Manfred Poerschke

Manfred Poerschke (* 26. Februar 1934 in Dortmund) ist ein ehemaliger deutscher Leichtathlet und Olympiateilnehmer, der - für die Bundesrepublik startend - bei den Europameisterschaften 1958 die Silbermedaille mit der deutschen 4-mal-400-Meter-Staffel gewann (3:08,2 min: Carl Kaufmann, Manfred Poerschke, Johannes Kaiser, Karl-Friedrich Haas). Er startete auch bei den Olympischen Spielen 1956 und belegte mit der 4-mal-400-Meter-Staffel Platz vier (3:08,2 min). Mit der 4 × 400 m-Staffel des OSV Hörde gewann er vier Deutsche Meisterschaften. Im Einzelwettbewerb auf der 400-m-Distanz gelang ihm bei Deutschen Meisterschaften wegen der starken Konkurrenz jedoch nur einmal ein 3. Platz (1957). Poerschke startete für den Sportverein OSV Hörde. In seiner aktiven Zeit war er 1,83 m groß und wog 85 kg.

mehr zu "Manfred Poerschke" in der Wikipedia: Manfred Poerschke

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Manfred Poerschke wird in Dortmund geboren. Manfred Poerschke, ist ein ehemaliger deutscher Leichtathlet und Olympiateilnehmer, der - für die Bundesrepublik startend - bei den Europameisterschaften 1958 die Silbermedaille mit der deutschen 4-mal-400-Meter-Staffel gewann (3:08,2? min: Carl Kaufmann, Manfred Poerschke, Johannes Kaiser, Karl-Friedrich Haas). Er startete auch bei den Olympischen Spielen 1956 und belegte mit der 4-mal-400-Meter-Staffel Platz vier (3:08,2? min). Poerschke startete für den Sportverein OSV Hörde. In seiner aktiven Zeit war er 1,83? m groß und wog 85? kg.

thumbnail
Manfred Poerschke ist heute 84 Jahre alt. Manfred Poerschke ist im Sternzeichen Fische geboren.

"Manfred Poerschke" in den Nachrichten