Manfred Krug

Manfred Krug (* 8. Februar 1937 in Duisburg; † 21. Oktober 2016 in Berlin) war ein deutscher Schauspieler, Sänger und Schriftsteller. Als Pseudonyme verwendete er zu DDR-Zeiten Clemens Kerber (als Liedtexter) und Isa Karfunkelstein (als Interviewer seiner selbst).

mehr zu "Manfred Krug" in der Wikipedia: Manfred Krug

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2013

Ehrung:
thumbnail
Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland

2006

Ehrung:
thumbnail
Platin-Romy für das Lebenswerk

2001

Ehrung:
thumbnail
Goldene Kamera (Leserwahl zum beliebtesten Tatort-Kommissar), zusammen mit Charles Brauer, Götz George und Eberhard Feik

1990

Ehrung:
thumbnail
Bayerischer Fernsehpreis für die Fernsehserie Liebling Kreuzberg (SFB/NDR/WDR), zusammen mit Jurek Becker und Werner Masten

Musik

2014

Diskografie:
thumbnail
Auserwählt (zusammen mit Uschi Brüning)

2003

Diskografie:
thumbnail
Sweet Nothings (zusammen mit Decebal Badila, Fanny Krug)

2002

Diskografie:
thumbnail
Der Weihnachtskrug

2001

Diskografie:
thumbnail
Manfred Krug Live mit Fanny (zusammen mit Fanny Krug)

2000

Diskografie:
thumbnail
Tatort – die Songs (zusammen mit Charles Brauer)

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Manfred Krug stirbt in Berlin. Manfred Krug war ein deutscher Schauspieler, Sänger und Schriftsteller. Als Pseudonyme verwendete er zu DDR-Zeiten Clemens Kerber (als Liedtexter) und Isa Karfunkelstein (als Interviewer seiner selbst).
Geboren:
thumbnail
Manfred Krug wird in Duisburg geboren. Manfred Krug war ein deutscher Schauspieler, Sänger und Schriftsteller. Als Pseudonyme verwendete er zu DDR-Zeiten Clemens Kerber (als Liedtexter) und Isa Karfunkelstein (als Interviewer seiner selbst).

thumbnail
Manfred Krug starb im Alter von 79 Jahren. Manfred Krug wäre heute 80 Jahre alt. Manfred Krug war im Sternzeichen Wassermann geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1998

thumbnail
Film: Abgehauen ist ein dokumentarischer, deutscher Fernsehfilm von Frank Beyer aus dem Jahre 1998. Nach den Tagebüchern des Schauspielers Manfred Krug schildert er tatsächliche Ereignisse, die auf die Ausbürgerung des Liedermachers Wolf Biermann aus der DDR folgten.

Stab:
Regie: Frank Beyer
Drehbuch: Ulrich Plenzdorf
Produktion: Norbert Sauer
Kamera: Eberhard Geick
Schnitt: Clarissa Ambach

Besetzung: Peter Lohmeyer, Karoline Eichhorn, Peter Donath, Ann-Kathrin Kramer, Uwe Kockisch, Jürgen Hentsch, Ulrich Matthes, Hermann Lause, Hermann Beyer, Thomas Dehler, Viktor Deiß, Manfred Gorr, Matthias Günther, Günter Junghans, Karl Kranzkowski, Ute Lubosch, Thomas Neumann, Gunter Schoß, Franziska Troegner, Alexander Reed, Gabrielle Scharnitzky, Christiane Heinrich, Martin Seifert, Klaus Mertens, Swetlana Schönfeld

1994

thumbnail
Film: Der Blaue

1991

thumbnail
Film: Ernst-Lubitsch-Preis: Manfred Krug für sein Gesamtwerk

1990

thumbnail
Filmografie: Rosamunde ist ein deutscher Film aus dem Jahr 1990 nach einem Kriminalmelodram von Egon Günther.

Stab:
Regie: Egon Günther
Drehbuch: Egon Günther
Produktion: Matthias Deyle
Musik: Rolf A. Wilhelm
Kamera: Gerard Vandenberg
Schnitt: Dorothee Maass, Claudia Enzmann, Petra Materne

Besetzung: Anica Dobra, Jürgen Vogel, Richy Müller, Suzanne Stoll, Boris Koneczny, Mario Adorf, Patrick Elias, Beata Tyszkiewicz, Gerd Duwner, Manfred Krug, Mathieu Carrière, Brigitte Mira

1988

thumbnail
Film: Krimistunde, Folge: Lauter schlechte Nachrichten (Fernsehserie)

"Manfred Krug" in den Nachrichten