Manfred Hildermeier

Manfred Hildermeier (* 4. April 1948 in Lieme) ist ein deutscher Historiker. Er ist Professor für Osteuropäische Geschichte an der Georg-August-Universität Göttingen, und seine Schwerpunkte sind die russische Geschichte des 17. bis 20. Jahrhunderts und die Geschichte der Sowjetunion.

mehr zu "Manfred Hildermeier" in der Wikipedia: Manfred Hildermeier

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Manfred Hildermeier wird in Lieme geboren. Manfred Hildermeier ist ein deutscher Historiker. Er ist Professor für Osteuropäische Geschichte an der Georg-August-Universität Göttingen, und seine Schwerpunkte sind die russische Geschichte des 17. bis 20. Jahrhunderts und die Geschichte der Sowjetunion.

thumbnail
Manfred Hildermeier ist heute 69 Jahre alt. Manfred Hildermeier ist im Sternzeichen Widder geboren.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2013

thumbnail
Veröffentlichungen: Geschichte Russlands: Vom Mittelalter bis zur Oktoberrevolution, C.H. Beck, München

2000

thumbnail
Veröffentlichungen: Stalinismus und Terror, in: Osteuropa 50 , H. 6, S. 593–605.

2000

thumbnail
Veröffentlichungen: M. Hildermeier, J. Kocka, C. Conrad (Hg.), Europäische Zivilgesellschaft in Ost und West. Begriff, Geschichte, Chancen. Frankfurt am Main

1997

thumbnail
Veröffentlichungen: Interpretationen des Stalinismus, in: Historische Zeitschrift 264 , S. 655–674.

1984

thumbnail
Veröffentlichungen: Die jüdische Frage im Zarenreich. Zum Problem der unterbliebenen Emanzipation. In: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas 32 , S. 321-357.

"Manfred Hildermeier" in den Nachrichten