Manfred Wörner

Manfred Wörner (1982)
Lizenz: CC-BY-2.0

Manfred Hermann Wörner (* 24. September 1934 in Stuttgart; † 13. August 1994 in Brüssel) war ein deutscher Jurist, Reserveoffizier der Luftwaffe (Oberstleutnant d. R.) und Politiker (CDU). Er war von 1965 bis 1988 Mitglied des Deutschen Bundestages, dort von 1976 bis 1980 Vorsitzender des Verteidigungsausschusses. Von 1982 bis 1988 war er unter Bundeskanzler Helmut Kohl Bundesminister der Verteidigung. Von 1988 bis 1994 war er erster und bisher einziger deutscher NATO-Generalsekretär und Vorsitzender des Nordatlantikrats.

mehr zu "Manfred Wörner" in der Wikipedia: Manfred Wörner

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Manfred Wörner stirbt in Brüssel. Manfred Hermann Wörner war ein deutscher Jurist, Reserveoffizier der Luftwaffe (Oberstleutnant d.?R.) und Politiker (CDU). Er war von 1965 bis 1988 Mitglied des Deutschen Bundestages, dort von 1976 bis 1980 Vorsitzender des Verteidigungsausschusses. Von 1982 bis 1988 war er unter Bundeskanzler Helmut Kohl Bundesminister der Verteidigung. Von 1988 bis 1994 war er erster und bisher einziger deutscher NATO-Generalsekretär und Vorsitzender des Nordatlantikrats.
thumbnail
Geboren: Manfred Wörner wird in Stuttgart geboren. Manfred Hermann Wörner war ein deutscher Jurist, Reserveoffizier der Luftwaffe (Oberstleutnant d.?R.) und Politiker (CDU). Er war von 1965 bis 1988 Mitglied des Deutschen Bundestages, dort von 1976 bis 1980 Vorsitzender des Verteidigungsausschusses. Von 1982 bis 1988 war er unter Bundeskanzler Helmut Kohl Bundesminister der Verteidigung. Von 1988 bis 1994 war er erster und bisher einziger deutscher NATO-Generalsekretär und Vorsitzender des Nordatlantikrats.

thumbnail
Manfred Wörner starb im Alter von 59 Jahren. Manfred Wörner wäre heute 82 Jahre alt. Manfred Wörner war im Sternzeichen Waage geboren.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Verteidigungsminister Manfred Wörner wird von der NATO zu ihrem Generalsekretär bestimmt.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1994

Ehrung:
thumbnail
wurde er für seine Verdienste um die deutsch-amerikanischen Beziehungen mit dem Eric-M.-Warburg-Preis der Atlantik-Brücke geehrt.

1991

Ehrung:
thumbnail
erhielt er das Großkreuz (Cavaliere di Gran Croce) des Verdienstordens der Italienischen Republik.

Erinnerungen an Manfred Wörner

2000

thumbnail
wurde das Manfred-Wörner-Zentrum der Führungsakademie der Bundeswehr eingeweiht.

1998

thumbnail
Gründung von Manfred-Wörner-Stiftungen in Bulgarien, Rumänien und Ungarn.

"Manfred Wörner" in den Nachrichten