Magali Noël

Magali Noël (1960)
Bild: Henk Lindeboom / Anefo

Magali Noël, eigentlich Magali Noëlle Guiffray (* 27. Juni 1932 in Izmir, Türkei; † 23. Juni 2015 in Châteauneuf-Grasse, Frankreich), war eine französische Schauspielerin und Sängerin.



Leben




Magali Noël wurde in der Türkei als Tochter provenzalischer französischer Diplomaten, die in dem Land tätig waren, geboren und besaß schon von klein auf eine Affinität zur Bühne. Bereits früh begann sie mit einer Ballettausbildung und über zehn Jahre lang nahm sie Geigenunterricht an der Schule von César Franck. Mit 15 Jahren bekam sie Schauspielunterricht. Danach spielte sie Theater an verschiedenen Bühnen. Ihre ersten großen Erfolge feierte sie als Molière-Interpretin in Deutschland. Auch später kehrte sie immer wieder für Engagements ans Theater zurück, sie spielte z. B. neben Peter Ustinov und an verschiedenen Pariser Bühnen.Im Alter von 18 Jahren gab sie ihr Filmdebüt in einer kleinen Rolle in Demain nous divorcons, ein Jahr später bekam sie an der Seite von Bourvil (als dessen Ehefrau) in Seul dans Paris ihre erste größere Rolle. Wegen ihrer geschmeidigen und erstaunlichen Einfachheit in der Darstellung wurde sie meist als Personifikation der Femme fatale besetzt.Magali Noël war bis zuletzt im Filmgeschäft tätig. Sie spielte in Frankreich, Italien, Deutschland, Großbritannien und den Vereinigten Staaten in den unterschiedlichsten Genres, von Komödie (etwa mit dem italienischen Starkomiker Totò) über Krimi und Thriller (Die Schlange) bis hin zur sozialkritischen Tragödie (Der Mann, der die Frauen beherrschte). Ihre Filmografie enthält so bekannte Titel wie Rififi, Der Wendekreis des Krebses und Der Tod des Mario Ricci. Dreimal stand sie auch für Federico Fellini vor der Kamera, 1959 als Fanny in Das süße Leben, 1969 als Fortunata in Fellinis Satyricon und 1973 als Gradisca in Amarcord.Ihr berühmtester Song war Fais-moi mal, Johnny, geschrieben von Boris Vian. Das Lied war einer der ersten Rock-’n’-Roll-Titel mit französischem Text.

mehr zu "Magali Noël" in der Wikipedia: Magali Noël

Musik

2002

Diskografie:
thumbnail
Magali Noël (CD Story Mercury)

1989

Diskografie:
thumbnail
Regard sur Vian, with Stéphanie Noël, in live in Beausobre

1988

Diskografie:
thumbnail
Magali Noël chante Boris Vian (CD Jacques Canetti/Musidisc)

1964

Diskografie:
thumbnail
Magali Noël chante Boris Vian

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Magali Noël stirbt in Châteauneuf-Grasse, Frankreich. Magali Noël, eigentlich Magali Noëlle Guiffray, war eine französische Schauspielerin und Sängerin.
Geboren:
thumbnail
Magali Noël wird in Izmir, Türkei geboren. Magali Noël, eigentlich Magali Noëlle Guiffray, war eine französische Schauspielerin und Sängerin.

thumbnail
Magali Noël starb im Alter von 83 Jahren. Magali Noël wäre heute 84 Jahre alt. Magali Noël war im Sternzeichen Krebs geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2000

thumbnail
Film: Die Treue der Frauen ist ein französisches Filmdrama aus dem Jahr 2000 mit Sophie Marceau in der Hauptrolle. Andrzej Żuławski führte Regie und verfasste zudem das Drehbuch. Als Vorlage diente ihm dabei Madame de La Fayettes 1678 erschienener Roman La Princesse de Clèves. Sophie Marceau spielt eine Frau, die zwischen zwei Männern hin und her gerissen ist, aber den Eheschwur niemals bricht.

Stab:
Regie: Andrzej Żuławski
Drehbuch: Andrzej Żuławski
Produktion: Paulo Branco
Musik: Andrzej Korzyński
Kamera: Patrick Blossier
Schnitt: Marie-Sophie Dubus

Besetzung: Sophie Marceau, Pascal Greggory, Guillaume Canet, Magali Noël, Michel Subor, Marina Hands, Édith Scob

1989

thumbnail
Film: Die Nacht des Schleusenwarts (La Nuit de l’Eclusier)

1985

thumbnail
Film: Diesel

1973

thumbnail
Filmografie: Amarcord ist ein Film des italienischen Regisseurs Federico Fellini aus dem Jahr 1973. Der Titel des Films bedeutet im Dialekt der Emilia-Romagna „Ich erinnere mich“. Dargestellt wird Fellinis Heimatstadt Rimini zur Zeit des jugendlichen Filmemachers, den 1930er Jahren.

Stab:
Regie: Federico Fellini
Drehbuch: Federico Fellini Tonino Guerra
Produktion: Franco Cristaldi
Musik: Nino Rota
Kamera: Giuseppe Rotunno
Schnitt: Ruggero Mastroianni

Besetzung: Magali Noël, Pupella Maggio, Bruno Zanin, Armando Brancia, Nando Orfei, Ciccio Ingrassia, Gianfilippo Carcano, Josiane Tanzilli, Maria Antonietta Beluzzi, Giuseppe Ianigro, Stefano Proietti, Luigi Rossi

1970

thumbnail
Film: Der Wendekreis des Krebses (Tropic of cancer)

"Magali Noël" in den Nachrichten