufmerksamkeit erzeugte.
thumbnail
Ciro Terranova stirbt Manhattan in New York City. Ciro “Artichoke King” Terranova war ein Mitglied des später als „Genovese-Familie“ klassifizierten US-amerikanischen Mafia-Clans in New York City.

"Mafia" in den Nachrichten