Mainstream

Mainstream ([ˈmeɪnstriːm], engl.Hauptströmung) spiegelt den kulturellen Geschmack einer großen Mehrheit wider, den Massengeschmack der Massenkultur im Gegensatz zu Subkulturen oder dem ästhetischen Underground. Es entspricht damit weitgehend dem Begriff der populären Kultur.

Im Bereich der Medien ist der Begriff oft verknüpft mit dem Begriff der Leitmedien und drückt einen Anspruch auf Qualität aus.

mehr zu "Mainstream" in der Wikipedia: Mainstream

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Liev Schreiber wird in San Francisco, Kalifornien geboren. Isaac Liev Schreiber ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Produzent, Regisseur und Drehbuchautor. Er wurde gegen Ende der 1990er und den früheren 2000er bekannt, als er in verschiedenen Independentfilmen spielte und später in Mainstream-Hollywood-Filmen, wie die Scream-Tetralogie oder Filmen wie Der Anschlag, X-Men Origins: Wolverine und Salt. Schreiber ist auch ein angesehener Theaterschauspieler, der in verschiedenen Broadway-Produktionen mitspielte und dafür 2005 einen Tony Award gewann.
thumbnail
Geboren: Dylan Baker wird in Syracuse, New York geboren. Dylan Baker ist ein US-amerikanischer Schauspieler. Er ist vor allem bekannt für seine zahlreichen Produktionen aus dem Independentfilm-Bereich, ist aber auch regelmäßig in Mainstream-Filmen wie Spider-Man 2 zu sehen. In Spider-Man spielt er Dr. Curt Conners.

1956

thumbnail
Geboren: Tony Millionaire wird geboren. Tony Millionaire ist ein US-amerikanischer Comiczeichner. Sein Comicstrip Maakies gehört zu den weltweit erfolgreichsten in alternativen Zeitungen abgedruckten, wurde aber auch in Mainstream-Zeitungen veröffentlicht.
thumbnail
Geboren: Christopher Walken wird in Astoria , Queens, New York City geboren. Ronald Christopher Walken ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Tänzer. Er gilt als einer der profiliertesten Charakterdarsteller Amerikas, der sowohl in Mainstream- als auch in Independent-Filmen mitwirkt. Viele seiner Rollen verkörpern psychisch labile oder gewaltbereite Charaktere. Für die Darstellung eines durch den Krieg in Vietnam traumatisierten Soldaten in Michael Ciminos Film Die durch die Hölle gehen wurde Walken bei der Oscarverleihung 1979 als Bester Nebendarsteller ausgezeichnet.
thumbnail
Geboren: Little Richard wird in Macon, Georgia als Richard Wayne Penniman geboren. Little Richard ist ein amerikanischer Rock-’n’-Roll-Sänger, -Pianist und -Songwriter. Während der erfolgreichsten Phase seiner Karriere bei Specialty Records Mitte der 1950er Jahre kombinierte der afroamerikanische Musiker Stilelemente aus Blues, Gospel sowie Rhythm and Blues unter der neuen Genrebezeichnung „Rock ’n’ Roll“ und überführte sie damit in den musikalischen Mainstream. Nach hohen Platzierungen in den von schwarzen Interpreten dominierten Rhythm-and-Blues-Charts gelang ihm der Crossover in den genre-unabhängigen amerikanischen Popmarkt. Sein schnelles und kraftvolles Pianospiel, sein lauter und überdrehter Gesang sowie seine energiereichen Konzerte inspirierten viele namhafte Musiker. Nach einem mehrjährigen Rückzug für religiöse Studien begann Little Richard in den 1960er Jahren ein Comeback, für das er seinen Sound in Richtung Soul und Funk weiterentwickelte. Ohne an seine früheren Verkaufserfolge anknüpfen zu können, steigerte er die Extravaganz seiner Bühnenauftritte durch Selbstinszenierung und Elemente der Travestie. Seit den 1980er Jahren steht Little Richard nur noch sporadisch im Aufnahmestudio oder auf der Bühne. Aufgrund seiner genreprägenden und vielgecoverten Songs und deren Charterfolge gehört Little Richard zu den Wegbereitern und Hauptvertretern des Rock ’n’ Roll, weshalb er 1986 als einer der ersten Musiker in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen wurde.

Kunst & Kultur

1987

Kulturgeschichte > Musik > Entwicklungen:
thumbnail
Contemporary R&B wurde zur Sammelbezeichnung für afroamerikanischeMainstream-Musik. Luther Vandross, Prince und Michael Jackson galten als Vorreiter des neuen R&B. Jacksons Alben Thriller (1982, bisher meistverkauftes Album, Stand 2010) und Bad ließen ihn zum Star avancieren. Aber auch klassische Rhythm-and-Blues-Künstler wie Stevie Wonder oder Tina Turner waren erfolgreich. (1980er)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2010

thumbnail
Film: Cop Out -Geladen und entsichert ist eine US-amerikanische Komödie von den Brüdern Mark und Robb Cullen. Filmstars wie Bruce Willis, Tracy Morgan, und Seann William Scott spielen die Hauptrollen. Regie führte Kevin Smith. Für ihn war es der erste Mainstream-Film, weil er den Film im Auftrag von Warner Bros. drehte. Berühmt geworden war er durch Independent-Filme wie Clerks, Dogma und Chasing Amy, bei denen er Regie geführt und auch das Drehbuch geschrieben hatte.

Stab:
Regie: Kevin Smith
Drehbuch: Mark Cullen, Robb Cullen
Produktion: Marc E. Platt, Polly Johnsen, Michael Tadross
Musik: Harold Faltermeyer
Kamera: Dave Klein
Schnitt: Kevin Smith

Besetzung: Bruce Willis, Tracy Morgan, Seann William Scott, Rashida Jones, Adam Brody, Kevin Pollak, Guillermo Diaz, Jason Lee, Michelle Trachtenberg, Ana de la Reguera, Jim Norton, Fred Armisen, Ernest O’Donnell

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2010

thumbnail
Gründung: Der Action Verlag ist ein deutscher Hörbuchverlag mit Firmensitz in Essen. Er wurde 2010 gegründet und vertont überwiegend Mainstream-Literatur, auch von jungen und noch unentdeckten Autoren. Die Einspielungen werden von ausgebildeten Schauspielern und Sprechern vorgenommen. Im Frühjahr 2012 waren laut Verlagsverzeichnis mehr als 200 Titel lieferbar.

1992

thumbnail
Gründung: Soul Coughing war eine US-amerikanische Alternative Rock-/Elektro-Band aus New York. Obwohl die Band nie den ganz großen Mainstream-Erfolg feiern konnte, stand sie von ihrer Gründung 1992 bis zu ihrer Auflösung im Jahr 2000 immer in der Gunst der Musikkritiker und konnte sich eine größere Fangemeinde im Underground schaffen.

1983

thumbnail
Gründung: Bon Jovi ist eine US-amerikanische Rockband aus New Jersey. Seit ihrer Gründung Anfang der 1980er-Jahre hat sie mehr als 130? Millionen Alben verkauft. Die Band, die als Glam-Metal-Band begann, spielt seit den Neunziger Jahren vor allem Mainstream-Rock. Einen großen Beitrag zum kommerziellen Erfolg von Bon Jovi leistete der Komponist Desmond Child, der mit Sänger Jon Bon Jovi und Gitarrist Richie Sambora Hits wie Livin’ on a Prayer, You Give Love a Bad Name, Keep the Faith oder This Ain’t a Love Song komponierte.

1980

thumbnail
Gründung: The Sisters of Mercy ist eine britische Rockband, die insbesondere in den 1980er Jahren populär war. Die Gruppe zählt mit ihrer vom Psychedelic Rock und Punk beeinflussten Musik zu den Wegbereitern des Gothic Rock. In der zweiten Hälfte der 1980er Jahre traten vermehrt Popmusik- und Mainstream-Rock-Einflüsse hinzu, wodurch sie ihren Bekanntheitsgrad nochmals steigern konnte.

"Mainstream" in den Nachrichten