Manly

Manly ist ein Stadtteil der Metropole Sydney in New South Wales, Australien mit etwa 15.000 Einwohnern. Manly hat wegen seines langen Ozeanstrandes und der gleichmäßigen, vor allem bei Surfern beliebten Wellen über die Grenzen Australiens hinweg Bekanntheit erlangt. Im Unterschied zu den Stadtstränden Bondi Beach, Coogee Beach, Bronte Beach und Tamarama ist in Manly das Leben noch wesentlich entspannter. Dass Manly „Seven Miles from Sydney, but a Thousand Miles from Care“ ist, wie die Inschrift am Hafen verheißt, spürt man auch heute noch.

Im Stadtteil Manly befindet sich auch der Sitz des Verwaltungsgebiets Manly Council.



Geschichte




Manly erhielt seinen Namen am 21. Januar 1788 durch den Befehlshaber der First Fleet, Captain Arthur Phillip, auf einer dreitägigen Erkundungstour durch den Port Jackson. Die Einfahrt zum Port Jackson hatte Captain James Cook bereits 1770 auf seinen Karten verzeichnet, ihn aber nie erkundet. Captain Arthur Phillip war so beeindruckt vom Auftreten („manly behaviour“) der Tharawal, einem Stamm der Aborigines, die seinen drei Booten beim ersten Treffen entgegen wateten, dass er die Stelle Manly Cove nannte. Am nächsten Tag taufte er eine Bucht auf der anderen Seite des Hafens Sydney Cove.In den 1820er Jahren entstanden vereinzelte Siedlungen im Gebiet um Manly Cove. Bis 1841 waren jedoch nur 38 Männer und 29 Frauen als Bewohner registriert, die von Fischfang und Landwirtschaft lebten. Henry Gilbert Smith (1802–1886), ein britischer Geschäftsmann aus Northamptonshire, erkannte, dass Manly – mit dem Ozeanstrand auf der einen und der feinsandigen Bucht auf der anderen Seite – ein hervorragender Badeort für die Bewohner Sydneys sein würde – ganz so, wie es Brighton für die Londoner war. In den Jahren ab 1853 begann er deshalb Land in diesem Gebiet zu erwerben.Entlang des Ufers wurden Norfolk-Tannen (Araucaria heterophylla) gepflanzt, und bis 1855 hatte Smith eine Pier errichtet und das Pier Hotel erbaut. Im März 1856 wurde eine schmale Straße angelegt, die den Hafen mit dem Manly Ocean Beach verband. Henry Gilbert Smith nannte sie den Corso (nach einer Straße in Rom). Smith förderte zudem den Aufbau eines Fährdienstes nach Manly. Ab 1854 wurden erste Ausflugsfahrten mit dem SchaufelraddampferThe Brothers angeboten. Manly, zuvor nur durch die 70 Meilen lange Straßenverbindung über Parramatta, Hunter's Hill, Lane Cove und Narrabeen mit Sydney verbunden, war bis zu diesem Tage de facto isoliert von der Stadt gewesen....

mehr zu "Manly" in der Wikipedia: Manly

Städtepartnerschaften

1991

thumbnail
Australien Manly, Australien, seit (Odawara)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: George Golding stirbt in Manly. George Augustus Golding war ein australischer Sprinter und Hürdenläufer.
thumbnail
Geboren: Chris Payne wird in Manly geboren. Christopher „Chris“ Payne ist ein australischer Fußballspieler.
thumbnail
Gestorben: Ben Lexcen stirbt in Manly. Ben Lexcen war ein australischer Yachtkonstrukteur und Designer.
thumbnail
Geboren: Daniel Ewing wird in Manly, Sydney, New South Wales geboren. Daniel „Dan“ Ewing ist ein australischer Schauspieler. Seine bekannteste Rolle ist die des Dillon, Ranger der schwarzen Serie, in der Serie Power Rangers R.P.M.

Australien & Ozeanien

1788

thumbnail
21. März: Wegen fehlender Frischwasservorräte macht sich Phillip auf die Suche nach einem geeigneteren Platz für die geplante Siedlung. Bei der bis 23. März dauernden Exkursion wird unter anderem Manly Cove entdeckt, sowie eine weitere Bucht, die er nach dem britischen Innenminister Thomas Townshend, 1. Viscount Sydney benennt.

"Manly" in den Nachrichten