Magnetschwebebahn

Magnetschwebebahnen sind spurgeführte Landverkehrsmittel, die durch magnetische Kräfte in der Schwebe gehalten, in der Spur geführt, angetrieben und gebremst werden. Die Technik ermöglicht hohe Geschwindigkeiten, Beschleunigungen und Steigungen, wurde aber vom Markt bisher nicht angenommen.

mehr zu "Magnetschwebebahn" in der Wikipedia: Magnetschwebebahn

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Eric Laithwaite stirbt. Eric Laithwaite war ein englischer Ingenieur, der den Linearmotor und Maglev (Magnetschwebebahn) entwickelte.
thumbnail
Gestorben: Hermann Kemper stirbt. Hermann Kemper war ein deutscher Ingenieur und Erfinder der Magnetschwebebahn.
thumbnail
Geboren: Eric Laithwaite wird in Atherton, Lancashire geboren. Eric Laithwaite war ein englischer Ingenieur, der den Linearmotor und Maglev (Magnetschwebebahn) entwickelte.
thumbnail
Geboren: Hermann Kemper wird in Nortrup im Landkreis Osnabrück geboren. Hermann Kemper war ein deutscher Ingenieur und Erfinder der Magnetschwebebahn.

Geschichte > Bundesrepublik Deutschland

1984

thumbnail
wurde der erste Bauabschnitt der Transrapid-Versuchsanlage im niedersächsischen Emsland in Betrieb genommen.

1979

thumbnail
präsentierte die Internationale Verkehrsausstellung (IVA) in Hamburg die weltweit erste für Personenverkehr zugelassene Magnetbahn (Transrapid 05).

1972

thumbnail
Erlanger Erprobungsträger (EET 01) auf dem Siemens Forschungszentrumsgelände in Erlangen.

1971

thumbnail
– am 2. April findet in Ottobrunn bei München die erste Versuchsfahrt des Prinzipfahrzeuges der Magnetschwebetechnik der Firma MBB (heute EADS) statt.

1971

thumbnail
– am 11. Oktober präsentiert die Firma Krauss-Maffei in München-Allach das Versuchsfahrzeug Transrapid 02.

Sport

2003

Die Entwicklung der Geschwindigkeitsrekorde bei Versuchsfahrten:
thumbnail
– Japan – Maglev – 581 km/h

2003

Die Entwicklung der Geschwindigkeitsrekorde bei Versuchsfahrten:
thumbnail
– Japan – MLX01 – 581 km/h (3er Zuggarnitur). Vom Guinness-Buch der Rekorde bestätigt.

1999

Die Entwicklung der Geschwindigkeitsrekorde bei Versuchsfahrten:
thumbnail
– Japan – MLX01 – 552 km/h (5er Zuggarnitur). Vom Guinness-Buch der Rekorde bestätigt.

1999

Die Entwicklung der Geschwindigkeitsrekorde bei Versuchsfahrten:
thumbnail
– Japan – MLX01 – 548 km/h (unbemannt)

1997

Die Entwicklung der Geschwindigkeitsrekorde bei Versuchsfahrten:
thumbnail
– Japan – MLX01 – 550 km/h (unbemannt)

Ausgeführte Anlagen > International

2014

thumbnail
Beijing Daitai Linie S1/China

2013

thumbnail
Incheon Airport Maglev/Südkorea

2005

thumbnail
Linimo/Japan zur Expo

Tagesgeschehen

thumbnail
Bayern: Die Finanzierung der 1,85 Milliarden Euro teuren Magnetschwebebahn wurde geklärt. Von Münchens Bürgermeister und von Umweltschützern wurde der Transrapid kritisiert. Transrapid
thumbnail
Lathen/Emsland: Bei einem schweren Unfall auf der Teststrecke des Transrapid gibt es 23 Tote und 10 Verletzte. Auf freier Strecke war die Magnetschwebebahn gegen 10:00 Uhr bei einer Geschwindigkeit von 200 km/h mit einem Werkstattwagen zusammengeprallt
thumbnail
Düsseldorf/Deutschland. In Nordrhein-Westfalen einigen sich SPD und Grüne auf die Fortsetzung der Koalition bis 2005. Der Bau der MagnetschwebebahnMetrorapid wurde bereits am Freitag gestrichen, nun kamen Streichungen von 40 Mio im Jahr (von jetzt 500 Mio auf 260 in 2112) bei den Kohle subventionen den Grünen nochmals entgegen.
thumbnail
Düsseldorf/Deutschland. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Peer Steinbrück kündigt an, dass die MagnetschwebebahnMetrorapid nicht gebaut wird. Er kommt damit im Koalitionsstreit den Forderungen der Grünen entgegen.

"Magnetschwebebahn" in den Nachrichten