Maine

Maine (englische Aussprache Zum Anhören bitte klicken! [meɪ̯n]) ist ein Bundesstaat der Vereinigten Staaten und Teil der Region Neuengland.

Die Herkunft des Namens ist unklar. Wahrscheinlich ist er nach der französischen Landschaft Maine benannt, möglicherweise ist der Name aber auch eine Kurzform von „Mainland“ („Festland“). Die postalische Abkürzung des Staates ist ME. Der Spitzname von Maine ist The Pine Tree State („Kiefern-Staat“). Die Hauptstadt ist Augusta.

mehr zu "Maine" in der Wikipedia: Maine

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1989

Auszeichnung/Stipendium:
thumbnail
Skowhegan Medal for Photography, Maine (Cindy Sherman)

Kunst & Kultur

2005

Ausstellung:
thumbnail
Terry Winters: Prints & Sequences, Colby College Museum of Art, Waterville, Maine, USA

1982

Ausstellung:
thumbnail
Farnsworth Museum, Rockland, Maine (Robert Indiana)

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Barbara Bel Geddes, US-amerikanische Schauspielerin, stirbt im US-Bundesstaat Maine 82-jährig. Sie wurde in den 1980er Jahren einem internationalen Fernsehpublikum in der Rolle der „Miss Ellie“ Ewing in der Fernsehserie Dallas bekannt.

Amerika

1607

thumbnail
Der Tarrantiner-Krieg zwischen der Penobscot-Konföderation unter ihrem Ober-Sagamore Bashabes einerseits und den Micmac (Tarrantinern) sowie den mit ihnen verbündeten Maliseet andererseits, die im heutigen Maine und den angrenzenden kanadischen Provinzen leben, beginnt. Er dauert mit Unterbrechungen bis 1615.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1923

Leben > Anstellungen als Organist:
thumbnail
Portland, Maine, 1921 (Edwin Lemare)

1894

Werk:
thumbnail
Walker Art Building, Bowdoin College, Brunswick, Maine. (McKim, Mead, and White)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Das nach dem Missouri-Kompromiss durch Abtrennung aus dem Gebiet von Massachusetts entstandene Maine wird 23. Bundesstaat der USA. (15. März)
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: US-Präsident James Monroe unterzeichnet den Missouri-Kompromiss und ermöglicht dem Sklavenstaat Missouri dadurch die Aufnahme in die Union, indem das von Massachusetts abgetretene Maine als sklavenfreier Staat aufgenommen wird und der Gleichstand im Senat damit erhalten bleibt. (6. März)

1615

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen > Amerika: Der Tarrantiner-Krieg zwischen der Penobscot-Konföderation unter ihrem Ober-Sagamore Bashabes einerseits und den Micmac (Tarrantinern) sowie den mit ihnen verbündeten Maliseet andererseits, die im heutigen Maine und den angrenzenden kanadischen Provinzen leben, beginnt. Er dauert mit Unterbrechungen bis (1607)

USA

1978

thumbnail
Maine (Pfand: 0,05 US$), eingeführt (Einwegpfand)

Heutige Situation > Öffnung der Ehe für homosexuelle Paare

2004

thumbnail
zwanzig US-Bundesstaaten: Massachusetts , Connecticut (2008), Iowa (2009), Vermont (2009), New Hampshire (2010), New York (2011), Washington (2012), Maine (2012), Maryland (2012), Rhode Island (2013), Delaware (2013), Minnesota (2013), Kalifornien (2009; 2013 erneut), New Jersey (2013), Illinois (2013), Hawaii (2013), New Mexico (2013); in Utah wurde die 2013 erfolgte Öffnung infolge eingelegter Berufung im gleichen Jahr temporär rückgängig gemacht, Arkansas (2014), Oregon (2014) und Pennsylvania (2014) (Gesetze zur Homosexualität)

Tagesgeschehen

thumbnail
Maine/Vereinigte Staaten: Barack Obama gewinnt die Vorwahl der Demokratischen Partei zur Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 2008 in Maine und liegt nur noch knapp hinter Hillary Clinton.
thumbnail
16 US-Staaten verklagen die Regierung Bushs, nachdem die US-Umweltbehörde EPA am 19. Dezember 2007 einen Entschluss zur Regelung des CO2-Ausstoßes des Bundesstaats Kalifornien abgelehnt hatte. Neben Kalifornien sind auch die Staaten Massachusetts, Arizona, Connecticut, Delaware, Illinois, Maine, Maryland, New Jersey, New Mexico, New York, Oregon, Pennsylvania, Rhode Island, Vermont und Washington Kläger.
thumbnail
Bangor/USA. Dem früheren Sänger Cat Stevens, der vor 20 Jahren zum Islam konvertierte und sich jetzt Yusuf Islam nennt, wurde die Einreise in die USA verweigert. Yusuf Islam steht als Terrorverdächtiger auf der sogenannten "watch list". Sein Flug von London nach Washington, D.C. wurde in Bangor im US-BundesstaatMaine unterbrochen, und Yusuf Islam nach Europa abgeschoben.

"Maine" in den Nachrichten